Sie sind hier: Wetter Aktuell >

Wetterbericht

>

Wetter: Stabiles Sommerhoch ist nicht in Sicht

t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group
Ortssuche
Suchen

Auf trocken folgt nass

Stabiles Sommerhoch ist nicht in Sicht

11.08.2017, 11:35 Uhr | t-online.de, awo, MeteoGroup

Wetter: Stabiles Sommerhoch ist nicht in Sicht. Sonnenblumen stehen auf einem Feld in München (Bayern). (Quelle: dpa/Sven Hoppe)

Sonnenblumen stehen auf einem Feld in München (Bayern). (Quelle: Sven Hoppe/dpa)

Dem sonnigen und warmen Start in die Woche folgt zum Wochenende durchwachsenes Wetter. Es wird weitgehend kühl, nass und wolkig.

Nach kräftigem Regen in der Nacht auf Freitag geht der regenreiche Freitag bis in die späten Stunden weiter. In der Nacht auf Samstag kommt es teilweise zu starken Regenfällen. Der Schwerpunkt des Regens liegt im Mittelgebirge und im Nordosten.

Im Westen und Norden fällt weniger Regen. Trocken wird es vor allem in Niederbayern. Richtung südliches Niedersachsen, im Harz und im Nordosten sind Überschwemmung in kleinen Flüssen und Bächen möglich.

In West und Ost bestehen teils enorme Temperatur-Unterschiede: zwischen 13 Grad im Süden (Breisgau), maximal 20 Grad am Nordrhein und bis zu 26 Grad an der ostdeutschen Grenze zu Westpommern. Grund: Im Westen weht deutlich kühlere Luft ins Land als im Osten.

Es geht bergauf

Samstag beruhigt sich das Wetter. Es fällt zeitweise Regen, aber kein Starkregen. Der Start ins Wochenende wird trüb, oft bewölkt, mit wenig Sonne. Morgens sind vereinzelte Gewitter möglich. Trockene Regionen finden sich am ehesten an der Nordssee und im Westen.

Die Temperaturen am Samstag sind verhalten: Sie reichen von 13 Grad im oberen Allgäu bis zu 20 Grad am Oberrhein und auf Rügen. Der Wind weht mäßig aus West bis Südwest.

Der Sonntag wird ein freundlicher Tag – oft sonnig und heiter, mit lockeren Wolken. Morgens ist etwas Frühnebel möglich, im Mittelgebirge der ein oder andere Schauer oder Regen,  weitgehend bleibt es trocken.

Teilweise zeigt sich die Sonne – am meisten an den Küsten und in Schleswig-Holstein. Die Temperaturen gehen nach oben, zwischen 17 und 23 Grad.

Am Montag errreichen die Temperaturen zwischen 19 und 28 Grad. Am Wärmsten wird es im Südwesten.

Der Dienstag wird noch wärmer als der Montag. Die Temperaturen steigen auf 21 bis 31 Grad. In der Westhälfte zeigen sich am Nachmittag stellenweise Schauer und Gewitter.

Quelle: t-online.de, awo, MeteoGroup

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Wetter mobil
Die Wetter-App

Jetzt kostenlos für iPhone und Android runterladen! mehr

Spitzenwerte im Überblick
Die Wetter-Hitlisten

Ob Kälte- oder Hitzerekorde - hier finden Sie aktuelle Ranglisten. mehr

Den Ausflug perfekt planen
Das Freizeitwetter

Ab nach draußen oder lieber auf dem Sofa bleiben? mehr


shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017