Sie sind hier: Home > Auto > Technik & Service > Reifen > Winterreifen >

Bluetooth-Freisprechanlagen im Vergleich

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Telefonieren im Auto  

Bluetooth-Freisprechanlagen im Vergleich

03.09.2012, 09:50 Uhr | tl (CF)

Wenn Sie sicher und vorschriftsmäßig im Auto telefonieren möchten, bietet eine Bluetooth-Freisprechanlage eine praktische Möglichkeit dafür. Die Geräte funktionieren kabellos und gewährleisten dennoch eine gute Tonqualität während der Fahrt. Verschiedene Produkte weisen im Vergleich allerdings einige Unterschiede auf.

Was leisten Bluetooth-Freisprechanlagen?

Was die grundsätzlichen Funktionen angeht, finden sich einige Aspekte, in denen sich sämtliche Bluetooth-Freisprechanlagen gleichen. Zu nennen ist hier beispielsweise die „Plug und Play“-Funktion, durch die der lästige Aufwand für die Montage des Geräts wegfällt. In der Regel werden die Anlagen einfach an die Sonnenblende gesteckt oder an die Windschutzscheibe geklebt.

Für die Stromversorgung werden Bluetooth-Freisprechanlagen an eine 12-Volt-Auto-Steckdose angeschlossen. Einige Geräte können sich zusätzlich auch mit Solarenergie versorgen. Viele Anlagen kommen für einen längeren Zeitraum sogar ganz ohne Strom aus. Bis zu 600 Stunden kann es nach Angaben der "Autozeitung" im Stand-by-Betrieb dauern, bis der Energiespeicher leer ist. Die Gesprächszeit reicht bis zu elf Stunden.

Unterschiede der Geräte

Im Vergleich zeigen sich deutliche Unterschiede zwischen den verschiedenen Herstellern und Modellen. Beim Preis zum Beispiel: Für die Anschaffung einer Bluetooth-Freisprechanlage werden Kosten zwischen 35 und mehr als 100 Euro fällig. Der Preis spiegelt dabei jedoch nicht zwingend den qualitativen Wert des Geräts wider.

Auch bei der Verständigung über die Anlage werden Unterschiede deutlich. Am besten funktioniert diese, wenn sie mit den eingebauten Lautsprechern der Audioanlage des Wagens verknüpft wird. Eine Kabelverbindung ist dazu nicht nötig, denn entsprechende Geräte können das Autoradio über einen Transmitter anfunken - vergleichbar mit einem UKW-Sender. Die Bluetooth-Freisprechanlage wählt dabei eine unbenutzte Sendefrequenz aus, die Sie dann einfach im Autoradio einstellen.

Hochwertige Freisprechanlagen bieten zudem beispielsweise große Touchscreens, einen Lagesensor, Adressspeicher und eine Reihe anderer Extras. Im Vergleich können jedoch auch günstigere Geräte überzeugen. Geräte mit einem Preis um 65 Euro können bereits mit einer langen Akkulaufzeit, guter Verständigung und integrierter Sprachsteuer aufwarten.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Video des Tages
Anzeige
Gebrauchtwagensuche

Shopping
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR
Mehr zum Thema
Sie sind hier: Home > Auto > Technik & Service > Reifen > Winterreifen

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017