Sie sind hier: Home > Heim & Garten > Bauen > Umbau & Renovierung >

Salzausblühungen entfernen - die besten Tipps

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Renovieren  

Salzausblühungen entfernen - die besten Tipps

28.01.2014, 09:18 Uhr | sm (hp)

Das Mauerwerk von Hauswänden enthält Salze. Diese sind normalerweise unsichtbar, weil sie sich im Inneren des Mauerwerks befinden. Mit der Zeit jedoch können sie durch den Kontakt mit Wasser auskristallisieren, sodass sie an der Oberfläche als sogenannte Salzausblühungen sichtbar werden. Wir zeigen Ihnen, wie Sie die Ausblühungen mit Bürste, Spachtel oder säurehaltigen Reinigern entfernen können.

Die Ablagerungen abbürsten

Bürsten Sie die Salzausblühungen an Ihrem Haus mit einer harten Bürste ab. Üben Sie dabei leichten Druck aus und ziehen Sie die Bürste zunächst vertikal, anschließend horizontal über die Fläche, bis Sie die Stelle entfernt haben. Die Feuchtigkeit kann nun aus dem Mauerwerk austreten und die Ausblühung ist entfernt. Tragen Sie ein Imprägniermittel aus dem Baumarkt auf das Mauerwerk auf, damit zukünftigen Ausblühungen an der entsprechenden Stelle vorgebeugt wird.

Salzausblühungen mit einer Spachtel entfernen

Misslingt das Abbürsten, kratzen Sie die Ausblühungen mit einer Spachtel ab. Den Putz sollten Sie an der entsprechenden Stelle anschließend ausbessern. Verwenden Sie dazu den gleichen Putz, der sich ursprünglich auf der Wand befand.

Mischen sie ihn nach den Angaben des technischen Merkblatts mit Wasser und ziehen Sie ihn mithilfe einer Kelle eben. Ist er getrocknet, bessern Sie die Stelle mit Farbe aus. Erst wenn diese durchgetrocknet ist, geben Sie das Imprägniermittel auf die ehemalige Salzausblühung.

Säurehaltige Reiniger verwenden

Konnte das Bürsten die Ablagerungen nicht entfernen und möchten Sie die Wand nicht ausbessern, können Sie die Flecken mit säurehaltigen Reinigungssubstanzen aus dem Baumarkt entfernen. Befeuchten Sie die Wand zuvor mit Wasser. Verwenden Sie dazu am besten eine Bürste. Auch das Reinigungsmittel kann mit der Bürste aufgetragen werden. Ziehen Sie es jedoch nicht von oben nach unten, da Sie die Salze so auf Ziegel zu treiben, die zuvor nicht von Salzausblühungen betroffen waren. 

Salzausblühungen als Symptom für Verfall

Nehmen Sie Salzausblühungen nicht auf die leichte Schulter. Auch wenn sich diese mit geringem Aufwand entfernen lassen, sollten Sie die Flecken als Schäden ernst nehmen. Sie zeigen Ihnen an, dass Feuchtigkeit in das Mauerwerk gezogen ist.

Je mehr und je öfter Sie solche Ablagerungen auf Ihren Wänden entdecken, desto mehr Feuchtigkeit sitzt unter der Oberfläche. Das kann wiederum Schimmel begünstigen. Salzausblühungen können deshalb als Anzeichen dafür verstanden werden, das Haus zu renovieren, um es vor Schimmel und Verfall zu schützen.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Video des Tages
Ähnliche Themen im Web

Shopping
KlingelBabistabonprix.deLidl.deStreet OneCECILMADELEINEdouglas.deBAUR
Meistgesuchte Themen A bis Z
Mehr zum Thema
Sie sind hier: Home > Heim & Garten > Bauen > Umbau & Renovierung

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Prepaid-Aufladung
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • MagentaCLOUD
  • Homepages & Shops
  • De-Mail
  • Freemail
  • Mail & Cloud M
  • Sicherheitspaket
  • Hotspot
  • Telekom Fotoservice
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017