Sie sind hier: Home > Gesundheit >

Schäumender Urin kann Hinweis auf Nierenerkrankung sein

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Hinter schäumendem Urin kann eine Nierenerkrankung stecken

13.08.2012, 15:06 Uhr | cme

Schäumender Urin kann Hinweis auf Nierenerkrankung sein. Dunkler Urin: Nicht nur der Arzt kann Urintests durchführen. (Quelle: imago)

Nicht nur der Arzt kann Urintests durchführen. (Quelle: imago)

Dass der Urin mal dunkler aussieht oder streng riecht, kennt fast jeder. Doch wie ist es, wenn der Harn schaumig wirkt? Ist das harmlos oder ein Grund zur Beunruhigung? Wir haben Professor Jan Galle, Direktor der Klinik für Nephrologie und Dialyseverfahren in Lüdenscheidt dazu gefragt.

Eiweiß macht den Urin schaumig

"Ein schaumiger Urin ist nicht automatisch krankhaft", sagt Jan Galle. "Er kann allerdings auf Eiweiß im Urin hindeuten - und das ist immer Hinweis auf eine Erkrankung", so der Nephrologe. Wer sich also über ungewöhnlich schäumenden Urin wundert, sollte daher zunächst seinen Hausarzt aufsuchen. Dieser kann mit einfachen Teststreifen herausfinden, ob die Niere vermehrt Eiweiß ausscheidet. Ist das der Fall, wird man in der Regel zum Facharzt überwiesen, der dann die Ursache für die Eiweißausscheidung klärt.

Diabetes oder Nierenentzündung als Auslöser

Normalerweise finde man nur Spuren von Eiweiß im Urin, so Galle. Bei bestimmten Erkrankungen - häufig der Niere - gelangen dagegen größere Eiweißmengen in den Urin. Dies könne zum Beispiel bei einem langjährigen Diabetes oder einer Entzündung der Nierenkörperchen passieren. Ein typisches Zeichen dafür sei unter anderem, dass der Urin dann schäume.

Dunkler Urin kann auf Krankheit hinweisen

Auch für Farb- und Geruchsveränderungen gilt: Sie können, aber müssen nicht, ein Hinweis auf eine Krankheit sein. Oft hängt eine Verfärbung allerdings mit der Flüssigkeitsaufnahme zusammen. Dunkler Urin weist dabei auf einen Mangel hin, während heller Urin als unbedenklich gilt. Allerdings: "Eine Urinfarbe, die Düsseldorfer Altbier ähnelt, ist ein Hinweis auf eine Erkrankung, zum Beispiel durch Blut im Urin", erklärt Jan Galle. Nehmen Sie eine längerfristige Farb-Veränderung wahr, obwohl Sie genug trinken, sollten Sie zur Klärung Ihren Arzt aufsuchen.

Was der Geruch aussagt

Auch der Geruch des Urins kann sich verändern. Bestimmte Lebensmittel wie zum Beispiel Spargel verändern den Geruch. Treten keine weiteren unangenehmen Symptome wie häufiger Harndrang oder Brennen beim Wasserlassen auf, besteht in der Regel kein Grund zur Beunruhigung. "Allerdings kann ein streng riechender Urin ein Hinweis auf einen Harnwegsinfekt sein", sagt Galle.

Urin-Teststreifen aus der Apotheke

Teststreifen für den Selbstcheck, zum Beispiel zur Bestimmung von Zucker, Eiweiß oder Blut im Urin, gibt es frei verkäuflich in der Apotheke. Sie können Aufschluss über die Zusammensetzung des Harns geben und Schäden an Nieren und Harnwegen sowie bakterielle Infekte nachweisen. Allerdings sollten solche Tests besser beim Arzt durchgeführt werden. Entdeckt er auffällige Werte, sollten weitere Untersuchungen die genaue Ursache klären.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Wir bitten um Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Anzeige
Ähnliche Themen im Web

Shopping
Anzeige
congstar „Allnet Flat“ mit bis zu 2 GB Daten
zu congstar.de
Meistgesuchte Themen A bis Z

Anzeige
shopping-portal
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017