Sie sind hier: Home > Auto > Fahrberichte >

Jaguar XF 30d im Test: In der Oberklasse angekommen

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Zweite Generation im Kurztest  

Der Jaguar XF ist in der Oberklasse angekommen

14.10.2015, 14:03 Uhr | PS, t-online.de

Jaguar XF 30d im Test: In der Oberklasse angekommen. Jaguar XF - neuer Brite mit verfeinerten Tugenden. (Quelle: Patrick Schäfer)

Jaguar XF - neuer Brite mit verfeinerten Tugenden. (Quelle: Patrick Schäfer)

Als der Jaguar XF 2008 auf den Markt kam, erregte er mit seinem auffälligen Design die Gemüter traditioneller Fans. Inzwischen ist der Oberklasse-Jaguar aus der Modellpalette nicht mehr wegzudenken. Im Test: der neue Jaguar XF 30d Portfolio.

Mit dem Spruch "No Business as usual" bewerben die Briten ihr neues Modell. Klar, der Jaguar ist auffälliger als eine Mercedes E-Klasse, ein Audi A6 oder der 5er BMW. Dabei ist das Design der Limousine  - wenn man den ein paar Millimeter längeren Vorgänger kennt - nicht sonderlich überraschend. Nur das nun deutlicher ausgeprägte Stufenheck ragt heraus.

Jaguar XF: Bekannt und doch neu

Auch der gediegene Innenraum gab kaum Anlass, viel zu ändern. Jaguar hat seinen neuen Stil gefunden.

Der herausfahrende Automatik-Drehknopf und die rotierenden Lüftungsdüsen wirken aber nicht mehr so verspielt. Vielleicht auch, weil die Frischluft-Öffnungen auf der Mittelkonsole nun konventioneller Bauart sind. Sie mussten dem neuen Infotainment-System InControl Touch Pro mit seinem 10,2 Zoll großen Touchscreen weichen.

Das Cockpit präsentiert sich übersichtlich und klar gegliedert. Auch wenn es kleine Schwächen aufweist. So ist der Schalter für die Fensterheber vorne zu weit in Richtung Frontscheibe positioniert, so dass man auch mit langen Armen schwer drankommt. Und das optionale Laser-Head-Up-Display scheint etwas zu flackern. 

Viel Raum in angenehmer Atmosphäre

Dem Wohlgefühl tut das aber keinen Abbruch. Die Kombination aus feinstem Leder in Verbindung mit kühlem Metall und warmen Holztönen verströmt immer noch Club-Atmosphäre.

Dabei bietet der neue Oberklasse-Jaguar jetzt deutlich mehr Platz auf seinen komfortablen Sitzen. Gerade im Fond macht sich der um fünf Zentimeter verlängerte Radstand mit einem luftigen Beingefühl bemerkbar.

700 Newtonmeter, die man kaum spürt

Beim Antrieb zeigt sich die Reife des Jaguars - kein Turbopunch stört den lässigen Vortrieb des 300 PS starken V6-Diesels. 700 Newtonmeter schieben den XF sehr linear voran. Jederzeit auf Abruf bereit, um in etwas über sechs Sekunden auf Tempo 100 zu schnellen - ohne Mühe, ohne Hektik. 

Geschmeidiges Vorankommen

Das Fahrwerk ist moderat straff abgestimmt und schluckt die meisten Fahrbahnunebenheiten weitgehend. Überhaupt ist es schön ruhig und komfortabel. Dem Selbstzünder ist nur ein sachtes Brummen zu entlocken. Die bekannte Automatik von ZF schaltet schnell, aber sanft durch ihre acht Stufen. 

Dank einer Gewichtsverteilung von fast 50:50 lässt sich die Limousine auch dynamisch bewegen. Die neue elektromechanische Servolenkung gibt gutes Feedback. Zwar drängt der Hintern in schnellen Kurven etwas nach außen, aber die große Katze folgt brav. Immerhin wiegt die gefahrene Version Portfolio fast 1,8 Tonnen.

Moderne Assistenzsysteme

Um den Fahrer zu entlasten, hat Jaguar für den XF ein Technikpaket geschnürt: Notbrems- und einfacher Spurhalteassistent gehören zum Serienumfang, optional sind unter anderem eine Verkehrszeichenerkennung mit intelligenter Temporegelung, ein Toter-Winkel-Warner, ein adaptiver Tempomat oder Voll-LED-Scheinwerfer.

Fazit Jaguar XF

Der elegante Jaguar XF ist endgültig in der Oberklasse angekommen - und hebt sich trotzdem vom Geschäftswagen-Allerlei ab. Die zweite Generation bietet jetzt mehr Platz, mehr Komfort und mehr Technik. Dafür rückt die Sportlichkeit etwas in den Hintergrund. Aber wer mehr Dynamik wünscht, kann ja auf die kleinere Sportlimousine XE zurückgreifen.

Zu den technischen Daten Jaguar XF 30d

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Gebrauchtwagensuche

Shopping
Shopping
Der vertraute Duft der NIVEA Creme als Eau de Toilette
jetzt bestellen auf NIVEA.de
Shopping
Wandbild mit täuschend echtem LED-Kerzenschein
Weihnachtsdekoration bei BAUR
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017