Startseite
Sie sind hier: Home > Auto > Service >

Neue Bücher für Autofans

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Neue Bücher für Autofans

25.09.2012, 12:00 Uhr | dpa

Neue Bücher für Autofans. Das Buch "70s Concept Cars" von Fotograf Rainer Schlegelmilch. (Quelle: Rainer Schlegelmilch)

Das Buch "70s Concept Cars" von Fotograf Rainer Schlegelmilch. (Quelle: Rainer Schlegelmilch)

Technik, Marken, Design und einzelne Modelle: Es gibt einige Ansätze, ein Buch über Autos zu verfassen. Auf der Frankfurter Buchmesse (10. bis 14. Oktober) können Autofans einige Neuerscheinungen zu ihrem Lieblingsthema entdecken. Hier ein Überblick:

Motorbuch-Preis vom ADAC

Bei der Suche nach guter Autolektüre kann der Motorbuch-Preis Orientierung geben, den der ADAC auf der diesjährigen Buchmesse zum zweiten Mal verleihen wird. Für autoaffine Leser lohnt außerdem ein Besuch an den Ständen des Motorbuch Verlags oder des Heel Verlags, denn diese Häuser gelten als führend im Bereich Autobuch.

Malte Jürgens: "Stromlinie"

Der Motorbuch-Verlag stellt ein Werk als Messe-Schwerpunkt heraus: "Stromlinie" von Malte Jürgens. Das auf 999 Exemplare limitierte Buch zu je 298 Euro versammelt auf 324 Seiten "Meisterwerke der Aerodynamik". Aerodynamik, so der Autor, sei nicht nur ein physikalisches Phänomen, sondern offenbare auch ein "gewaltiges ästhetisches Potenzial". Das sollen besprochene Fahrzeuge belegen - vom DKW Rekordwagen Monoposto über den Tatra Typ 87 bis hin zum Porsche 904 Carrera GTS.

Heel Verlag: Baureihenmonografien von Mercedes, Citroën und Maserati

Heel ist verlagstypisch mit Büchern zu einzelnen Modellen und Fahrzeuggattungen vertreten. Als Baureihenmonografien werden in Frankfurt unter anderem "Mercedes-Benz 190 (W 201)" und "Faszination Mercedes-Benz SL" ausgestellt. Letzteres erscheint pünktlich zum Jubiläum, denn die Baureihe geht auf den ersten Flügeltürer von 1952 zurück. Weitere Bücher zu einzelnen Modellen gibt es unter anderem neu beim Verlag Schneider Media: "Citroën 2 CV - Typologie & Kaufberatung" und "Der Lastesel des Wirtschaftswunders" über den VW T1. Als druckfrische Markenmonografie liegt am Heel-Stand das Buch «Maserati - Italienischer Luxus und Flair» aus.

Heel Verlag: "Die schönsten Oldtimer"

Unter dem schlichten Titel "Die schönsten Oldtimer" bringt der Heel Verlag voraussichtlich Ende September eine bebilderte und mit Begleittexten versehene Sammlung von mehr als 300 Fahrzeugen aus den Jahren 1920 bis 1980 in den Handel. Darin sind Klassiker wie zwölfzylindrige Maybachs der 1930er Jahre ebenso dokumentiert wie Goggos und Isettas aus Zeiten des Wiederaufbaus nach dem Krieg.

Mehr als 300 Fahrzeuge aus den Baureihen zwischen 1920 und 1980 aus Europa, Japan und den USA erzählen anschaulich die Geschichte des Automobils – eine Erfindung, die die Welt verändert hat wie kaum eine zweite, die sich selbst aber auch veränderte und immer wieder neu erfand.

Heel-Verlag: "Jaguar E-Type - Handbuch der Originalspezifikationen 3.8, 4.2 & V12"

Bei seiner Vorstellung 1961 war der E-Type einfach atemberaubend: atemberaubende Linien, atemberaubende Fahrleistungen, atemberaubend niedriger Preis. Die Autoliebhaber standen in aller Welt Schlange nach ihm, und jetzt, ein halbes Jahrhundert später, tun sie es immer noch. So werden immer mehr verschlissene und vergessene Exemplare hervorgeholt und restauriert. Das Angebot an E-Types wird dadurch immer größer.

