Sie sind hier: Home > Heim & Garten > Bauen > Umbau & Renovierung >

Feuchter Dachboden: So wirken Sie der Nässe entgegen

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Feuchter Dachboden: So wirken Sie der Nässe entgegen

29.04.2013, 13:39 Uhr | ng (CF)

Jeder Hausbesitzer hat die Feuchtigkeit zum Feind. Besonders ein feuchter Dachboden und damit einhergehender Schimmel ist ein häufiges Problem innerhalb der eigenen vier Wände. Oft sind Witterung oder Bau- und Renovierungsfehler die Ursache. Hier finden Sie nützlich Tipps, wie Sie der Feuchtigkeit unter dem Dach entgegenwirken können.

Ein feuchter Dachboden und seine Ursachen

Nässe unterm Dach kann verschiedene Ursachen haben. Oft ist es die natürliche Feuchtigkeit im Haus, die nach oben steigt und sich unter dem Dach ansammelt. Die Hausluft ist vor allem in Heizperioden deutlich wärmer als die Luft auf dem Dachboden, weshalb sie dort kondensiert – und das bedeutet höchste Schimmelgefahr. Ein anderer Grund kann von außen hereingetragene Feuchtigkeit sein, welche durch undichte Stellen eindringen konnte.

Feuchter Dachboden: Abdichten und Isolieren

Als Maßnahme zur Prävention von Schimmel und Feuchtigkeit unter dem Dach sollten Sie überprüfen, ob die Fenster und Dachluken auf Ihrem Dachboden richtig abgedichtet sind und diese gegebenenfalls abdichten. Zudem ist es wichtig, dass der Übergang zwischen Wohnräumen und Dachboden gut isoliert ist und so keine warme und feuchte Luft aufsteigen und schließlich kondensieren kann.

Hygrometer und Luftentfeuchter

Zur Messung der Luftfeuchtigkeit können Sie ein sogenanntes Hygrometer anbringen, welches Sie über den Feuchtigkeitsgehalt unter dem Dach informiert. Ein feuchter Dachboden kann auch mit der richtigen Technik bekämpft werden. Raumluftentfeuchter gibt es in jedem Baumarkt. Diese können die Luftfeuchtigkeit entscheidend verringern, vorausgesetzt sie sind groß genug für Ihren Dachboden. Auch Heizelemente sorgen für weniger Nässe, sind allerdings nicht besonders energiefreundlich.

Luftzirkulation wirkt Schimmel entgegen

In einigen Fällen ist es nötig, das Lüftungssystem oder die Heizanlage umzubauen, damit ein feuchter Dachboden wieder trocken wird. Hier sollten Sie einen Fachmann hinzuziehen, welcher die Gesamtsituation untersucht. Oftmals sind die klassischen Problemstellen unterm Dach die Unterbrechungen durch Dachflächenfenster, Kehlen, Grate oder Dachgauben, welche eine Luftzirkulation erschweren.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Video des Tages

Shopping
Shopping
Rabattz - Jetzt 15% Rabatt sichern!
auf teufel.de
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR
Meistgesuchte Themen A bis Z
Mehr zum Thema
Sie sind hier: Home > Heim & Garten > Bauen > Umbau & Renovierung

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Prepaid-Aufladung
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • MagentaCLOUD
  • Homepages & Shops
  • De-Mail
  • Freemail
  • Mail & Cloud M
  • Sicherheitspaket
  • Hotspot
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017