Porsche 911 GT3: 12,3 Sekunden schneller auf der Nordschleife
Porsche 911 GT3: 12,3 Sekunden schneller auf der Nordschleife

Wer auf der Nordschleife schnell ist, der ist überall auf der Welt schnell. Geht es nach dieser Motorsport-Weisheit, dann hat Porsche mit dem neuen 911 GT3 ein echtes "Siegerauto" auf die Räder... mehr

PDK oder klassischer Schalter: Welches Getriebe macht im neuen Porsche 911 GT3 mehr Sinn?

Neuzulassungen: Deutsche Hersteller verlieren dramatisch
Neuzulassungen: Deutsche Hersteller verlieren dramatisch

Während der Absatz an Elektrofahrzeugen immer neue Rekordhöhen erklimmt, büßt der gesamte Automarkt deutlich ein. Ganz wie beim Wetter meint es der April nicht gut mit Deutschland. Um acht Prozent auf... mehr

Der Absatz von Smart, Porsche, Opel, BMW, VW, Mercedes und Audi bricht deutlich ein.

McLaren 720S im Test: Britischer Athlet in Bestform
McLaren 720S im Test: Britischer Athlet in Bestform

Von wegen "verflixtes siebtes Jahr" – für McLaren könnte sich das siebte Jahr nach dem Start auf der Straße als Glücksjahr erweisen. Denn jetzt gehen die Briten mit dem 720S als erstem neuen Modell in... mehr

Sieben Gänge, 770 Newtonmeter und 720 PS: Diese Flunder beeindruckt sogar im Alltag.

Trotz Abgasskandal: VW überrascht mit hohem Gewinn
Trotz Abgasskandal: VW überrascht mit hohem Gewinn

Die Kernmarke von Volkswagen hat Europas größtem Autokonzern zum Jahresbeginn ein überraschend gutes Ergebnis beschert. Demnach betrug der vorläufige Gewinn im ersten Quartal rund 4,4 Milliarden Euro... mehr

Auf Erfolgskurs: Ein Quartalsgewinn von 4,4 Milliarden Euro beflügelt die VW-Aktie.

Porsche-Erweiterungs-Paket für "Forza Horizon 3"
Porsche-Erweiterungs-Paket für "Forza Horizon 3"

Porsche und Microsoft gehen eine Kooperation ein und bieten jetzt eine Erweiterung für die beliebten Microsoft-Rennspielserien "Forza Motorsport" und "Forza Horizon" an. Das Download-Paket für " Forza... mehr

Die Porsche-Erweiterung für das Rennspiel "Forza Horizon 3" ist jetzt erschienen.

BMW, Daimler, Porsche und VW verkaufen mehr denn je
BMW, Daimler, Porsche und VW verkaufen mehr denn je

Während BMW und VW ihren Absatz steigern konnten, fahren Porsche und vor allem Daimler noch größere Erfolge ein. BMW hat im ersten Quartal mehr Autos verkauft als je und im März beim Wachstumstempo... mehr

Daimler kann den Gewinn nahezu verdoppeln und Porsche fährt einen Verkaufsrekord ein.

Audi und Porsche entwickeln Technik für E-Auto gemeinsam
Audi und Porsche entwickeln Technik für E-Auto gemeinsam

Audi und Porsche entwickeln die wichtigsten Bauteile für ein sportliches Elektroauto zusammen. Porsche-Chef Oliver Blume sagte am Mittwoch: "Wir nutzen die Kompetenzen beider Unternehmen und... mehr

Audi und Porsche entwickeln die wichtigsten Bauteile für ein sportliches Elektroauto zusammen.

Audi und Porsche entwickeln Technik für E-Auto gemeinsam
Audi und Porsche entwickeln Technik für E-Auto gemeinsam

Audi und Porsche entwickeln die wichtigsten Bauteile für ein sportliches Elektroauto zusammen. Porsche-Chef Oliver Blume sagte am Mittwoch: "Wir nutzen die Kompetenzen beider Unternehmen und... mehr

Audi und Porsche entwickeln die wichtigsten Bauteile für ein sportliches Elektroauto zusammen.

Ferdinand Piëch kehrt Volkswagen den Rücken und nimmt eine Milliarde mit
Ferdinand Piëch kehrt Volkswagen den Rücken und nimmt eine Milliarde mit

In der Autobranche gab es lange eine Art Gleichung: "Volkswagen und Ferdinand Piëch". Doch das gilt schon lange nicht mehr. Nun schrumpft der Einfluss des Autopatriarchen im VW-Konzern ... mehr

Er verabschiedet sich von seinem Lebenswerk und reduziert seinen Anteil von 15 auf ein Prozent.