In diesem Buch hat jedes Modell seinen eigenen Abschnitt, der mit einer Einführung beginnt, gefolgt von hochwertigen Fotos ausgewählter Exemplare, zusammen mit ausführlichen Bildunterschriften. Sämtliche Modellpflegemaßnahmen sind aufgeführt. Dadurch ist das Auffinden einer bestimmten Information schnellstens möglich, während das Buch zugleich eine zusammenhängende Geschichte des E-Type schildert, so dass der Leser jedes Modell und jede Variante im Detail betrachten kann.

Rainer Schlegelmilch: "70s Concept Cars"

Raritäten des Disco-Jahrzehnts widmet sich der Fotograf Rainer Schlegelmilch im Band "70s Concept Cars" (Verlag teNeues). Insgesamt 180 Aufnahmen zeigen keilförmige Sportwagen und "Zukunftsträume von gestern", die "auf dem Schrottplatz der Designgeschichte" landeten, wie es in der Buchankündigung heißt. Denn Schlegelmilch beschäftigt sich in dem Bildband ausschließlich mit Prototypen wie Pininfarinas Fiat Abarth 2000 Scorpio und Bertones Lancia Stratos.

Paolo Tumminelli: "Car Design America. Myths, Brands, People"

Die Entwicklung des amerikanischen Automobildesigns als Kulturgeschichte zeichnet Paolo Tumminelli für das ebenfalls von teNeues verlegte Buch "Car Design America. Myths, Brands, People" nach. Der Autor schlägt den Bogen von Show-Cars der 50er und 60er Jahre bis zu SUVs zur Jahrtausendwende. Als Messeneuheit hat der Verlag "The BMW Book" im Portfolio, dessen Text in Englisch, Deutsch und sogar Chinesisch verfasst ist.

Delius Klasing Verlag: "Ever since I was a young boy I've been drawing cars"

Für den im Oktober erscheinenden Titel "Ever since I was a young boy I've been drawing cars" (Verlag Delius Klasing) führten die Verfasser Interviews mit neun Autodesignern, darunter Adrian van Hooydonk (BMW-Group), Gorden Wagener (Daimler), Walter de Silva (Volkswagen) und Peter Schreyer (Kia). Die Gesprächssammlung ist mit teils bisher unveröffentlichten Skizzen und Fotos von Fahrzeugstudien illustriert.

Stuart Codling: "Helden der Rennstrecke"

Delius Klasing präsentiert außerdem "Helden der Rennstrecke" von Stuart Codling - einen Bildband über legendäre Formel-1-Piloten der 50er und 60er Jahre. Porträtiert werden Jackie Stewart, Wolfgang Graf Berghe von Trips, Juan Manuel Fangio und andere. Den Kommentar hat ebenfalls eine Rennfahrerlegende geschrieben: Stirling Moss. Die 100-jährige Geschichte der Modellautos aus Nürnberg zeichnet der bei Delius Klasing erscheinende Band "Die Schuco-Saga. 100 Jahre voller Wunderwerke" nach.

Thomas Pospiech: "Alles über Autos"

Einen Rundumschlag versucht im Riva-Verlag Autor Thomas Pospiech mit seinem neuen Buch "Alles über Autos". Illustriert und mit Zahlen, Daten und Rankings versehen hat Pospiech "alles Interessante und Skurrile rund um den Mythos auf vier Rädern" zusammengetragen. Dazu zählen Geschichten über verbotene Nummernschilder und Fahrtricks von Profi-Stuntmen.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Gezielter Schlag 
Hit im Netz: Mit seinem Hund darf sich niemand anlegen

Känguru hält den Vierbeiner im Schwitzkasten, das Herrchen schreitet ein. Video

Anzeige
AnzeigeGebrauchtwagensuche
Welcher ist Ihr nächster?

Finden Sie hier Ihren neuen Gebrauchten:

 


Anzeige
shopping-portal