Sie sind hier: Home > Eltern > Familie >

Au-Pair-Mädchen schwanger: Gastfamilie muss zahlen

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Zur Versorgung verpflichtet  

Gastfamilie muss Kosten für schwangeres Au-pair-Mädchen tragen

26.03.2015, 15:08 Uhr | dpa

Au-Pair-Mädchen schwanger: Gastfamilie muss zahlen. Ein Au-pair-Mädchen betreut die Kinder - dafür muss die Gastfamilie für dessen Lebensunterhalt aufkommen - auch für unerwartete Kosten. (Quelle: Thinkstock by Getty-Images)

Ein Au-pair-Mädchen betreut die Kinder - dafür muss die Gastfamilie für dessen Lebensunterhalt aufkommen. Das gilt auch für unerwartete Kosten. (Quelle: Thinkstock by Getty-Images)

Familien, die ein Au-pair-Mädchen beschäftigen, müssen für unvorhergesehene Kosten aufkommen. Daran ändert sich nichts, wenn das Au-pair-Mädchen die Gastfamilie absichtlich getäuscht hat. Das hat das Verwaltungsgericht Düsseldorf klargestellt.

Der Gastvater eines Au-pair-Mädchens aus Peru hat daraufhin seine Klage gegen die Stadt zurück gezogen. Die 19-Jährige war hochschwanger nach Deutschland eingereist und hatte kurz nach ihrer Ankunft ein Kind zur Welt gebracht. Die Peruanerin war mit ihrem Baby nach der Geburt elf Wochen von der Stadt untergebracht worden. Die Kosten von rund 2400 Euro muss nun die Gastfamilie tragen.

Gastvater unterstellt arglistige Täuschung

Er habe das Au-pair-Mädchen zur Betreuung seiner eigenen vier Kinder verpflichtet und sei arglistig getäuscht worden, hatte der Gastvater argumentiert.

Die Gastfamilie hatte sich vor der Einreise wie üblich bei der Ausländerbehörde verpflichten müssen, für den Lebensunterhalt des Mädchens in Deutschland aufzukommen - als Voraussetzung für das Visum. Dem Gericht zufolge hat die Gastfamilie sogar noch Glück gehabt: Es hätte sie deutlich mehr gekostet, wenn die Peruanerin nicht freiwillig ausgereist wäre. Mit der Verpflichtungserklärung gehe jede Gastfamilie ein hohes Risiko ein (Az.: 8 K 8570/14).

Sie finden uns auch auf Facebook - jetzt Fan unserer "Eltern-Welt" werden und mitdiskutieren!

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Hongkong 
Horror-Unfall! Rolltreppe ändert plötzlich Richtung

18 Verletzte nach voll beschleunigtem Richtungswechsel. Video


Shopping

Anzeige
shopping-portal