Startseite
Sie sind hier: Home > Eltern > Schwangerschaft >

Väter reduzieren nach der Elternzeit ihr Arbeitspensum

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Väter nach der Elternzeit  

Über vier Stunden mehr Papazeit

22.07.2014, 17:27 Uhr | dpa-tmn, t-online.de

Väter reduzieren nach der Elternzeit ihr Arbeitspensum. Mehr Zeit mit dem Kind - nach der Elternzeit wird das für Väter wichtig.  (Quelle: Thinkstock by Getty-Images)

Mehr Zeit mit dem Kind - nach der Elternzeit wird das für Väter wichtig. (Quelle: Thinkstock by Getty-Images)

Gehen Väter in Elternzeit, kümmern sie sich auch nach der Rückkehr in den Job stärker um ihre Kinder. Im Schnitt reduzieren diese Männer ihre Arbeitszeit um 4,5 Stunden pro Woche. Das zeigt eine Analyse des Wissenschaftszentrums Berlin für Sozialforschung (WZB).

Etwa jeder dritte Mann nimmt nach der Geburt seines Kindes Elternzeit in Anspruch. Das wirkt sich positiv auf die partnerschaftliche Betreuung der Kinder in den Familien aus.

Um mehr Zeit für ihre Kinder zu haben, reduzieren Väter nicht nur ihre Arbeitszeit, sondern opfern auch etwas von ihrer Freizeit: Nach der Elternzeit verbringen sie durchschnittlich eine Stunde pro Werktag mehr mit ihren Kindern. Unberührt bleibt nach den Elternzeitmonaten nur eines: die Hausarbeit. Hier konnten die Wissenschaftler grundsätzlich nicht mehr Engagement feststellen. Stärker beteiligten sich später nur die Männer, deren Partnerin während ihrer Elternzeit gearbeitet hatte.

Mehr väterlicher Familiensinn

Mehr Zeit mit dem Kind zu verbringen, ist für viele Väter die Hauptmotivation, Elternzeit zu nehmen. "Bereits in zwei Monaten Elternzeit können Väter eine enge Bindung zu ihrem Kind aufbauen, die sie dann längerfristig beibehalten wollen. Eine stärkere Beteiligung bei der Hausarbeit streben die Väter dagegen nicht konkret an. Sie entwickelt sich meist nur dann, wenn Väter Elternzeit nehmen, während ihre Partnerin arbeitet, und sie so eine Zeit lang die volle Verantwortung zu Hause haben", sagt WZB-Wissenschaftlerin Mareike Bünning.

Seit der Reform der Elternzeit 2007 teilen sich immer mehr Paare die Elternzeit. 2012 nahmen 29,3 Prozent der Väter Elternzeit; 75 Prozent davon nehmen zwei Monate in Anspruch, 25 Prozent bleiben länger zu Hause.

Mehr Kind - weniger Job

Um herauszufinden, ob Männer sich auch nach der Elternzeit mehr Zeit für Kinderbetreuung und Hausarbeit nehmen und dafür ihre Arbeitszeit reduzieren, analysierte Mareike Bünning Daten aus dem Sozio-oekonomischen Panel (SOEP) von 2006 bis 2012 und aus dem Datensatz "Familien in Deutschland" (FID) von 2010 bis 2012.

Das Erwerbsverhalten von Vätern steht im Mittelpunkt des von der Deutschen Forschungsgemeinschaft finanzierten WZB-Forschungsprojekts "Partnerschaft, Elternschaft und Erwerbstätigkeit: Auswirkungen familialer Übergänge auf das Erwerbsverhalten von Männern im Ländervergleich".

Sie finden uns auch auf Facebook - jetzt Fan unserer "Eltern-Welt" werden und mitdiskutieren!

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Dumme Idee 
Sprung auf Hai zeugt nicht gerade von Intelligenz

Diese Aktion hätte auch gerne in die Hose gehen können. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
38 % sparen: Boxspringbett inkl. Topper für nur 499,- €

Traumhaft und erholsam schlafen auf 180x200 cm - jetzt zum reduzierten Preis bei ROLLER.de.

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de

Anzeige
shopping-portal