Früherer VW-Konzernlenker Piëch verkauft Aktienpaket

Stuttgart (dpa) - Der frühere VW-Konzernlenker Ferdinand Piëch hat ein milliardenschweres Aktienpaket an der VW-Dachgesellschaft Porsche SE verkauft. Der Anteil gehe an Angehörige der Familien Porsche und Piëch, teilte die Finanzholdingmit. Bisher hält Piëch 14,7 Prozent an der Holding, die wiederum die Mehrheit der Stimmrechte am Autobauer VW hält. Nur noch ein geringer Anteil dieses Aktienpakets bleibt ihm künftig. Überraschend soll er aber vorerst im Aufsichtsrat der Porsche SE bleiben. mehr

Stuttgart (dpa) - Der frühere VW-Konzernlenker Ferdinand Piëch hat ein milliardenschweres Aktienpaket an der VW-Dachgesellschaft Porsche SE verkauft.

Erlkönige ertappt: Porsche 992 und 991 GT3 RS in der Eifel
Erlkönige ertappt: Porsche 992 und 991 GT3 RS in der Eifel

Im Erlkönig von Zuffenhausen direkt zum Nürburgring: Neben dem ganz neuen Porsche 911 Carrera mit dem Werkscode 992 dreht auch der sehnsüchtig erwartete 991 GT3 RS seine Testrunden auf der legendären... mehr

In der Eifel ertappt: Erlkönige künftiger 911-Modelle bei Testfahrten auf der Nordschleife.

Porsche profitabel wie nie: 9111 Euro Sonderzahlung für jeden Mitarbeiter
Porsche profitabel wie nie: 9111 Euro Sonderzahlung für jeden Mitarbeiter

Beim Sport- und Geländewagenbauer Porsche dürfen sich die Mitarbeiter nach einem guten Geschäftsjahr über einen hohen Bonus freuen. Jeder Beschäftigte in Deutschland bekomme 9111 Euro als... mehr

Nach einem erfolgreichen Geschäftsjahr erhalten alle Mitarbeiter die gleiche Zuwendung.

Schlag gegen internationale Automafia
Schlag gegen internationale Automafia

Deutsche und polnische Ermittler haben eine internationale Diebesbande zerschlagen, die es auf Luxusfahrzeuge abgesehen hatte. Die Ermittlungen richten sich gegen einen Großheler aus dem Raum Danzig.... mehr

Ganz oben auf der Wunschliste: Porsche-Oldtimer, Fiat-Wohnmobile, Audi & Land Rover.

Autopatron Piëch will letzten Einfluss auf VW abgeben

Stuttgart (dpa) - Der frühere VW-Aufsichtsratschef Ferdinand Piëch will seine verbliebene Macht über Europas größten Autobauer abgeben. Wie die Beteiligungsgesellschaft Porsche SE als Hauptaktionärin von Volkswagen mitteilte, führen die Familien Porsche und Piëch entsprechende Verhandlungen über eine Übertragung eines «wesentlichen Anteils» der gehaltenen Stammaktien an der PSE. Experten reagierten überrascht auf die Ankündigung des Verkaufs. mehr

Stuttgart (dpa) - Der frühere VW-Aufsichtsratschef Ferdinand Piëch will seine verbliebene Macht über Europas größten Autobauer abgeben.

Piëch verhandelt über Verkauf seiner VW-Anteile

Stuttgart (dpa) - Der frühere VW-Aufsichtsratschef Ferdinand Piëch prüft einen Verkauf seiner Anteile an dem Autobauer. Wie die Porsche-Dachgesellschaft PSE als Hauptaktionärin von Volkswagen mitteilte, führen die Familien Porsche und Piëch entsprechende Verhandlungen über eine Übertragung eines «wesentlichen Anteils» der gehaltenen Stammaktien. Vor wenigen Tagen war bekannt geworden, dass Piëch seinen letzten Posten im Konzern verlieren könnte. Piëch war bis April 2015 langjähriger VW-Aufsichtsratschef und galt als mächtigster Mann bei Volkswagen. mehr

Stuttgart (dpa) - Der frühere VW-Aufsichtsratschef Ferdinand Piëch prüft einen Verkauf seiner Anteile an dem Autobauer.

1 2 3 4 5 6 7 8 9 10

Anzeige
Gebrauchtwagensuche


shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • erdbeerlounge.de
  • kino.de
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2018