Startseite
Sie sind hier: Home > Eltern > Schwangerschaft >

Geburtsschmerzen: Frauen berichten von ihren Erfahrungen

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Geburtsschmerzen  

Nicole: Die Pausen brachten kaum Erholung

07.04.2010, 16:35 Uhr

Bei der Geburt meines ersten Kindes war ich 33 Jahre alt. Sie begann mit einem Blasensprung am frühen Morgen. Der verursacht erst mal gar keine Schmerzen. Abends um 21 Uhr waren immer noch keine Wehen in Sicht, deshalb setzte die Hebamme Akupunktur ein. Erst, als dies die Geburt auch nicht weiterbrachte, bekam ich ein wehenförderndes Mittel gespritzt. Die Wirkung setzte schnell ein und die Schmerzen auch. Ich empfand sie als sehr schmerzhaft, die Pausen brachten mir kaum Erholung.

Wehenhemmer für eine Schmerzenspause

Im Verlauf der Geburt waren meine Schmerzen dann so groß, dass mir zwischendrin wieder ein Wehenhemmer gespritzt wurde. Auszuhalten waren die Schmerzen im Liegen gar nicht. Die meiste Zeit verbrachte ich abwechselnd im Stehen und hielt mich an einem herabhängenden Tuch fest oder im Sitzen auf dem Petziball.

Viel weniger Schmerzen bei der zweiten Geburt

Die Geburt meiner jüngeren Tochter zweieinhalb Jahre später verlief anders. Auch hier begann die Geburt mit einem Blasensprung, diesmal setzten die Wehen allerdings von alleine ein. Auch hier waren sie schmerzhaft, aber die Pausen dazwischen waren ohne den Einsatz von wehenfördernden Medikamenten viel erholsamer. Diesmal war es eine Wassergeburt, insgesamt mit viel weniger Schmerzen und einer viel angenehmeren Atmosphäre.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Gezielter Schlag 
Hit im Netz: Mit seinem Hund darf sich niemand anlegen

Känguru hält den Vierbeiner im Schwitzkasten, das Herrchen schreitet ein. Video


Shopping
tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de

Anzeige
shopping-portal