Sie sind hier: Home > Auto > Technik & Service > Herstellermeldungen >

Porsche

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group
Porsche verdient mehr pro Auto als jeder andere Autohersteller
Porsche verdient mehr pro Auto als jeder andere Autohersteller

Kein Autohersteller verdiente pro verkauftem Wagen soviel wie der der deutsche Premiumhersteller Porsche. Das geht aus einer Untersuchung des Auto-Experten Ferdinand Dudenhöffer von der Universität... mehr

Kein Autohersteller verdiente pro verkauftem Wagen soviel wie der der deutsche Premiumhersteller Porsche.

Europas Führungsnachwuchs träumt von VW
Europas Führungsnachwuchs träumt von VW

Junge Spitzenkräfte zieht es stark zu Volkswagen: Der Konzern gehört zu Europas gefragtesten Arbeitgebern bei Absolventen der Ingenieurs- und Wirtschaftswissenschaften. Das zeigt ein Ranking des... mehr

Junge Spitzenkräfte zieht es stark zu Volkswagen: Der Konzern gehört zu Europas gefragtesten Arbeitgebern bei Absolventen der Ingenieurs- und Wirtschaftswissenschaften.

Defekt in Messtechnik entfacht Schwelbrand in Porsche-Prototyp

Die Ursache für den Brand eines noch geheimen Porsche-Modells ist geklärt. Ein Defekt in der Messtechnik, mit der der Sportwagen zu Testzwecken ausgestattet war, habe den Schwelbrand entfacht, sagte ein Porsche-Sprecher am Donnerstag. Am Dienstagabend war der Wagen, den ein Mitarbeiter in der heimischen Garage abgestellt hatte, in Ludwigsburg in Brand geraten. Das Porsche-Modell sei im Alltagsbetrieb erprobt und daher mit entsprechender Messtechnik ausgestattet worden, so der Porsche-Sprecher. ... mehr

Die Ursache für den Brand eines noch geheimen Porsche-Modells ist geklärt.

Milliardenklage gegen Porsche-Holding wechselt nach Hannover

Im Klagemarathon gegen die Porsche-Holding PSE nach deren gescheitertem Übernahmeangriff auf Volkswagen kommt ein neuer juristischer Schauplatz hinzu. Das Landgericht Braunschweig überwies am Mittwoch einen milliardenschweren Fall (5 O 552/12) an Kartellrechtsexperten am Landgericht Hannover. Nach Überzeugung der 5. Zivilkammer in Braunschweig müssen sich spezialisierte Richter mit der Materie befassen, die sich auch um Marktmacht an der Börse dreht. ... mehr

Im Klagemarathon gegen die Porsche-Holding PSE nach deren gescheitertem Übernahmeangriff auf Volkswagen kommt ein neuer juristischer Schauplatz hinzu.

Milliardenklage gegen Porsche-Holding wechselt nach Hannover

Im Klagemarathon gegen die Porsche-Holding PSE nach deren gescheitertem Übernahmeangriff auf Volkswagen kommt ein neuer juristischer Schauplatz hinzu. Das Landgericht Braunschweig überwies am Mittwoch einen milliardenschweren Fall (5 O 552/12) an Kartellrechtsexperten am Landgericht Hannover. Nach Überzeugung der 5. Zivilkammer in Braunschweig müssen sich spezialisierte Richter mit der Materie befassen, die sich auch um Marktmacht an der Börse dreht. ... mehr

Im Klagemarathon gegen die Porsche-Holding PSE nach deren gescheitertem Übernahmeangriff auf Volkswagen kommt ein neuer juristischer Schauplatz hinzu.

Richter entscheiden über Zukunft einer Milliardenklage gegen Porsche

Die Autobauer Volkswagen und Porsche schauen heute Vormittag voller Spannung nach Braunschweig. Dort könnte das Landgericht im Klagemarathon gegen die Porsche-Holding PSE ein neues Kapitel aufschlagen und einen Fall um milliardenschweren Schadenersatz an ein Gericht mit Kartellrechtsschwerpunkt überweisen. Hintergrund des juristischen Klagedickichts ist die rund vier Jahre zurückliegende Übernahmeschlacht von Porsche gegen VW. Die Schwaben hatten sich bei dem Angriff verhoben und die Börse spielte zeitweise verrückt. Anleger sehen sich rückblickend fehlinformiert und klagen. Die 5. ... mehr

Die Autobauer Volkswagen und Porsche schauen heute Vormittag voller Spannung nach Braunschweig.

Porsche: Katar steigt aus - Erben haben wieder allein das Sagen
Porsche: Katar steigt aus - Erben haben wieder allein das Sagen

Die Erben des Autopioniers Ferdinand Porsche haben beim VW-Hauptaktionär Porsche SE wieder allein das Sagen. Der katarische Staatsfonds gab vier Jahre nach seinem Einstieg bei der Holding alle... mehr

Die Erben des Autopioniers Ferdinand Porsche haben beim VW-Hauptaktionär Porsche SE wieder allein das Sagen.

Porsche-Betriebsrat: Uwe Hück will Bonus für Gewerkschafter
Porsche-Betriebsrat: Uwe Hück will Bonus für Gewerkschafter

Eine Ungleichbehandlung der Mitarbeiter ist für Gewerkschaften ein Grund auf die Straße zu gehen. Betriebsräte laufen dann in der Regel Sturm auf Entscheidungen von Managern. Um so mehr überraschend... mehr

Eine Ungleichbehandlung der Mitarbeiter ist für Gewerkschaften ein Grund auf die Straße zu gehen.

