Sie sind hier: Home > Gesundheit > Heilmittel > Heilpflanzen > Kräuterlexikon >

Eisenkraut: Wirkung auf Haut, Migräne und Schwangerschaft

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Kräuterlexikon  

Eisenkraut

29.12.2015, 12:21 Uhr | uc (CF)

Eisenkraut: Wirkung auf Haut, Migräne und Schwangerschaft. Im Mittelalter wurde Eisenkraut von Hexen für Liebes- und Heiltränke, sowie zum Schutz gegen Böses verwendet. (Quelle: imago/Liedle)

Im Mittelalter wurde Eisenkraut von Hexen für Liebes- und Heiltränke, sowie zum Schutz gegen Böses verwendet. (Quelle: Liedle/imago)

Eisenkraut stammt vermutlich zwar aus dem Mittelmeerraum, ist aber mittlerweile fast weltweit zu finden. Schon im Altertum galt es als wichtige Heilpflanze. Lesen Sie hier, bei welchen Beschwerden das Gewächs helfen kann.

Pflanze

Eisenkraut (Verbena officinalis) wächst in aufrechten Stängeln, die bis zu 70 Zentimeter hoch werden. An den Stängeln wachsen nicht nur grüne Blätter – von Juni bis September bilden sich außerdem kleine Blüten, die entweder bläulich oder rötlich sind.

Verwendete Pflanzenteile

Die blühenden, oberirdischen Pflanzenteile des Gewächses werden für heilkundliche Zwecke verwendet.

Inhaltsstoffe

  • Ätherisches Öl
  • Glykoside
  • Verbenin
  • Aucubin
  • Bitterstoffe
  • Alpha-Sitosterol
  • Gerbsäure
  • Gerbstoff
  • Schleim
  • Kieselsäure

Wirkung

Eisenkraut lässt sich entweder als Tee oder als Tinktur verwenden. Es eignet sich für die innere und die äußerliche Anwendung – der Tee kann beispielsweise auch für ein Teilbad oder eine Kompresse genutzt werden. Äußerlich kommt Eisenkraut vor allem bei der Behandlung von Wunden, Ekzemen oder Geschwüren zum Einsatz.

Eingenommen soll das Kraut dagegen Erkältungskrankheiten sowie Migräne lindern können. Darüber hinaus wird dem Kraut nachgesagt, es könne den Stoffwechsel und die Verdauungsorgane unterstützen, die Blutbildung fördern und die Nerven stärken.

Im Bereich der Frauenheilkunde wird Eisenkraut dagegen häufig empfohlen, weil es positive Auswirkungen auf den Zyklus haben soll. Außerdem soll es Menstruationsbeschwerden und Wechseljahrsbeschwerden lindern sowie die Milchbildung fördern.

Nebenwirkungen

Laut dem Gesundheitsportal "NetDoktor" hat Eisenkraut keine unerwünschten Wirkungen.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Video des Tages

Shopping
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR
Meistgesuchte Themen A bis Z
Mehr zum Thema
Sie sind hier: Home > Gesundheit > Heilmittel > Heilpflanzen > Kräuterlexikon

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Prepaid-Aufladung
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • MagentaCLOUD
  • Homepages & Shops
  • De-Mail
  • Freemail
  • Mail & Cloud M
  • Sicherheitspaket
  • Hotspot
  • Telekom Fotoservice
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017