Startseite
Sie sind hier: Home > Auto > Fahrberichte >

Peugeot 308 Allure THP 155 im Test: Die neue Leichtigkeit in der Kompaktklasse

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Peugeot 308 im Test  

Die neue Leichtigkeit in der Kompaktklasse

30.06.2014, 12:38 Uhr | Patrick Schäfer, , t-online.de

Peugeot 308 Allure THP 155 im Test: Die neue Leichtigkeit in der Kompaktklasse. Peugeot 308 Allure THP 155 (Quelle: t-online.de/jps)

Peugeot 308 Allure THP 155 (Quelle: jps/t-online.de)

Der Peugeot 308 mausert sich zur Golf-Alternative für stilbewusste Kompaktklassen-Freunde. Die Neuauflage kann mit einer Leichtigkeit in vielen Aspekten punkten: Der 308 sieht trés chic aus, lässt sich einfach bedienen und bietet auch aufgrund des reduzierten Gewichts jede Menge Fahrspaß.

Peugeot hat seinen 308 kräftig entrümpelt. Das schnörkellose und eigenständige Design räumt auf mit zwei Fehlentwicklungen der vergangenen Jahre: Riesiges Löwenmaul und absurd in die Länge gezogene Scheinwerfer. Statt dessen nun: Ein schmaler Chrom-Grill und fein ausgearbeitete Leuchtelemente. Die breite C-Säule und das Heck mit den satten Rückleuchten lassen den 308 nun stimmiger und stämmiger auf der Straße stehen.

Peugeot 308: Puristischer Innenraum

Auch im Innenraum wurde aufgeräumt: Das Kombiinstrument sitzt nun über dem im Durchmesser um drei Zentimeter geschrumpften Lenkrad - quasi wie ein Head-up-Display. Der untere Bereich der Mittelkonsole ist bis auf den Lautstärkeregler und den CD-Schlitz fast leer - alle Funktionen müssen mit dem 9,7 Zoll großen Touchscreen darüber gesteuert werden. Das Bedienteil aus dem PSA-Regal gefällt mit scharfer Grafik, leichter Steuerung per Fingerdruck und schnellen Reaktionen.

Schnörkelloses Design

Die noble Topausstattung "Allure" bietet außerdem bequeme und langstreckentaugliche Ledersitze sowie viel Chrom- und Edelstahl-Elemente. Das geräumige Interieur glänzt mit Detailreichtum und Eleganz: Das Bedienteil auf der Mittelkonsole nimmt beispielsweise die Form des Kombiinstruments wieder auf. Oder: Das Logo der Denon-Anlage als Verlängerung des Türöffners. Einfach, aber wirkungsvoll.

Das Design lenkt aber nicht ab. Es ist von einer Leichtigkeit geprägt, die zum Fahrverhalten passt. Das mit einem fein ausgearbeiteten Aluminium-Schaltknauf versehene Sechsgang-Getriebe schaltet sich butterweich. Die gegenläufigen Nadeln von Tacho und Drehzahlmesser sind kleine Kunstwerke und erfreuen das Auge bei jeder Bewegung. An das handliche Lenkrad hat man sich schnell gewöhnt, die Servolenkung arbeitet präzise und direkt.

Leiser Motor mit gutem Durchzug

Der 308 kommt mit seiner Topmotorisierung auch sportlichen Naturen entgegen, ohne dabei auf Härte zu setzen. Der Benziner 155 THP stammt aus der Kooperation mit BMW und ist gerade wieder "Motor des Jahres" in seiner Klasse geworden. Der flüsterleise Turbo schöpft 156 PS aus 1,6 Litern Hubraum und bietet guten Durchzug. Unaufgeregt erreicht er in etwas mehr als neun Sekunden Landstraßentempo und erhebt auch bei Vollgas kaum die Stimme.

Die flotten Fahrleistungen sind auch ein Ergebnis der neuen, leichteren Plattform. Immerhin hat der 308 bis zu 140 Kilogramm abgespeckt, der Testwagen wiegt deutlich unter 1,4 Tonnen. Spürbar ist das auch in schnellen Kurven, die mit wenig Untersteuern genommen werden können. Das straffe, aber komfortable Fahrwerk schluckt die meisten Bodenunebenheiten klaglos weg.

Peugeot 308 Allure 155 THP

Motor155 THP
Hubraum1598 ccm
Leistung156 PS
Drehmoment240 Nm
0-100 km/h9,3 s
V-Max213 km/h
Normverbrauch / Test5,8 l / 7,9 l
Preis ab24.850 Euro

Fazit Peugeot 308: Lässig und leicht

Der Peugeot 308 ist ein lässig-elegantes Auto: Schnörkelloses Design, einfache Bedienung und komfortables Fahrverhalten zeichnen den kompakten Löwen aus. Dazu passt der souveräne Motor prima. Selbst wenn er hierzulande dem VW Golf in der Zulassungsstatistik nicht gefährlich nahe kommen wird - eine gute und schicke Alternative ist er allemal.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Brutale Methode 
Was dieser Arzt gleich macht ist einfach unglaublich

Diese Behandlung ist garantiert nichts für zartbesaitete Menschen. Video

Anzeige
AnzeigeGebrauchtwagensuche
Welcher ist Ihr nächster?

Finden Sie hier Ihren neuen Gebrauchten:

 


Anzeige
shopping-portal