Sie sind hier: Home > Gesundheit > Heilmittel > Heilpflanzen >

Kurkuma als Heilpflanze: Wirkung und Anwendung

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Heilpflanzen  

Kurkuma als Heilpflanze: Wirkung und Anwendung

26.03.2014, 11:03 Uhr | om (CF)

Kurkuma, auch Gelber Ingwer oder Gelbwurz genannt, wird nicht nur als Gewürz, sondern auch als Heilpflanze geschätzt. Erfahren Sie hier, bei welchen Beschwerden Kurkuma zur Anwendung kommt und wie sich die Wirkung entfaltet.

Heilpflanze mit Tradition

Kurkuma wird in Indien schon seit mehr als 4.000 Jahren als Gewürz und Heilmittel verwendet. Im Ayurveda zählt es zu den "heißen" Gewürzen, deren Wirkung reinigend sein und Energie spenden soll. Auch in der traditionellen Medizin Indonesiens kommt Kurkuma als Heilpflanze zur Anwendung. Es soll das Immunsystem stärken und Atemwegserkrankungen sowie Infektionen vorbeugen.

Wirkung von Kurkuma

Die für seine Wirkung zuständigen Inhaltsstoffe von Kurkuma sind die für die gelbe Farbe verantwortlichen Curcuminoide, die ätherischen Öle sowie die immunologisch aktiven Polysaccharide.

Foto-Serie mit 8 Bildern

Dem Gesundheitsportal "Onmeda" zufolge regt Kurkuma die Galle an, hat eine positive Wirkung auf die Blutfettwerte, ist entzündungshemmend und antibakteriell. Zudem werde vermutet, dass Kurkuma eine Wirkung gegen bestimmte Krebsarten besitzt, was allerdings noch nicht wissenschaftlich belegt werden konnte.

Anwendung der Heilpflanze

Kurkuma kommt insbesondere bei Verdauungsbeschwerden zur Anwendung, da es bei Blähungen und Völlegefühl hilft. Gelegentlich wird es auch bei Appetitlosigkeit eingesetzt. Kurkuma kann in Pulverform oder als Tee eingenommen werden; außerdem gibt es Arzneimittel, die auf die Wirkung der Heilpflanze setzen. Für die Zubereitung des Tees wird ein Teelöffel des Gewürzes mit kochendem Wasser übergossen.

Nach einer Ziehzeit von fünf bis zehn Minuten wird der Tee abgeseiht. Je eine Tasse sollte vor den Mahlzeiten eingenommen werden. Allerdings, so erklärt "Onmeda", kann es sein, dass die Konzentration der Wirkstoffe im Tee nicht besonders hoch ist, da sie nicht wasserlöslich sind. Wird die Einnahme in Pulverform bevorzugt, sollte mehrmals täglich zwischen den Mahlzeiten etwa 0,5 bis 1 Gramm eingenommen werden.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Video des Tages
Ähnliche Themen im Web

Shopping
Shopping
Neu: MagentaMobil Start L mit 100 Minuten Allnet
zur Telekom
KlingelBabistabonprix.deLidl.deStreet OneCECILMADELEINEdouglas.deBAUR
Meistgesuchte Themen A bis Z
Mehr zum Thema
Sie sind hier: Home > Gesundheit > Heilmittel > Heilpflanzen

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Prepaid-Aufladung
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • MagentaCLOUD
  • Homepages & Shops
  • De-Mail
  • Freemail
  • Mail & Cloud M
  • Sicherheitspaket
  • Hotspot
  • Telekom Fotoservice
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017