Sie sind hier: Home > Gesundheit > Abnehmen >

Abnehmen: Bei den Beilagen nebenbei Kalorien sparen

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Bei den Beilagen nebenbei Kalorien sparen

20.12.2010, 11:54 Uhr | tze

Abnehmen: Bei den Beilagen nebenbei Kalorien sparen. Kalorienfalle: Rahmgemüse mit Speck. (Foto: imago)

Kalorienfalle: Rahmgemüse mit Speck. (Foto: imago)

"Möchten Sie zum Braten lieber Pommes Frites oder Salzkartoffeln?", wird man im Restaurant oft gefragt. Wer abnehmen will, sollte jetzt nicht unbedacht antworten. Denn nicht nur der Festtagsbraten hat es in sich, sondern auch so manche Beilage. Selbst bei Gemüse lauern Kalorienfallen. In der Foto-Show entlarven wir die üppigen Beilagen und nennen schlanke, aber trotzdem leckere Alternativen.

Klare Suppe statt deftiger Eintopf

Schon bei der Vorsuppe können Sie eine figurfreundliche Entscheidung treffen: Verzichten Sie auf Cremesuppen und deftige Eintöpfe mit Speck. Löffeln sie lieber eine Rinderbouillon, Zwiebel- oder Tomatensuppe.

Rahm-Alarm beim Gemüse

Gemüse ist gesund und kalorienarm - aber nur, wenn man es nicht in Sahne, Butter, Rahm oder in einer Mehlschwitze zubereitet. Egal, ob Spinat, Rosenkohl, Porree oder Karotten - ziehen Sie gedünstetes Gemüse vor. Zwei Beispiele: Eine 450-Gramm-Portion Blattspinat aus der Tiefkühltruhe hat nur 115 Kilokalorien, Rahmspinat dagegen fast 300 kcal. 200 Gramm Karotten liefern nur 50 kcal, aber die gleiche Menge Rahm-Karotten doppelt so viel. Grüne Bohnen mit Butter und Speck sind auch nicht die ideale Beilage zum Abnehmen.

Salzkartoffeln oder Püree statt Pommes

Dass die in reichlich Fett frittierten Pommes mehr Kalorien enthalten als Salzkartoffeln, dürfte jedem klar sein. Schwer fällt es allerdings, der Versuchung zu widerstehen. Eine Portion Pommes hat 435 Kilokalorien, eine vergleichbare Portion Salz- oder Pellkartoffeln dagegen nur 140. Gerade in der Weihnachtszeit folgt ein Festessen dem nächsten, und wenn man jedes Mal Pommes wählt, kommen viele Extrakalorien zusammen.

Klöße sättigen mit weniger Kalorien

Wenn Sie beim Weihnachtsbraten die Wahl zwischen traditionellen Klößen oder Rösti haben, dann bevorzugen sie Klöße. Ein Kartoffelkloß hat zwischen 90 und 100 Kilokalorien, und er macht schnell satt. Eine Portion Schweizer Rösti enthält 254 Kilokalorien, und Bratkartoffeln sogar 310.

Senf statt Mayonnaise

Auch auch dem Weihnachtsmarkt oder an der Imbissbude kann man Kalorien sparen, wenn die Bratwurst nicht in Mayonnaise, sondern in Senf oder Ketchup stippt. So sparen Sie pro Portion 50, beziehungsweise 40 Kilokalorien. Der hohe Fettgehalt macht Mayonnaise zur Kalorienbombe mit 60 Kilokalorien pro Teelöffel.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Video des Tages
Ähnliche Themen im Web

Shopping
Shopping
Vom Fleck weg gekauft: Beko Haushaltsgeräte
OTTO.de
Shopping
MagentaZuhause für 19,95 € mtl. im 1. Jahr bestellen
zur Telekom
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR
Meistgesuchte Themen A bis Z
Mehr zum Thema
Sie sind hier: Home > Gesundheit > Abnehmen

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Prepaid-Aufladung
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • MagentaCLOUD
  • Homepages & Shops
  • De-Mail
  • Freemail
  • Mail & Cloud M
  • Sicherheitspaket
  • Hotspot
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017