Holger Härter: Ex-Porsche-Finanzchef zu Geldstrafe verurteilt
Holger Härter: Ex-Porsche-Finanzchef zu Geldstrafe verurteilt

Der ehemalige Porsche-Finanzchef Holger Härter ist vom Landgericht Stuttgart wegen Kreditbetrugs zu einer Geldstrafe verurteilt worden. Richter Roderich Martis sagte zur Begründung, Härter habe bei... mehr

Der ehemalige Porsche-Finanzchef Holger Härter ist vom Landgericht Stuttgart wegen Kreditbetrugs zu einer Geldstrafe verurteilt worden.

Kreditbetrugsprozess: Geldstrafe für Ex-Porsche-Finanzchef

Porsches früherer Finanzchef Holger Härter ist wegen Kreditbetrugs zu einer Geldstrafe verurteilt worden. Das Stuttgarter Landgericht sah es als erwiesen an, dass Härter im Zuge der Übernahmeschlacht mit VW eine Bank falsch informiert hat. mehr

Porsches früherer Finanzchef Holger Härter ist wegen Kreditbetrugs zu einer Geldstrafe verurteilt worden.

Verteidigung fordert Freispruch für Ex-Porsche-Finanzchef Härter

Die Verteidigung hat im Kreditbetrugsverfahren gegen den früheren Porsche-Finanzchef Holger Härter einen Freispruch gefordert. Die in der Verhandlung diskutierte Erklärung von Härter sei richtig und nicht erheblich für die Kreditentscheidung gewesen, sagte Härters Anwältin Anne Wehnert am Freitag in ihrem Plädoyer vor dem Landgericht Stuttgart. Im Zuge der Übernahmeschlacht zwischen der Porsche-Dachgesellschaft und Volkswagen war die französische Bank BNP Paribas im Frühjahr 2009 an der Anschlussfinanzierung eines Milliardenkredits beteiligt. ... mehr

Die Verteidigung hat im Kreditbetrugsverfahren gegen den früheren Porsche-Finanzchef Holger Härter einen Freispruch gefordert.

Endphase im Prozess gegen Ex-Porsche-Finanzchef

Der Prozess gegen den früheren Porsche-Finanzchef Holger Härter geht in die entscheidende Phase. Heute um 09.00 Uhr wird die Verteidigung voraussichtlich mit ihrem Plädoyer beginnen. Anfang Mai war die Staatsanwaltschaft zu Wort gekommen. Sie wirft Härter Kreditbetrug vor und forderte eine Freiheitsstrafe von einem Jahr. Sein Mitangeklagter soll mit einer Geldstrafe davonkommen. Das Strafmaß lässt Freiheitsstrafen von bis zu drei Jahren zu. Das Urteil könnte Anfang Juni fallen. mehr

Der Prozess gegen den früheren Porsche-Finanzchef Holger Härter geht in die entscheidende Phase.

Porsche SE steigert Gewinn
Porsche SE steigert Gewinn

Die Porsche-Holding hat ihren Gewinn dank der Beteiligung an Volkswagen deutlich gesteigert. Nach Steuern belaufe sich das Ergebnis im ersten Quartal auf 601 Millionen Euro nach 317 Millionen Euro im... mehr

Die Porsche-Holding hat ihren Gewinn dank der Beteiligung an Volkswagen deutlich gesteigert.

Hedge Fonds wollen Milliarden von Porsche

Milliardenschwere Forderungen von Hedge Fonds an Porsche beschäftigen jetzt deutsche Gerichte. Wie ein Sprecher des Landgerichts Stuttgart sagte, haben 25 Fondsgesellschaften gegen die Porsche Automobil Holding SE geklagt. Bei dem Rechtsstreit geht es um die Übernahmeschlacht von VW. Streit um mangelnde Information Die Fonds fordern nach Angaben des Sprechers knapp 1,4 Milliarden Euro Schadenersatz, weil sie sich von dem Autobauer unzureichend informiert fühlen. Die Verfahren, die dazu in New York liefen, waren Anfang des Jahres geschlossen worden. ... mehr

Milliardenschwere Forderungen von Hedge Fonds an Porsche beschäftigen jetzt deutsche Gerichte.

Hedgefonds klagen in Deutschland gegen Porsche SE

Die milliardenschweren Forderungen von Hedgefonds an die Porsche Holding beschäftigen künftig deutsche Gerichte. Wie ein Sprecher des Landgerichts Stuttgart am Montag sagte, haben 25 Fondsgesellschaften gegen die Porsche Automobil Holding SE geklagt. Hintergrund sind Rechtsstreitigkeiten um die Übernahmeschlacht von VW. Die Kläger fordern nach Angaben des Sprechers 1,36 Milliarden Euro Schadenersatz, weil sie sich von Porsche unzureichend informiert fühlen. Die Verfahren, die dazu in New York liefen, waren Anfang des Jahres geschlossen worden. Dafür durften die Fonds hierzulande klagen. ... mehr

Die milliardenschweren Forderungen von Hedgefonds an die Porsche Holding beschäftigen künftig deutsche Gerichte.


Anzeige
Gebrauchtwagensuche


shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017