Sie sind hier: Home > Gesundheit > Ernährung >

Von Ananas bis Kirschen: Kann Obst Entzündungen hemmen?

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Heidelbeeren, Ananas und Kirschen  

Können diese Obstsorten Entzündungen hemmen?

04.07.2017, 08:56 Uhr | Sabine Meuter, dpa-tmn

Von Ananas bis Kirschen: Kann Obst Entzündungen hemmen?. Die entzündungshemmende Wirkung von sekundären Pflanzenstoffen wurde bislang lediglich bei Versuchen im Reagenzglas nachgewiesen. (Quelle: Thinkstock by Getty-Images/MariaRaz)

Die entzündungshemmende Wirkung von sekundären Pflanzenstoffen wurde bislang lediglich bei Versuchen im Reagenzglas nachgewiesen. (Quelle: MariaRaz/Thinkstock by Getty-Images)

Heidelbeeren, Ananas und Kirschen. Solche Obstsorten schmecken nicht nur gut, sie sollen angeblich auch entzündungshemmend wirken. Im Internet wimmelt es von solchen Aussagen. Also einfach eine Portion Obst essen – und schon bessert sich die Akne, heilt die Harnwegsinfektion, und Entzündungsherde im Körper verschwinden?

So einfach ist es dann doch nicht. Zwar schadet das Obstessen nicht. "Aber eine seriöse Studie, die die entzündungshemmende Wirkung von Obst belegt, gibt es nicht", sagt Prof. Hans Hauner, Direktor des Else Kröner-Fresenius-Zentrums für Ernährungsmedizin (EKFZ) an der Technischen Universität München.

Neben Obst ist auch Gemüse reich an sekundären Pflanzenstoffen. Doch wie diese genau wirken, ist noch nicht erforscht. Vielleicht helfen sie gar nicht für sich genommen, sondern nur, wenn sie gemeinsam mit den in Obst und Gemüse auch reichlich vorhandenen Vitaminen, Mineral- und Ballaststoffen gegessen werden.

Die entzündungshemmende Wirkung von sekundären Pflanzenstoffen wurde jedenfalls bislang lediglich bei Versuchen im Reagenzglas nachgewiesen, betont Antje Gahl von der Deutschen Gesellschaft für Ernährung (DGE): "Solche Ergebnisse können nicht eins zu eins auf den Menschen übertragen werden."

Übermäßiger Fleischkonsum fördert Entzündungen

Unumstritten ist indes, dass der übermäßige Konsum von Fleisch und Wurst Entzündungen im Körper fördert. Das liegt an der vor allem in rotem Fleisch enthaltenen Arachidonsäure. "Eine möglichst wurst- und fleischarme Kost wirkt auf den Körper von Patienten mit rheumatoider Arthritis entzündungsentlastend", erklärt Prof. Johannes Georg Wechsler. Der Münchner Facharzt für Innere Medizin ist Präsident des Bundesverbands Deutscher Ernährungsmediziner (BDEM).

Tests bei Arthritis-Patienten

In einer Studie des Ernährungsmediziners Olaf Adam gingen bei Arthritis-Patienten Schwellungen und Schmerzen zurück, wenn sie nicht mehr als 90 Milligramm Arachidonsäure pro Tag zu sich nahmen. Es handelte sich allerdings um eine vergleichsweise kleine Studie, an der 60 Patienten bis zum Schluss teilnahmen. Ihnen ging es der Studie zufolge noch besser, wenn sie zusätzlich Fischöl-Kapseln einnahmen. Das könnte an den in den Kapseln enthaltenen Omega-3-Fettsäuren liegen.

"Zum Stillstand bringen sie die entzündlich bedingte Gelenkzerstörung letztendlich allerdings nicht", betont Hauner. Denn die eigentliche Gelenkzerstörung läuft über andere Mechanismen ab, auf die etwa eine Reduzierung der Arachidonsäure keinen Einfluss hat. Das bedeutet: Eine wurst- und fleischarme Kost verbunden mit der Einnahme von Fischöl-Kapseln kann zwar bei Arthritis hilfreich sein, sie ist aber kein Ersatz für die Einnahme von Medikamenten.

Risikofaktor Bier

Gleiches gilt bei Gicht. Risikofaktoren für diese entzündliche Gelenkerkrankung sind üppige Mahlzeiten mit purinreichen Nahrungsmitteln und regelmäßiger reichlicher Alkoholgenuss, vor allem von Bier. Solche Ess- und Trinkgewohnheiten lassen den Harnsäurespiegel ansteigen. Als purinreich gelten Fleisch, Wurst und vor allem Innereien wie Nieren und Leber. Wenn Betroffene diese Nahrungsmittel sowie Alkohol meiden oder zumindest stark reduzieren, kann dies dazu beitragen, dass ein Gichtanfall ausbleibt. "Wenigstens ist aber die Intensität des schmerzhaften Anfalls reduziert", erklärt Wechsler.

Fischöl-Kapseln wird nicht nur bei Arthritis, sondern generell eine entzündungshemmende Wirkung im Körper nachgesagt. Das ist allerdings umstritten. So konnten Forscher in einer Studie die schützende Wirkung von Omega-3-Fettsäuren bei ersten Anzeichen von Herz-Kreislauf-Erkrankungen nachweisen. Genau das Gegenteil zeigte eine Untersuchung südkoreanischer Forscher. "Stichhaltige Belege für einen Nutzen der Kapseln fehlen also", sagt Hauner. Er empfiehlt aber, dass auf dem Speiseplan möglichst zweimal pro Woche Fisch steht – auch wegen anderer wertvoller Inhaltsstoffe wie Eiweiß und Jod.

Mediterrane Ernährung ist empfehlenswert

Fisch ist ein wichtiger Bestandteil der mediterranen Ernährung. Sie besteht auch aus Gemüse, Obst, Olivenöl, Vollkornprodukten und Nüssen. "Die Mittelmeerkost kann etwa Gicht, aber auch Diabetes und Herz-Kreislauf-Erkrankungen günstig beeinflussen", erklärt Hauner. Das zeigt zum Beispiel die spanische Predimed-Studie, an der in den Jahren 2003 bis 2010 an elf Krankenhäusern in Spanien 7 447 Männer und Frauen im Alter von 55 bis 80 Jahren teilgenommen hatten. Die Probanden, die sich im Laufe der Studie strikt an die mediterrane Kost hielten, erlitten signifikant seltener Herzinfarkte oder Schlaganfälle als andere Frauen und Männer, die an der Studie teilnahmen.

Viele Erkrankungen entstehen durch eine zucker- und fettreiche Kost, die zu Übergewicht führt. Wer abnimmt und sich dann bei seiner Ernährung an der Mittelmeerkost orientiert, hat gute Chancen, dauerhaft sein Gewicht zu halten und gleichzeitig auch etwas gegen Erkrankungen zu tun. Obst und Gemüse sind nicht nur vitaminreich, sondern auch salzarm – ideal also, um zum Beispiel etwas gegen Bluthochdruck zu tun. Die DGE empfiehlt 650 Gramm Obst und Gemüse pro Tag. Das entspricht drei Portionen oder 400 Gramm Gemüse und zwei Portionen oder 250 Gramm Obst.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Shopping
NIVEA Duftkerze für perfekte Wohlfühlmomente
ideal auch als Geschenk - jetzt auf NIVEA.de
Shopping
Jetzt portofrei Weihnachts- geschenke bestellen!
schnell zu JAKO-O.de
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017