Startseite
Sie sind hier: Home > Auto > Aktuelles >

Wiesmann-Aus ist beschlossene Sache

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Wiesmann  

Gläubiger beschließen Aus für Sportwagenbauer

10.01.2014, 15:59 Uhr | dpa-AFX

Wiesmann-Aus ist beschlossene Sache. Nach Angaben des Unternehmens wurden in den vergangenen 25 Jahren 1600 Sportwagen gebaut (Quelle: dpa)

Nach Angaben des Unternehmens wurden in den vergangenen 25 Jahren 1600 Sportwagen gebaut (Quelle: dpa)

Die Gläubiger des insolventen Sportwagenbauers Wiesmann in Dülmen haben am Freitag in Münster das vorläufige Aus für den Betrieb beschlossen. Das für die Sanierung notwendige Geld sei nicht überwiesen worden, sagte Insolvenzverwalter Norbert Küpper.

Wiesmann: Umwandlung in AG vorläufig gescheitert

Der Sanierungsplan sah vor, das bisher als GmbH geführte Unternehmen in eine Aktiengesellschaft umzuwandeln. Der Mehrheitsgesellschafter der GmbH wollte sich auch an der neuen Gesellschaft beteiligen. Der Umwandlung hätten die Gläubiger, meist Zulieferer und Banken, zustimmen müssen. Auf welche Höhe ihrer Forderungen die Gläubiger hätten verzichten müssen, konnte Küpper noch nicht beziffern. "Für eine solche Aussage war es noch zu früh."

Ein Funken Hoffnung für die 100 Mitarbeiter bleibt

Für die rund 100 Beschäftigten gebe es aber noch Hoffnung, sagte Küpper. Sollten die bisherigen Gesellschafter doch noch einen Zuschuss für das laufende Insolvenzverfahren überweisen, könne die Umwandlung noch erfolgen. Eine zeitliche Frist bestehe für diese Lösung nicht.

Auto 
Wiesmann GT MF5

Sein Symbol ist der Gecko. Sein Markenzeichen: Geschwindigkeit. 507 PS und 310 km/h Spitze. zum Video

Trotz Fristverlängerung kam es zu keiner Einigung

Nach Auskunft des Insolvenzverwalters war die ursprüngliche Frist für die Überweisung der Kaufsumme vom 7. auf den 9. Januar (24.00 Uhr) verlängert worden. "Der Gläubiger-Ausschuss hatte einem entsprechenden Antrag zugestimmt. Der Wunsch war nachvollziehbar. Wegen der Feiertage rund um Weihnachten und Neujahr war einfach wenig Zeit", sagte Küpper vor der Gläubigerversammlung.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Amateur am Werk 
Ungeschickter Bauarbeiter löst Kettenreaktion aus

Es kommt wie es kommen muss. Zum Glück kam der Mann noch einmal glimpflich davon. Video

AnzeigeGebrauchtwagensuche
Welcher ist Ihr nächster?

Finden Sie hier Ihren neuen Gebrauchten:

 


Anzeige
shopping-portal