Sie sind hier: Home > Gesundheit > Krankheiten & Symptome > Krebs >

Forschung: Wie Koffein gegen Hautkrebs helfen soll

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Wie Koffein gegen Hautkrebs helfen soll

24.09.2012, 10:29 Uhr | me (CF)

Forschung: Wie Koffein gegen Hautkrebs helfen soll. Koffein könnte helfen, Hautkrebs vorzubeugen (Quelle: imago)

Koffein könnte helfen, Hautkrebs vorzubeugen (Quelle: imago)

Kaffee hatte lange Zeit den Ruf, schlecht für die Gesundheit zu sein. Heute weiß man, dass das Heißgetränk in Maßen genossen, zahlreiche gesundheitsfördernde Wirkungen hat. Dass der Konsum von Kaffee sogar Hautkrebs vorbeugen kann, legt nun eine US-Studie nahe. Die Forscher vermuten, dass der Grund hierfür im Koffein liegt. Erfahren Sie in unserer Fotoshow, welche vorbeugenden Maßnahmen dem Kaffee noch nachgesagt werden.

"Weißer Hautkrebs": Erhöhte Gefahr für bestimmte Risikogruppen

In Deutschland erkranken viele Menschen an weißem Hautkrebs. Der weiße Hautkrebs ist als Sammelbegriff für verschiedene Arten von Hauttumoren zu verstehen. Er entsteht vor allem aufgrund zu hoher UV-Belastung der Haut. Risikogruppen sind Menschen mit einem hellen Hauttyp, die eine stärkere Neigung zum Sonnenbrand aufweisen als Menschen mit dunkleren Hauttypen.

Außerdem kann eine hohe Zahl an Sommersprossen oder zahlreiche, verschieden ausgeprägte große Muttermale das Risiko für den Krebs erhöhen. Weißer Hautkrebs äußert sich meist in Tumoren im Gesicht, am Nacken oder den Händen.

Wie kann man vorbeugen?

Um vorzubeugen ist es wichtig, sich keiner extremen UV-Strahlung durch Sonne und Solarien auszusetzen. Wie das Deutsche Krebsforschungszentrum in Heidelberg in diesem Zusammenhang erklärt, ist es wichtig, Sonnenbrände durch ausreichenden UV-Schutz zu vermeiden und die Haut in sonnenreichen Monaten langsam an die Sonnenbestrahlung zu gewöhnen.

Kinder besonders gefährdet

Vor allem kleine Kinder müssen besonders gut vor starker Sonneneinstrahlung geschützt werden, da die natürlichen Schutzmechanismen der Haut erst im Lauf der ersten Lebensjahre ausgebildet werden. Babys sollten daher nach Möglichkeit gar nicht erst der direkten Sonnenbestrahlung ausgesetzt werden. Die Menge an UV-Strahlung, der man allein in der Kindheit ausgesetzt ist, ist ein bestimmender Faktor für die Entstehung von Hautkrebs im Erwachsenenalter.

trax.de: Sonnenschutz - mehr als nur eincremen

Studie: Koffein könnte schützende Wirkung haben

Im Rahmen einer Studie an der Harvard Medical School in Boston kam der Studienleiter Fengju Song zu dem Ergebnis, dass Kaffee-Konsum das Erkrankungsrisiko an Hautkrebs verringern könnte. Das im Kaffee enthaltene Koffein darf hierbei zwar nicht als Ersatz für Sonnencreme oder ein Wundermittel im Kampf gegen den Krebs verstanden werden. Dennoch hat der Wirkstoff, wenn auch in begrenztem Maße, eine vorbeugende Wirkung. (Hautkrebs-Screening: Was die Vorsorge leisten soll)

Drei Tassen Kaffee beugen Hautkrebs vor

Für ihre Studie sammelte die Forschergruppe um Studienleiter Song über einen Zeitraum von 20 Jahren Daten von 113.000 erwachsenen Menschen: 73.000 Frauen und 40.000 Männer. Im Laufe der Studie erkrankten 25.000 Personen an weißem Hautkrebs. Bei näherer Untersuchung der Krankheitsfälle stellte sich heraus, dass die Vergleichsgruppe der Frauen ein um 20 Prozent vermindertes Risiko zur Bildung eines Basalzellenkarzinoms, also eines Tumors auf der Haut, vorwiesen, wenn sie täglich mehr als drei Tassen Kaffee tranken. Bei Männern sank das Risiko bei der gleichen Kaffeemenge um 13 Prozent. 

Studienleiter Fengju Song betonte aber, dass es sich hier um erste Schlussfolgerungen handele, die genauen Zusammenhänge aber noch erforscht werden müssten. Ein Zusammenhang des Koffeinkonsums mit dem verminderten Hautkrebsrisiko sei aber durchaus möglich. (Wie kann man Krebs vorbeugen?)

Kaffee zeigt bessere Schutzwirkung als Tee

Die amerikanische Studie ist nur eine von vielen, in denen der Zusammenhang zwischen Kaffeekonsum und Krebsrisiko untersucht wurde. Die "Frankfurter Rundschau" berichtete, dass es allein in China etwa 59 Studien zu diesem Thema gibt. Eine davon besagt, dass Kaffeetrinker - je nach Menge - ein um 11 bis 18 Prozent gemindertes Krebsrisiko hätten als jene, die gar keinen Kaffee trinken. Tee beispielsweise soll diese Wirkung hingegen nicht aufweisen, obwohl das Heißgetränk ebenfalls Koffein enthält.

Schützen Sie Ihre Haut vor UV-Strahlung

Um das Krebsrisiko zu mindern, sollten Sie sich allerdings primär an den Ratschlägen des Deutschen Krebsinstituts orientieren: Schützen Sie Ihre Haut mithilfe von Sonnencremes und Kleidung vor intensiver UV-Strahlung und vermeiden Sie direkte UV-Bestrahlung in Solarien oder praller Sonne. (Richtig eincremen: Regeln für den Sonnenschutz)

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Wir bitten um Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Anzeige

Shopping
Shopping
Trendige Sofas und Couches für jeden Geschmack
reduzierte Angebote entdecken bei ROLLER.de
Shopping
Sichern Sie sich 20,- € Rabatt ab 60,- € Einkaufswert
nur für kurze Zeit bei TOM TAILOR
KlingelBabistabonprix.deESPRITStreet OneCECILMADELEINEdouglas.demyToys

 (Quelle: t-online.de)WICHTIGER HINWEIS:
Die Informationen ersetzen auf keinen Fall eine professionelle Beratung oder Behandlung durch ausgebildete und anerkannte Ärzte. Die Inhalte von t-online.de können und dürfen nicht verwendet werden, um eigenständig Diagnosen zu stellen oder Behandlungen anzufangen.

Meistgesuchte Themen A bis Z

Anzeige
shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Prepaid-Aufladung
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • MagentaCLOUD
  • Homepages & Shops
  • De-Mail
  • Freemail
  • Mail & Cloud M
  • Sicherheitspaket
  • Hotspot
  • Telekom Fotoservice
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017