Sie sind hier: Home > Auto > Recht & Verkehr >

Panne bei Mercedes C-Klasse: Ohne Airbag-Abschaltung ausgeliefert

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Airbag-Panne bei Mercedes  

Ohne Beifahrer-Airbag-Abschaltung ausgeliefert

27.06.2014, 08:59 Uhr | t-online.de, mid

Panne bei Mercedes C-Klasse: Ohne Airbag-Abschaltung ausgeliefert. Mercedes C-Klasse: Ohne Kindersitzerkennung und Deaktivierungsmöglichkeit des Beifahrer-Airbags ausgeliefert (Quelle: Hersteller)

Mercedes C-Klasse: Ohne Kindersitzerkennung und Deaktivierungsmöglichkeit des Beifahrer-Airbags ausgeliefert (Quelle: Hersteller)

Peinliche Sicherheits-Panne bei Mercedes: Die neue C-Klasse-Limousine rollte in den ersten vier Produktionsmonaten ohne die Airbag-Abschaltung für den Beifahrersitz vom Band.

Nur Aufkleber wiesen laut "Auto-Bild" die Kunden zunächst auf diese Gefahr hin. Dabei hatte der Autobauer aus Stuttgart noch Mitte Mai die Airbag-Abschaltung gelobt. Eine Automatik soll den für Säuglinge lebensgefährlichen Luftsack selbsttätig deaktivieren, wenn eine Babyschale auf dem Beifahrersitz montiert wird.

Mercedes C-Klasse: Beifahrer-Airbag nicht deaktivierbar

Wie viele Fahrzeuge ohne diesen lebenswichtigen Babyschutz ausgeliefert wurden und warum eine eigentlich serienmäßige Ausstattung nicht von Beginn an zum Einsatz kam, ist ungewiss. Allein in Deutschland dürften rund 5000 Kunden betroffen sein.

Mercedes-Käufer bekommen Entschädigung

"Der Serieneinsatztermin war schon immer für Juni 2014 vorgesehen", so Mercedes. Allerdings habe diese Einschränkung "irrtümlicherweise" in der Preisliste gefehlt. Deshalb sollen C-Klasse-Käufer der ersten Stunde nun eine Entschädigung erhalten. Nachrüstungen seien jedoch "nicht vorgesehen beziehungsweise möglich", so der Hersteller auf Anfrage der "Auto-Bild". Der Hamburger Rechtsanwalt Thomas Brehm rät Käufern, sich nicht so einfach abspeisen zu lassen: "Bei einem Mangel haben Käufer ein Recht auf Nachbesserung." Um diese auszuschließen, hätte Daimler bereits beim Kauf auf das Problem hinweisen müssen, so der Anwalt.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Video des Tages
Anzeige
Gebrauchtwagensuche

Shopping
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR
Mehr zum Thema
Sie sind hier: Home > Auto > Recht & Verkehr

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017