Sie sind hier: Home > Gesundheit > Krankheiten & Symptome >

Hexenschuss: Ursachen, Symptome und Behandlung

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Wenn das Kreuz streikt  

Hexenschuss: Ursachen, Symptome und Behandlung

05.07.2017, 17:23 Uhr | Sabine Meuter, dpa, t-online.de

Hexenschuss: Ursachen, Symptome und Behandlung. Hexenschuss: Ursachen, Symptome und Behandlung (Quelle: Thinkstock by Getty-Images/ChesiireCat)

Hexenschuss: Der volkstümliche Name hat mit der gebeugten Haltung zu tun, die an ein Kräuterweib aus dem Mittelalter erinnert. (Quelle: ChesiireCat/Thinkstock by Getty-Images)

Der Begriff Hexenschuss ist wohl jedem bekannt, denn zahlreiche Deutsche müssen den unangenehmen, stechenden Schmerz ertragen. Wir erklären Ihnen, was es mit dem Hexenschuss wirklich auf sich hat, welche Symptome auftreten und wie er sich behandeln lässt.

Was ist ein Hexenschuss?

Der Hexenschuss oder akute Kreuzschmerz wird in der Fachterminologie als Lumbago, Lumbalgie oder Lumbalsyndrom bezeichnet und ist in erster Linie ein Beschwerdebild und keine Krankheit.

Der volkstümliche Name hat mit der gebeugten Haltung zu tun, die an ein Kräuterweib aus dem Mittelalter erinnert. "Der klassische Hexenschuss mit Beschwerden in der Lendenwirbelsäule ist vor allem ein muskuläres Problem, das durch mangelnde oder falsche Bewegung entsteht", sagt der Aachener Orthopäde Nils Lynen. Der Rücken wird einseitig belastet, dann auf einmal verhakt sich das Kreuzbein oder ein Wirbel verrutscht – und schon ist es passiert.

Symptome eines Hexenschusses

Bei einem Hexenschuss:

  • wird das Kreuz akut blockiert,
  • haben Sie Schmerzen zwischen dem unterem Rippenbereich und dem Gesäß (Lendenwirbelsäule),
  • tut es beim Niesen oder Husten weh,
  • haben Sie in seltenen Fällen auch Schmerzen bis in den Oberschenkel oder in die Leistengegend.

Auch, wenn es angesichts der starken Schmerzen nur ein kleiner Trost ist: Ein Hexenschuss ist fast immer harmlos. In der Regel sind die Beschwerden nach wenigen Tagen wieder vorbei.

Viel sitzen kann Ursache für Hexenschuss sein

Fatal für den Rücken ist vor allem das weit verbreitete ständige Sitzen. Nach Angaben der Bundesanstalt für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin nehmen allein 17 Millionen Deutsche Tag für Tag stundenlang im Büro Platz. Wer immer sitzt und nicht für Ausgleich durch Bewegung sorgt, fordert die tiefliegende Rückenmuskulatur nicht. Irgendwann ist sie geschwächt. "Oft führt dann eine unglückliche Bewegung zu einem Hexenschuss", erklärt Ramin Nazemi. Er ist Facharzt für Orthopädie, Chirotherapie und Sportmedizin in Essen.

Was tun bei Hexenschuss?

Gegen akute Schmerzen helfen Tabletten. "Sie sind teils ohne Rezept erhältlich", sagt Ursula Sellerberg von der Bundesapothekerkammer in Berlin. "Sind die Beschwerden nach drei Tagen nicht abgeklungen, sollte ein Arzt aufgesucht werden", so Sellerberg.

Von der weit verbreiteten Empfehlung, im akuten Fall Kopf und Rücken gerade etwa auf den Boden sowie Knie und Unterschenkel auf einen Hocker zu legen, rät Michael Preibsch vom Deutschen Verband für Physiotherapie (ZVK) ab. "Diese sogenannte Stufenlagerung trägt nicht dazu bei, dass sich die Muskelblockade löst."

