Sie sind hier: Home > Gesundheit > Krankheiten & Symptome >

Wirkung von Alkohol: Wie reagiert der Körper?

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Unterschätzte Sucht  

Wirkung von Alkohol: Was im Körper passiert

04.07.2011, 13:29 Uhr | km (CF)

Die Wirkung von Alkohol wird von vielen Menschen unterschätzt. Dabei sind viele schädliche Folgen regelmäßigen Konsums längst wissenschaftlich belegt. Erfahren Sie hier, was das legale Rauschmittel in Ihrem Körper bewirken kann.

Die Wirkung von Alkohol beginnt bei der Einnahme

Die berauschende Wirkung von Alkohol ist wohl fast jedem bekannt. Auf die Psyche wirkt sich die Droge bei den meisten ganz unterschiedlich aus: Die einen werden redselig, andere wiederum still – einige euphorisch, einzelne hingegen aggressiv. Doch auch wenn sich Alkohol unterschiedlich auf das Verhalten von Menschen auswirkt, reagiert der Körper in der Regel auf die gleiche Weise.

Negative Auswirkungen möglich

Bei einem verantwortungsvollen Umgang mit Alkohol sind zwar in der Regel keine Schäden zu befürchten, wer aber regelmäßig und viel Bier, Wein oder Hochprozentiges konsumiert, sollte sich der möglichen Folgen bewusst sein, die hier natürlich nur unvollständig wiedergegeben werden können.

eltern.t-online.de: Muttermilch mit Schuss? So schadet Alkohol in der Stillzeit

Alkohol- und Tabakkonsum

Bereits im Mundraum sind die ersten negativen Folgen durch den Konsum des Zell- und Nervengiftes Alkohol festzustellen, die sich dann auf dem Weg durch den Körper fortsetzen. Alkohol greift die Schleimhäute genauso an wie Kehlkopf und Rachen. Auf diese Weise erhöht sich das Krebsrisiko, das sich bei gleichzeitigem Tabakkonsum sogar potenziert.

Nichtraucher leben gesünder

Wer weder raucht noch trinkt, für den ist die Gefahr eines Krebsgeschwüres hier hingegen nahezu ausgeschlossen, so Günther Mainusch, Chefarzt einer Entwöhnungsklinik für Suchtkranke in Dormagen, laut einem Bericht der "Apotheken Umschau".

Erhöhtes Krebsrisiko in verschiedenen Körperregionen

Auf dem Weg durch die Speiseröhre bis in den Magen lässt sich eine weitere schädliche Wirkung von Alkohol feststellen. Vor allem der Schließmuskel am Übergang zum Magen leidet unter dem Zellgift. Die Gefahr: Er wird geschwächt, sodass Magensäure in die Speiseröhre gelangen und Sodbrennen verursachen kann. Auf Dauer verursacht dies nicht nur Schmerzen, sondern erhöht ebenfalls das Krebsrisiko. Gleiches gilt im nächsten Schritt für die Magenschleimhaut. Als körperliche Reaktion drohen Geschwüre und in der Folge Krebs.

lifestyle.t-online.de: Zu viel Alkohol macht die Bauchspeicheldrüse krank

Übermäßiger Genuss schadet den Organen

Eine unerwünschte Wirkung von Alkohol lässt sich auch bei Organen feststellen, die abseits des Verdauungssystems liegen. Allen voran das Herz leidet bei einem übermäßigen Konsum.

Herzprobleme durch Alkoholkonsum

Während geringe Mengen Alkohol laut dem Gesundheitsportal "jameda.de" bei verschiedenen Herz-Kreislauf-Erkrankungen einen positiven Effekt haben und sogar das Herzinfarkt-Risiko senken können, ist Alkoholgenuss ab 15 bis 20 Gramm täglich schädlich. Bei diesen Mengen steigt das Risiko eines Herzinfarkts wieder. Schuld sind unter anderem die Abbauprodukte des Alkohols, die langfristig auch Herz-Rhythmus-Störungen verursachen können.

lifestyle.t-online.de: Wann Alkohol den Blutdruck in die Höhe treibt

Alkohol ist schädlich für die Leber

Um die schädigende Wirkung von Alkohol auf den Körper abzumildern, arbeitet die Leber auf Hochtouren. Ist das Organ zur Entgiftung allerdings mit dem Abbau von Alkohol beschäftigt, werden andere Aufgaben vernachlässigt. So beispielsweise die Fettverarbeitung.

Alkoholismus fördert Leberzirrhose

Regelmäßiger Konsum des Rauschmittels kann eine Verfettung der Leber verursachen, die wiederum zu einer Störung des Fettstoffwechsels und für den Körper schädlichen Cholesterinwerten führt. Im schlimmsten Fall entwickelt sich eine Leberzirrhose, bei der das Gewebe des Organs vernarbt und die Grundlage für Krebsgeschwüre bilden kann.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Anzeige

Shopping
Shopping
100,- € Klimabonus beim Kauf von Siemens Produkten
OTTO.de
KlingelBabistabonprix.deESPRITStreet OneCECILMADELEINEdouglas.demyToys

 (Quelle: t-online.de)WICHTIGER HINWEIS:
Die Informationen ersetzen auf keinen Fall eine professionelle Beratung oder Behandlung durch ausgebildete und anerkannte Ärzte. Die Inhalte von t-online.de können und dürfen nicht verwendet werden, um eigenständig Diagnosen zu stellen oder Behandlungen anzufangen.

Meistgesuchte Themen A bis Z

Anzeige
shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Prepaid-Aufladung
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • MagentaCLOUD
  • Homepages & Shops
  • De-Mail
  • Freemail
  • Mail & Cloud M
  • Sicherheitspaket
  • Hotspot
  • Telekom Fotoservice
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017