Sie sind hier: Home > Gesundheit > Krankheiten & Symptome >

Rückenschmerzen: Bandscheibenvorfall ausschließen

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Grund für die Beschwerden  

Rückenschmerzen: Bandscheibenvorfall ausschließen

09.12.2013, 12:22 Uhr | fb (CF)

Wer unter plötzlichen starken oder anhaltenden Rückenschmerzen leidet, sollte beim Arzt einen Bandscheibenvorfall ausschließen lassen. Für die Diagnose kann der Mediziner auf zahlreiche verschiedene Untersuchungsmethoden zurückgreifen.

Ein Bandscheibenvorfall wird manchmal gar nicht bemerkt

Bei einer eingehenden Untersuchung von Menschen ohne Rückenschmerzen entdeckten Mediziner bei fast jedem Dritten einen Bandscheibenvorfall. Obwohl sich das gallertartige Gewebe zwischen den Wirbeln in seiner Form verändert oder seine optimale Position verlassen hatte, waren die Betroffenen beschwerdefrei. Ein Bandscheibenvorfall oder eine Vorwölbung der Bandscheiben, die sogar bei der Hälfte der Untersuchten zu finden war, können die Ursachen für starke Rückenschmerzen sein.

Ebenso gut kann der Mensch mit einem Vorfall oder einer Vorwölbung allerdings ganz offensichtlich auch beschwerdefrei leben. Umgekehrt ist ein Bandscheibenvorfall nur bei einer relativ kleinen Zahl der Patienten, die mit Rückenschmerzen zum Arzt gehen, der Grund für die Beschwerden.

Suche nach der Ursache für Rückenschmerzen

Fest steht: Ein schmerzhafter Bandscheibenvorfall bedarf in der Regel einer Behandlung, damit die Rückenschmerzen verschwinden. Wer mit Rückenbeschwerden zum Arzt geht, der sollte daher beim Mediziner zunächst einmal einen Bandscheibenvorfall ausschließen lassen. Für eine zielgerichtete Therapie ist es wichtig, dass eine möglichst exakte Diagnose gestellt werden kann, dass also die Gründe für die Rückenschmerzen so präzise wie möglich bekannt sind.

Wenn sich ein Bandscheibenvorfall ausschließen lässt, kann sich die Suche auf andere mögliche Ursachen wie zum Beispiel Fehlhaltungen, Bewegungsmangel oder einen Unfall konzentrieren.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Wir bitten um Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages

Shopping
Shopping
Sommerliche Zehentrenner von Birkenstock, Hilfiger u. v. m.
bei BAUR

 (Quelle: t-online.de)WICHTIGER HINWEIS:
Die Informationen ersetzen auf keinen Fall eine professionelle Beratung oder Behandlung durch ausgebildete und anerkannte Ärzte. Die Inhalte von t-online.de können und dürfen nicht verwendet werden, um eigenständig Diagnosen zu stellen oder Behandlungen anzufangen.

Meistgesuchte Themen A bis Z
Mehr zum Thema
Sie sind hier: Home > Gesundheit > Krankheiten & Symptome

Anzeige
shopping-portal
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017