Sie sind hier: Home > Auto > Technik & Service > Herstellermeldungen >

Porsche

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group
Porsche investiert 1,1 Milliarden in Region rund um Stuttgart

STUTTGART (dpa-AFX) - Der Autobauer Porsche will seine Standorte in der Region Stuttgart massiv ausbauen. Bis 2020 sollen 1,1 Milliarden Euro in die Werke in  Zuffenhausen, Ludwigsburg und Weissach investiert werden, teilte die VW-Tochter am Mittwoch in Stuttgart mit. In dem Stammwerk Zuffenhausen sollen ein neues Motorenwerk sowie Anlagen zum Karosseriebau entstehen. Die Investitionen sind Teil einer Vereinbarung zur Standortsicherung zwischen Management und Betriebsrat. Das Papier sieht zudem vor, dass betriebsbedingte Kündigungen bis 2020 ausgeschlossen werden. ... mehr

STUTTGART (dpa-AFX) - Der Autobauer Porsche will seine Standorte in der Region Stuttgart massiv ausbauen.

Porsche steckt eine Milliarde in deutsche Standortsicherung
Porsche steckt eine Milliarde in deutsche Standortsicherung

Sportwagenhersteller Porsche investiert mehr als 1,1 Milliarden Euro in Produktion und Entwicklung. Bis 2020 werde das Geld in die Standorte Zuffenhausen, Ludwigsburg und Weissach gesteckt, erklärte... mehr

Der Sportwagenbauer investiert und schließt betriebsbedingte Kündigungen bis 2020 aus.

Volkswagen: Huber bleibt bis Jahresende Aufsichtsratschef

WOLFSBURG (dpa-AFX) - Der frühere IG-Metall-Chef Berthold Huber bleibt nach einem Bericht der "Bild am Sonntag" noch mindestens bis Jahresende Aufsichtsratschef bei Volkswagen . Hintergrund sei die bislang erfolglose Suche nach einem Nachfolger von Ferdinand Piëch, berichtete die Zeitung. VW wollte den Bericht am Sonntag nicht kommentieren. Piëch war Ende April nach einem verlorenen Machtkampf gegen Vorstandschef Martin Winterkorn von seinem Amt an der Spitze des Kontrollgremiums zurückgetreten. ... mehr

WOLFSBURG (dpa-AFX) - Der frühere IG-Metall-Chef Berthold Huber bleibt nach einem Bericht der "Bild am Sonntag" noch mindestens bis Jahresende Aufsichtsratschef bei Volkswagen

Wendelin Wiedeking: Weitere Anklage gegen Ex-Porsche-Chef erhoben

STUTTGART (dpa-AFX) - Die Staatsanwaltschaft Stuttgart hat weitere Vorwürfe gegen den früheren Porsche-Chef Wendelin Wiedeking und seinen ehemaligen Finanzchef Holger Härter erhoben. Kurz vor Beginn des Prozesses um die missglückte VW-Übernahme habe die Staatsanwaltschaft eine nachgeschobene Anklage eingereicht, teilten die Anwälte von Wiedeking und Härter am Montag mit. Ein Sprecher des Landgerichts bestätigte den Eingang. Darin geht es um eine Pressemitteilung aus dem Jahr 2008. ... mehr

STUTTGART (dpa-AFX) - Die Staatsanwaltschaft Stuttgart hat weitere Vorwürfe gegen den früheren Porsche-Chef Wendelin Wiedeking und seinen ehemaligen Finanzchef Holger Härter erhoben.

Neue Runde im Rechtsstreit um Hauptversammlung der Porsche SE

Im Streit um die Beschlüsse der Hauptversammlung der Porsche SE aus dem Jahr 2013 stärkt das Stuttgarter Oberlandesgericht dem Unternehmen den Rücken. Die Anfechtungsklage der "Verbraucherzentrale für Kapitalanleger" habe nach vorläufiger Einschätzung keinen Erfolg, sagte der Vorsitzende des 20. Zivilsenats, Franz Steinle, am Freitag. Das Oberlandesgericht verhandelte die Berufung gegen eine Entscheidung des Landgerichts. ... mehr

Im Streit um die Beschlüsse der Hauptversammlung der Porsche SE aus dem Jahr 2013 stärkt das Stuttgarter Oberlandesgericht dem Unternehmen den Rücken.

Merckle-Klage gegen Porsche-Holding wechselt nach Hannover
Merckle-Klage gegen Porsche-Holding wechselt nach Hannover

Im Klagemarathon gegen die Porsche-Holding PSE wechseln aufs Neue zwei Klagen aus dem Landgericht Braunschweig zu den Kartellrechts-Kollegen nach Hannover. Darunter ist auch der Fall 5 O 434/15,... mehr

Im Klagemarathon gegen die Porsche-Holding PSE wechseln aufs Neue zwei Klagen aus dem Landgericht Braunschweig zu den Kartellrechts-Kollegen nach Hannover.

Merckle-Klage gegen Porsche-Holding wechselt nach Hannover

Im Klagemarathon gegen die Porsche-Holding PSE wechseln aufs Neue zwei Klagen aus dem Landgericht Braunschweig zu den Kartellrechts-Kollegen nach Hannover. Darunter ist auch der Fall 5 O 434/15, hinter dem die Merckle-Unternehmensgruppe steht. Deren Gründer Adolf Merckle hatte sich mit Kurswetten auf VW-Aktien verspekuliert. Die Kläger geben der PSE eine Mitschuld und fordern gut 212 Millionen Euro Schadenersatz. ... mehr

Im Klagemarathon gegen die Porsche-Holding PSE wechseln aufs Neue zwei Klagen aus dem Landgericht Braunschweig zu den Kartellrechts-Kollegen nach Hannover.