Dagegen sorgt Wärme für Entspannung. So dringt etwa eine Bestrahlung des Rückens mit Rotlicht tief in das Muskelgewebe ein und löst die Verkrampfung. Die Wärme aus einer Wärmeflasche hingegen reicht nicht weit genug in die Muskeln hinein. Die Rotlicht-Bestrahlung sollte aber nicht länger als fünf Minuten dauern. "Wird die Körperpartie überwärmt, dann kann dies die Verspannungen vertiefen", warnt Nazemi.

Auch bei Schmerzen nicht schonen

Selbst in der akuten Schmerzphase sollten Betroffene von strenger Bettruhe und Schonung absehen. "Stattdessen sind leichte Bewegungen empfehlenswert", betont Preibsch. So tut beispielsweise Spaziergehen dem Rücken gut. Dadurch wird die Durchblutung angeregt. Auch ein Training auf einem Fahrradergometer oder auf einem Crosstrainer trägt dazu bei, die Muskeln zu lockern. Von Joggen sollte man eher absehen, da dadurch die Wirbelsäule zu stark belastet wird.

Am besten vorbeugen

Wer Rückenbeschwerden im Allgemeinen und einem Hexenschuss im Besonderen vorbeugen will, sollte möglichst viel Bewegung in den Alltag integrieren. Im Büro kann es hilfreich sein, zwischendurch statt auf einem Stuhl am Schreibtisch an einem Stehpult zu arbeiten, gibt Preibsch ein Beispiel. Statt einen Kollegen, der im selben Haus arbeitet, anzurufen oder eine E-Mail zu schicken, kann man auch zu ihm gehen und ihm die Info persönlich übermitteln.

Der Besuch beim Arzt und anschließend Physiotherapie kann hilfreich sein gegen den Hexenschuss. (Quelle: Thinkstock by Getty-Images/Wavebreakmedia)Der Besuch beim Arzt und anschließend Physiotherapie kann hilfreich sein gegen den Hexenschuss. (Quelle: Wavebreakmedia/Thinkstock by Getty-Images)

Warum Sie dennoch den Arzt besuchen sollten

Schmerzen aussitzen muss nicht sein. Sollten Sie den Verdacht haben, dass Sie einen Hexenschuss haben könnten, gehen Sie zum Arzt und lassen Sie sich untersuchen. Da sowohl ein Verschleiß der Bandscheiben als auch ein gereizter Ischiasnerv für den Hexenschuss verantwortlich sein könnten, sollten Sie sich Gewissheit verschaffen. Zugleich kann Ihnen der Arzt bestimmte Therapien verschreiben oder entsprechende Behandlungsmöglichkeiten aufzeigen.

Lähmungserscheinungen beim Hexenschuss – Sofort zum Arzt

Im Fall von Lähmungserscheinungen sollten Sie sofort einen Arzt aufsuchen und sich entsprechend behandeln lassen. Hier sollte die Ursache unbedingt geklärt werden, denn Lähmung deutet auf starken und bleibenden Schaden hin.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Wir bitten um Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Video des Tages

Shopping
Shopping
Frische Must-Haves für die aktuelle Herbst-Saison
Trends entdecken bei BAUR
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

 (Quelle: t-online.de)WICHTIGER HINWEIS:
Die Informationen ersetzen auf keinen Fall eine professionelle Beratung oder Behandlung durch ausgebildete und anerkannte Ärzte. Die Inhalte von t-online.de können und dürfen nicht verwendet werden, um eigenständig Diagnosen zu stellen oder Behandlungen anzufangen.

Meistgesuchte Themen A bis Z

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Prepaid-Aufladung
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • MagentaCLOUD
  • Homepages & Shops
  • De-Mail
  • Freemail
  • Mail & Cloud M
  • Sicherheitspaket
  • Hotspot
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017