Sie sind hier: Home > Heim & Garten > Bauen > Hausbau >

Worauf Sie beim Rohbau eines Massivhauses achten sollten

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Worauf Sie beim Rohbau eines Massivhauses achten sollten

24.11.2011, 11:50 Uhr | nb (CF)

Worauf Sie beim Rohbau eines Massivhauses achten sollten. Fehler die beim Rohbau gemacht werden lassen sich später nur schwer beheben. (Quelle: imago)

Fehler die beim Rohbau gemacht werden lassen sich später nur schwer beheben. (Quelle: imago)

Werden beim Rohbau Fehler gemacht, ist es schwierig, diese später zu beheben. Deswegen sollten Sie beim Bau eines Massivhauses beachten, dass ein möglichst reibungsloser Ablauf gewährleistet wird. Dazu dürfen Sie ruhig dem Bauleiter über die Schulter schauen.

Was genau ist der Rohbau?

Unsaubere Arbeiten am Rohbau können später das gesamte Bauwerk ruinieren, also ist hier Sorgfalt das oberste Gebot. Zum Rohbau zählen alle gemauerten Außenwände und der Dachstuhl. Der Keller kann entweder gemauert oder aus wasserdichtem Beton gefertigt werden. Die letzte Variante hat in den zurückliegenden Jahren deutlich an Zustimmung gewonnen. Bei den Mauern des Rohbaus können Sie sich vor allem zwischen Ziegeln, Kalksandstein und Porenbeton entscheiden.

Verschiedene Baustoffe für ein Massivhaus

Diese drei beliebtesten Baumaterialien für ein Massivhaus unterscheiden sich hinsichtlich der Stabilität, des Wärme- und des Schallschutzes. Ziegelsteine werden bereits seit vielen Jahren für den Bau verwendet. Sie bieten einen guten Schallschutz, aber ähnlich wie Kalksandsteine müssen sie meist mit einer zusätzlichen Wärmedämmung versehen werden. Beide Materialien sind langlebig: Sie können davon ausgehen, dass Ihr Ziegel- oder Kalksandsteinhaus auch noch in vielen Jahrzehnten stabil steht.

Porenbeton hat seine Vorteile klar im Bereich der Wärmedämmung. Beachten Sie jedoch, dass dies mit einem schlechteren Schallschutz einhergeht. Hier können Sie zwar zusätzlicher Aufwand bei der Wärmedämmung sparen, dafür ist Ihr Haus aber weniger vor Lärm geschützt.

Dachstuhl aus Holz oder massiven Fertigelementen

Meistens wird der Dachstuhl vom Zimmermann aus Holz errichtet. Mittlerweile sind jedoch auch Massivdächer verfügbar, die für eine höhere Stabilität sorgen. Beachten Sie außerdem, dass sich der Brandschutz deutlich verbessert. Probleme ergeben sich jedoch, wenn später Veränderungen anstehen sollten.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Video des Tages

Shopping
Shopping
Die Duftkerze mit der bekannten NIVEA Creme-Note
jetzt bestellen auf NIVEA.de
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR
Meistgesuchte Themen A bis Z

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017