Startseite
Sie sind hier: Home > Auto > Aktuelles >

Falsche Ferraris: Dreiste Luxusauto-Fälscher in Spanien aufgeflogen

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Fake-Ferraris  

Dreiste Luxusauto-Fälscher in Spanien aufgeflogen

02.08.2013, 16:19 Uhr | jps, dpa

Falsche Ferraris: Dreiste Luxusauto-Fälscher in Spanien aufgeflogen. Falsche Ferraris: Dreiste Luxusauto-Fälscher in Spanien aufgeflogen (Quelle: dpa)

Falsche Ferraris: Dreiste Luxusauto-Fälscher in Spanien aufgeflogen (Quelle: dpa)

Mehr als 200.000 Euro für einen unpraktischen Sportwagen auszugeben ist nur für die Wenigsten im Bereich des Vorstellbaren. Wer dennoch nicht auf den ganz großen Auftritt verzichten konnte, wurde bei einer spanischen Bande von Auto-Fälschern fündig. Allerdings ist dieser kriminelle "Hersteller" nun nicht mehr am Markt.

Fake-Ferraris: 17 Edelitaliener aus Spanien

Bei der Durchsuchung zweier Werkstätten im spanischen Valencia beschlagnahmte die örtliche Polizei insgesamt 19 Auto-Imitate: 17 Ferrari-Fälschungen und zwei Karossen, die Modellen von Aston Martin frappierend ähnlich sehen.

Acht Männer aus Madrid und Valencia festgenommen

Auf Basis von ordinären Mittelklasse-Fahrzeugen produzierten die acht festgenommenen Männer aus Valencia und Madrid erstaunlich original anmutende Nachbauten des Ferrari F430 und 458 Italia. Aber auch zwei nachgeahmte Aston Martin fanden die Beamten.

Auto 
Video: Neuer Ferrari FF

"Ferrari Four" mit 660 PS starkem V12 und Allradantrieb auf 2350 Metern Höhe. zum Video

Verkauf im Internet: 40.000 statt 200.000 Euro

Auf die Schliche kam die spanische Polizei den kriminellen Autoherstellern, nachdem diese ihre Produkte im Internet feilboten und mit Preisen von rund 40.000 Euro Aufmerksamkeit erregten. Die echten Boliden sind dagegen selten unterhalb der 200.000-Euro-Marke zu haben.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Wir bitten um Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Dumme Idee 
Sprung auf Hai zeugt nicht gerade von Intelligenz

Diese Aktion hätte auch gerne in die Hose gehen können. Video

AnzeigeGebrauchtwagensuche
Welcher ist Ihr nächster?

Finden Sie hier Ihren neuen Gebrauchten:

 


Anzeige
shopping-portal