Startseite
Sie sind hier: Home > Eltern > Schwangerschaft >

Künstliche Befruchtung: Sollen Frauen danach liegen bleiben?

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Liegen bleiben oder aufstehen  

So klappt die Befruchtung am ehesten

07.07.2016, 13:27 Uhr | jme, Spiegel Online

Künstliche Befruchtung: Sollen Frauen danach liegen bleiben?. Eine künstliche Befruchtung ist für Paare manchmal die einzige Möglichkeit Kinder zu bekommen. (Quelle: Thinkstock by Getty-Images)

Eine künstliche Befruchtung ist für Paare manchmal die einzige Möglichkeit Kinder zu bekommen. (Quelle: Thinkstock by Getty-Images)

Sperma in die Gebärmutter zu injizieren, gehört zu den häufigsten Arten der künstlichen Befruchtung. Ärzte raten Frauen gern, im Anschluss eine Weile liegen zu bleiben. Ob das hilft, ist allerdings fraglich.

Nach dem Befruchtungsversuch möglichst still liegen bleiben oder direkt aufstehen? Wenn es darum geht, die Chancen auf eine Schwangerschaft zu erhöhen, kursieren alle möglichen Tipps. Soll das Kind durch künstlich in die Gebärmutter eingeführtes Sperma entstehen, raten sogar viele Ärzte, im Anschluss eine Viertelstunde liegen zu bleiben. Dass das die Chancen einer Schwangerschaft erhöht, ist allerdings gar nicht so klar.

"In der Tat sieht es eher so aus, als sei das Gegenteil der Fall", sagte Joukje van Rijswijk vom University Medical Center in Amsterdam auf einer Konferenz, auf der sie eine neue Studie zum Thema vorgestellt hat. Gemeinsam mit Kollegen begleitete sie zwischen 2010 und 2014 knapp 480 Frauen, die versuchten, durch eine Insemination schwanger zu werden.

Nötig wurde die Behandlung bei allen Studienteilnehmerinnen, weil die Spermienqualität der Männer für eine natürliche Fortpflanzung nicht ausreichte. Die sogenannte Intrauterine Insemination (IUI) gehört bei dieser Gruppe zu den häufigsten künstlichen Befruchtungen. Dabei werden Spermien des Partners mit einer Flüssigkeit direkt in die Gebärmutter der Frau gegeben. Das Wachstum der Follikel wird häufig vorher stimuliert. Erst wenn die IUI nicht funktioniert, greifen Paare in der Regel zur aufwendigeren künstlichen Befruchtung im Reagenzglas.

Erhöht liegen zu bleiben die Chancen auf Schwangerschaft?

In der Studie ruhten 236 Patientinnen 15 Minuten nach der Insemination, 243 standen direkt im Anschluss auf. Da viele Frauen die Technik mehrfach ausprobierten, standen am Ende 984 Versuche, nach denen die Frauen sofort aufstanden gegen 950, nach denen sie liegen blieben.

Wie sich zeigte, wurden die Frauen in beiden Gruppen mit ähnlicher Wahrscheinlichkeit schwanger. In der Liegenbleiber-Gruppe war die Insemination im Schnitt bei 32 von 100 erfolgreich. Von den Frauen, die nach der Behandlung direkt wieder aufstanden, wurden im Schnitt 40 von 100 schwanger. Der Unterschied sei statistisch nicht signifikant, berichten die Forscher, deute aber darauf hin, dass schnelles Aufstehen sogar sinnvoller sein könne, als liegen zu bleiben.

"Wie unsere Studie zeigt, hat Liegenbleiben nach der Insemination keinen positiven Effekt auf die Schwangerschaftsraten", sagt Rijswijk. Es gebe dementsprechend keinen Grund, warum Frauen nach der Behandlung ruhig liegen sollten.

Widersprüchliche Studienergebnisse

Das Ergebnis widerspricht früheren Studien: So kamen Forscher etwa 2009 in einer Studie mit 391 Paaren zu dem Ergebnis, dass eine Ruhezeit von 15 Minuten die Chancen einer Schwangerschaft durchaus erhöht. In der Liegenbleiber-Gruppe wurden damals 27 Prozent der Frauen schwanger, in der Aufsteher-Gruppe lediglich 18 Prozent. Die Ruhezeit solle allen Frauen nach der Insemination zur Verfügung gestellt werden, schlussfolgerten die Forscher damals.

"Unser Ziel war es, die älteren Studienergebnisse zu überprüfen", sagt Rijswijk. Es gebe immer die Möglichkeit, dass ein positives Ergebnis durch Zufall entstehe.

Zumindest die Theorie spricht eher für das Ergebnis der aktuellen Auswertung: Es ist bekannt, dass die Spermien den Eileiter bei einer natürlichen Befruchtung nach etwa fünf Minuten erreichen und mehrere Tage im Unterleib der Frau überleben können. "Es gibt also keine biologische Erklärung, warum Liegenbleiben die Schwangerschaftsrate erhöhen sollte", so Rijswijk.

Ob es nach dem Sex sinnvoll sein könnte, ruhig liegen zu bleiben oder gar Hüfte und Beine nach oben zu strecken, um die Chancen auf eine Schwangerschaft zu erhöhen, kann Rijswijk nicht sicher sagen. Die beiden Befruchtungsmethoden - künstlich und natürlich - seien zu unterschiedlich, um die Studienergebnisse von der einen auf die andere zu übertragen. Und aussagekräftige Studien gebe es für die natürliche Methode nicht.

Sie finden uns auch auf Facebook - jetzt Fan unserer "Eltern-Welt" werden!

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Rutschpartie des Jahres 
Selbst der Schneepflug scheitert an diesem Hügel

Das Video begeistert schon mehr als 22 Millionen Menschen im Internet. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
Multimedia-Sale: Technik- artikel stark reduziert

Jetzt zuschlagen: Fernseher, Notebooks, Beamer, Navis u. v. m. zu Toppreisen. bei OTTO

Shopping
Voll im Trend und garantiert keine kalten Füße mehr

Kuschelige weich und warm gefüttert, Boots für gemütliche Tage zuhause. bei BAUR

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de

Anzeige
shopping-portal