Startseite
Sie sind hier: Home > Auto > Motorrad >

Motorradmesse EICMA 2013: Polizei stellt Vespa-Plagiate aus China sicher

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Motorradmesse EICMA  

Polizei stellt mehrere Vespa-Plagiate sicher

13.11.2013, 14:01 Uhr | SP-X

Motorradmesse EICMA 2013: Polizei stellt Vespa-Plagiate aus China sicher. Polizisten stellen eine nachgemachte Vespa - eine so genannte Eva sicher (Quelle: Spotpress)

Polizisten stellen eine nachgemachte Vespa - eine so genannte Eva sicher (Quelle: Spotpress)

Das ist richtig dreist: Auf der Mailänder Motorradmesse EICMA hat die "Guardia di Finanza“, die italienische Finanzpolizei, mehrere Vespa-Plagiate aus chinesischer Produktion beschlagnahmt. Dies wurde erst jetzt nach Ende der EICMA bekannt.

EICMA: Sieben Aussteller mit Nachahmungen

Gleich sieben Aussteller hatten die falschen "Wespen" auf ihren Messeständen ausgestellt. Die Gesetzeshüter machten den chinesischen Firmen deutlich, dass die Nachahmungen die Markenrechte der Piaggio Group verletzten.

Wer gab der Polizei den Hinweis?

Wer sie auf die Spur der Fälscher gebracht hatte, darüber darf spekuliert werden. Aus der Pressemeldung der Piaggio Group zu diesem Thema kann man jedenfalls durchaus ein wenig Schadenfreude herauslesen.


Chinesen kopieren gerne

Es ist nicht das erste Mal, dass chinesische Hersteller mit Plagiaten bekannter Automobilprodukte auffallen. Auf der Shanghai Motor Show im Frühjahr fand ein dem VW Tiguan sehr ähnliches Exemplar eines Cnina-SUV den Weg auf die Ausstellerstände.

Jiangsu Lake Motors Company kopiert VW Taigun

Und manchmal wird sogar ein Fahrzeug kopiert, dass noch gar nicht auf dem Markt ist: Der hierzulande unbekannte chinesische Autobauer Jiangsu Lake Motors Company hatte sich beim Design eines Autos bedient, das erst noch ein Verkaufsschlager werden soll: Die Bilder, die der chinesische Blog "Net Ease Auto" im Sommer veröffentlicht hatte, ähneln dem Mini-SUV Taigun von Volkswagen fast wie ein Ei dem anderen. Allerdings wird das VW-SUV vermutlich erst 2014 auf den Markt kommen.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
AnzeigeGebrauchtwagensuche
Welcher ist Ihr nächster?

Finden Sie hier Ihren neuen Gebrauchten:

 


Anzeige
shopping-portal