Sie sind hier: Home > Gesundheit > Abnehmen >

Mahlzeiten: Die zehn besten Hungerbremsen

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Die zehn besten Hungerbremsen

20.11.2007, 15:17 Uhr | cme

Es ist Punkt elf Uhr, der Magen knurrt, doch bis zum Mittagessen sind es noch zwei Stunden. Jetzt noch schnell zum Bäcker? Lieber nicht, denn Plunderstückchen oder gehaltvolle Sandwiches machen sich schnell auf der Waage bemerkbar. Doch was tun gegen den kleinen Hunger zwischendurch? Am besten, Sie stillen den Appetit mit kleinen, kalorienarmen Snacks wie Obst oder Joghurt, und zwar bevor der Hunger zu groß wird. Denn wenn der Magen allzu sehr knurrt, greifen wir eher zu Schokolade oder anderen fettigen Snacks. Es gibt noch weitere Tricks, um den Heißhunger gar nicht erst entstehen zu lassen. Wir haben die zehn besten zusammengetragen.

Satt aber nicht dick Die besten Heißhunger-Bremsen

Wer sich satt isst, "frisst" weniger

Wer ständig Heißhunger verspürt, sollte sein Essverhalten genauer betrachten. Ständige Gewichtskontrollen und Diäten können beispielsweise die Lust auf Süßes und Fettiges fördern. Durch den Kalorienverzicht sinkt der Blutzuckerspiegel, der Appetit steigt. Auch einseitige Diäten fördern den "Hunger" auf die verbotenen Lebensmittel. Um Fressattacken am Nachmittag oder Abend zu vermeiden, sollten Sie von morgens an ausreichend essen. Mehrere kleine Mahlzeiten füllen den Magen gleichmäßiger als wenige große. Eine aktuelle Studie zeigt: Vor allem Vollkornprodukte zum Frühstück halten für viele Stunden satt.

Scharfes bremst den Appetit

Wer bei den Mahlzeiten selbst zu große Portionen verdrückt, kann zu folgendem Trick greifen: Trinken Sie vor dem Essen ein großes Glas Wasser oder Tee. Dann ist der Magen schon leicht gefüllt und man ist später schneller satt. Auch gründliches Kauen hilft beim Sattwerden. Eine weitere Appetitbremse sind scharfe Gerichte. Chili, Tabasco & Co. heizen nicht nur dem Stoffwechsel kräftig ein. Wer die Schärfe nicht gewohnt ist, vertilgt in der Regel nur kleine Portionen.

Kaugummi für Stress-Esser

Auch die Psyche spielt beim Essen eine große Rolle. Stress, Frust, Einsamkeit oder Langeweile verleiten zu ungebremstem Konsum von Schokolade und Chips. Wer die Gründe für das eigene Essverhalten kennt, kann gegensteuern. Bei Stress kann es helfen, etwas kalorienfreies zu kauen, zum Beispiel zuckerfreien Kaugummi. Gegen Frust- oder Kummeressen helfen Spaziergänge, Sport, Entspannungsübungen oder Treffen mit Freunden.

Mehr zum Thema Abnehmen:
Wenn der Bauch bleibt Zehn Abnehm-Blockaden
Schlank, fit, glücklich Sieben Gründe fürs Abnehmen
Satt aber nicht dick Die besten Hungerbremsen
Kampf den Pfunden Fatburner-Sportarten

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Shopping
Shopping
Der vertraute Duft der NIVEA Creme als Eau de Toilette
jetzt bestellen auf NIVEA.de
Shopping
Wandbild mit täuschend echtem LED-Kerzenschein
Weihnachtsdekoration bei BAUR
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR
Meistgesuchte Themen A bis Z
Mehr zum Thema
Sie sind hier: Home > Gesundheit > Abnehmen

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017