Sie sind hier: Home > Unterhaltung > TV & Kino >

Lena Meyer-Landrut überrascht wieder bei "Sing meinen Song"

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Erst privat, jetzt hart  

Lena zeigt bei "Sing meinen Song" wieder eine neue Seite

14.06.2017, 15:25 Uhr | rix, t-online.de

Lena Meyer-Landrut überrascht wieder bei "Sing meinen Song". Lena Meyer-Landrut entschied sich für "Du liebst mich nicht". (Quelle: VOX / Markus Hertrich)

Lena Meyer-Landrut entschied sich für "Du liebst mich nicht". (Quelle: VOX / Markus Hertrich)

Die vierte Folge der diesjährigen "Sing meinen Song"-Staffel war voll und ganz Moses Pelham gewidmet. In Südafrika coverten Mark Forster, Gentleman & Co. seine größten Hits der vergangenen 30 Jahre. Eine von ihnen überraschte jedoch besonders mit ihrer Interpretation: Küken Lena Meyer-Landrut.

Eigentlich hatte sich das musikalische Schwergewicht von Lena "Wenn das Liebe ist" gewünscht, doch die entschied sich für einen Nummer-eins-Hit aus den Neunzigern: "Du liebst mich nicht" mit Sabrina Setlur.

"Ich habe es nicht mitbekommen, als der Song passiert ist. Ich war damals vier, fünf Jahre alt", erzählt die ESC-Gewinnerin in der Show. "Im Nachhinein habe ich gelernt, wie krass er ist." Das Lied war für die 26-Jährige eine echte Herausforderung. Denn weder singt Lena auf Deutsch, noch kann sie rappen.

"Das war ganz zauberhaft"

Doch die schöne Brünette machte aus dem Song eine eigene tiefgründige Version. Mit Erfolg. Nach ihrem Auftritt stürmt Moses auf die Bühne, umarmt die Raab-Entdeckung. "Brutal! Ich fand, wie sie das gemacht hat, war ganz zauberhaft."

Auch die anderen hat die "Satellite"-Interpretin umgehauen. "Ich bin von Lena total geflasht. Das habe ich nicht erwartet, dass sich Lena bei 'Sing meinen Song' so entwickelt. Das Ding deutsche Sprache: Sie klingt so 18 Mal ehrlicher als sonst", schwärmt Alec von The BossHoss

"Ich krieg immer ein bisschen Angst vor Lena"

"Wenn Lena auf Deutsch singt, hebt sich für mich eine Art Schleier", so auch Mark Forster. Doch gleichzeitig gesteht er: "Ich krieg immer ein bisschen Angst vor Lena, wenn sie so harte Sachen sagt."

Tatsächlich fallen in "Du liebst mich nicht" Sätze wie "Vorbei du Wichser, reißt mein Herz in zwei" oder "Fick dich und deine ganze beschissene Show". Worte, die man in Lenas Texten nur vergeblich sucht. "Im echten Leben sag ich nicht 'Fick dich'", stellt sie klar.

Mark Forster hatte Spaß am Übersetzen der Boss-Hoss-Texte. (Quelle: VOX / Markus Hertrich)Mark Forster hatte Spaß am Übersetzen der Boss-Hoss-Texte. (Quelle: VOX / Markus Hertrich)

Mark kriegt dritte Ukulele

Mark Forster war dennoch hin und weg von ihr. "Ich finde es großartig, wenn du deutsche Musik machst und in die rappige Richtung gehst. Ich konnte das fühlen - gemischt mit ein bisschen Angst."

Die Ukulele des Abends bekam jedoch ein anderer: Zum dritten Mal in Folge schnappte sich Mark Forster die kleine Gitarre. Der perfomte den Hit "Was immer es ist". 

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Video des Tages

Shopping
KlingelBabistabonprix.deLidl.deStreet OneCECILMADELEINEdouglas.deBAUR
Unterhaltung von A bis Z

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Prepaid-Aufladung
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • MagentaCLOUD
  • Homepages & Shops
  • De-Mail
  • Freemail
  • Mail & Cloud M
  • Sicherheitspaket
  • Hotspot
  • Telekom Fotoservice
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017