Sie sind hier: Home > Gesundheit > Krankheiten & Symptome > Hautkrankheiten >

Neurodermitis behandeln im Winter: Tipps zur Hautpflege

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Hautpflege  

Neurodermitis im Winter: Die richtige Hautpflege

05.10.2016, 11:56 Uhr | oh (CF)

Neurodermitis behandeln im Winter: Tipps zur Hautpflege. Das Eincremen der Haut bei Neurodermitis ist im Winter besonders wichtig. (Quelle: imago/McPHOTO)

Das Eincremen der Haut bei Neurodermitis ist im Winter besonders wichtig. (Quelle: McPHOTO/imago)

Wer unter Neurodermitis im Winter leidet, benötigt spezielle Hautpflege. Obwohl die Veranlagung zum sogenannten atopischen Ekzem vererbt wird, können Betroffene durch wenige Tipps ihre Haut in der kalten Jahreszeit schützen.

Neurodermitis im Winter: Verstärkt durch trockene Haut

Wenn die Temperaturen niedriger werden, kann das die Haut von Menschen, die an der chronischen Hautentzündung leiden, besonders strapazieren. Im Winter trocknet die Haut aller Menschen schneller aus. Der Grund: Der ständige Wechsel von Kälte und Heizungsluft macht ihr zu schaffen. Da Neurodermitiker generell trockenere Haut haben, werden ihre Beschwerden daher noch verstärkt.

Hautpflege bei Neurodermitis: Das müssen Sie beachten

Bei Neurodermitis im Winter muss die Haut daher besonders umfangreich mit Fett versorgt werden. Wirksam für die Hautpflege sind beispielsweise Cremes, die Zusätze von Harnstoffen oder rückfettende Omega-Fettsäuren enthalten, informiert das Netzwerk Deutscher Apotheken auf seiner Internetseite.

Um Neurodermitis im Winter nicht zu verstärken, sollte Ihre Haut zudem generell nicht zu lang und zu häufig mit Wasser in Berührung kommen. Kurzes Duschen ist für Neurodermitiker geeigneter als Baden. Verwenden Sie dabei am besten pH-neutrale Seife und milde Waschlotionen ohne Emulgatoren aus der Apotheke. Rückfettende, natürliche Öle strapazieren die Haut weniger als schäumende Pflegemittel. Nach dem Duschen sollten Sie sich grundsätzlich eincremen.

Der Dermatologe Dr. Thomas Dirschka rät im ARD Morgenmagazin außerdem dazu, die Hände unter kaltem Wasser zu waschen. So würden weniger natürliche Fette aus der Haut gelöst. Außerdem lindere kaltes Wasser auch den Juckreiz und die Spannungen der Haut. Tipp: Anschließend sollten Sie die Hände direkt mit einer Protectcreme eincremen, die nicht zu stark fettet. Nachts können Sie dann zu einer reichhaltigen Repaircreme greifen. Zu viel Hautpflege gebe es laut Dirschka im Bereich der Hände nicht.

Weitere Tipps für die kalte Jahreszeit

Trockene Luft entzieht Ihrer Haut Feuchtigkeit. Tipp: Heizen Sie Wohnräume auf maximal 20 Grad und lüften Sie regelmäßig. Handschuhe beim Winterspaziergang sind Pflicht.

Halten Sie außerdem Ihren Vitaminhaushalt im Gleichgewicht. Vitamin A, Vitamine der Gruppe B und Biotin verhindern ein Austrocknen der Haut und beugen Schüben von Neurodermitis im Winter vor. Auch wenn im Winter das Durstgefühl weniger stark ausgeprägt ist, braucht der Körper zudem Flüssigkeit. Tipp: Stellen Sie sich ein volles Glas Wasser in Sichtweite und trinken es binnen einer Stunde aus. So nehmen Sie über den Tag verteilt mindestens zwei Liter zu sich.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Video des Tages

Shopping
Shopping
Highspeed-Surfen + digital fernsehen &120,- € TV-Bonus
bei der Telekom bestellen
Shopping
Nur noch heute Aktionsrabatt auf alles sichern!
Denim, Blusen, Kleider u.v.m. bei TOM TAILOR
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

 (Quelle: t-online.de)WICHTIGER HINWEIS:
Die Informationen ersetzen auf keinen Fall eine professionelle Beratung oder Behandlung durch ausgebildete und anerkannte Ärzte. Die Inhalte von t-online.de können und dürfen nicht verwendet werden, um eigenständig Diagnosen zu stellen oder Behandlungen anzufangen.

Meistgesuchte Themen A bis Z

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Prepaid-Aufladung
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • MagentaCLOUD
  • Homepages & Shops
  • De-Mail
  • Freemail
  • Mail & Cloud M
  • Sicherheitspaket
  • Hotspot
  • Telekom Fotoservice
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017