Porsche 918 Spyder: Alle Fahrzeuge müssen in die Werkstatt

STUTTGART (dpa-AFX) - Porsche ruft weltweit bereits ausgelieferte Supersportwagen 918 Spyder vorsorglich in die Werkstatt zurück. Weltweit handelt es sich um mehrere Hundert Fahrzeuge, davon 76 in Deutschland und 28 in der Schweiz, wie ein Sprecher am Freitag in Stuttgart sagte. Ursache für den Rückruf ist demnach, dass bei Fahrzeugen, die bis Ende April 2015 gefertigt wurden, der elektrische Leitungssatz des Kühlerlüfters möglicherweise von einem Kohlefaserteil beschädigt werden könnte. In der Werkstatt werde der Leitungssatz überprüft und befestigt. ... mehr

STUTTGART (dpa-AFX) - Porsche ruft weltweit bereits ausgelieferte Supersportwagen 918 Spyder vorsorglich in die Werkstatt zurück.

Piëch fehlt auf Porsche-HV: Meidet er ein Treffen mit Winterkorn?
Piëch fehlt auf Porsche-HV: Meidet er ein Treffen mit Winterkorn?

Kurz vor der Hauptversammlung der  Porsche-Holding ist klar: Ferdinand Piëch wird nicht kommen. Bei dem Autobauer hat er seinen Posten als Mitglied des Aufsichtsrats zwar nicht abgegeben, ein Sprecher... mehr

Kurz vor der Hauptversammlung der Porsche-Holding ist klar: Ferdinand Piëch wird nicht kommen.

Landgericht Hannover erörtert Piëchs Doppelrolle bei VW-Übernahmeschlacht

HANNOVER (dpa-AFX) - Die juristischen Altlasten aus dem Übernahmekampf von Porsche und Volkswagen haben am Mittwoch vor Gericht die Rolle des früheren VW-Aufsichtsratsvorsitzenden Ferdinand Piëch in den Fokus gerückt. Der damalige Chefjurist der Porsche-Holding PSE sagte im Landgericht in Hannover über die heiße Phase der Übernahmeschlacht Ende 2008: "Ich weiß aus diversen Gesprächen mit den Vorständen der PSE, Wendelin Wiedeking und Holger Härter, dass Zweifel daran bestanden, ob Prof. ... mehr

HANNOVER (dpa-AFX) - Die juristischen Altlasten aus dem Übernahmekampf von Porsche und Volkswagen

Landgericht erörtert Piëchs Rolle bei VW-Übernahmeschlacht
Landgericht erörtert Piëchs Rolle bei VW-Übernahmeschlacht

Die juristischen Altlasten aus dem Übernahmekampf von Porsche und Volkswagen haben am Mittwoch vor Gericht die Rolle des früheren VW-Aufsichtsratsvorsitzenden Ferdinand Piëch in den Fokus gerückt. Der... mehr

Die juristischen Altlasten aus dem Übernahmekampf von Porsche und Volkswagen haben am Mittwoch vor Gericht die Rolle des früheren VW-Aufsichtsratsvorsitzenden Ferdinand Piëch in den Fokus gerückt.

Gericht erörtert Piëchs Rolle bei VW-Übernahmeschlacht
Gericht erörtert Piëchs Rolle bei VW-Übernahmeschlacht

Bei der juristischen Aufarbeitung des Übernahmekampfes von Porsche und Volkswagen stand am Mittwoch vor Gericht die Rolle des früheren VW-Aufsichtsratsvorsitzenden Ferdinand Piëch im Fokus. Der... mehr

Bei der juristischen Aufarbeitung des Übernahmekampfes von Porsche und Volkswagen stand am Mittwoch vor Gericht die Rolle des früheren VW-Aufsichtsratsvorsitzenden Ferdinand Piëch im Fokus.

Aufsichtsräte entsetzt über Piëch-Stänkerei
Aufsichtsräte entsetzt über Piëch-Stänkerei

Das ging nach hinten los. Erst mäkelt Ferdinand Piëch an seinen Nichten herum, die ihm und seiner Frau im VW-Aufsichtsrat folgen sollen. Jetzt kommt heraus: Die Personalie war offenbar mit dem... mehr

Das ging nach hinten los.

Klage gegen Porsche-Holding in Frankfurt kreist um Prozesskosten

Auf einem Nebenkriegsschauplatz der vielen teils milliardenschweren Investorenklagen gegen die Porsche-Holding PSE ist zunächst keine rasche Entscheidung zu erwarten. Bei einem Termin am Donnerstag vor dem Landgericht in Frankfurt am Main sei es in dem Fall (Az.: 2-0 3O 377/13) zunächst nur um Fragen der Prozesskosten-Sicherheit gegangen, sagte ein PSE-Sprecher. Dabei streiten die Parteien um die Frage, wie viele der sieben klagenden Investmentfonds für welche möglichen Instanzen des Verfahrens welche Summe hinterlegen müssen, damit die Sache inhaltlich weiterkommt. ... mehr

Auf einem Nebenkriegsschauplatz der vielen teils milliardenschweren Investorenklagen gegen die Porsche-Holding PSE ist zunächst keine rasche Entscheidung zu erwarten.

Klage gegen Porsche-Holding kreist um Prozesskosten
Klage gegen Porsche-Holding kreist um Prozesskosten

Auf einem Nebenkriegsschauplatz der vielen teils milliardenschweren Investorenklagen gegen die Porsche-Holding PSE ist zunächst keine rasche Entscheidung zu erwarten. Bei einem Termin am Donnerstag... mehr

Auf einem Nebenkriegsschauplatz der vielen teils milliardenschweren Investorenklagen gegen die Porsche-Holding PSE ist zunächst keine rasche Entscheidung zu erwarten.


Anzeige
Gebrauchtwagensuche


shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017