Sie sind hier: Home > Heim & Garten > Bauen > Umbau & Renovierung >

Fliesen legen: Material-Menge berechnen

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Bad renovieren  

Fliesen legen: Material-Menge berechnen

20.02.2014, 09:55 Uhr | hf (CF)

Bevor Sie Fliesen legen, müssen Sie die benötigte Menge berechnen. Wie Sie den Materialbedarf von der Raumfläche ableiten können und welche Sonderfälle sich auf die Kalkulation auswirken, erfahren Sie hier. Diese Do-It-Yourself-Anleitung erklärt Schritt für Schritt wie Sie selbst neue Fliesen legen.

Erst Fläche, dann Menge berechnen

Wenn Sie Fliesen legen möchten, müssen Sie zunächst die Fläche ausmessen, die verkleidet werden soll. Handelt es sich um eine Bodenfläche, nehmen Sie den Zollstock zur Hand und messen Länge und Breite des Raumes aus. Die Fläche können Sie ermitteln, indem Sie beide Zahlen multiplizieren. Möchten Sie an einer Wand Fliesen legen, messen Sie die Breite und Höhe der Wand aus. Falls der Fliesenspiegel nicht bis zur Decke reichen soll, multiplizieren Sie statt der Raumhöhe die Höhe des Fliesenspiegels, um die Fläche zu berechnen.

Material-Menge berechnen: Grundrechnung

Wenn Sie die Grundfläche ermittelt haben, können Sie die Grundmenge berechnen, die Sie an Fliesen benötigen. Bei gleichmäßig rechteckigen Räumen sollten Sie zehn Prozent Materialbedarf auf die Fläche hinzurechnen. So sind Sie gegen Verschnitt und Bruch abgesichert, außerdem haben Sie eine Reserve für anfallende Reparaturen. Falls Sie Aktionsware kaufen möchten, kalkulieren Sie diese etwas großzügiger. Möglicherweise können Sie Ware aus dem Sonderangebot nicht ohne Weiteres nachkaufen.

Nischen und Vorsprünge mitkalkulieren

Der Materialbedarf erhöht sich sobald der Raum viele Nischen und Vorsprünge aufweist. In diesem Fall müssen Sie, wenn Sie Fliesen legen, mehr Zuschnitte machen. Indem Sie fünf Prozent auf die Grund-Materialmenge draufschlagen, können Sie die tatsächlich benötigte Menge berechnen.

Fenster und Türen abziehen

Möchten Sie eine Wand verkleiden, die von Fenstern und Türen durchbrochen ist, verringert sich die benötigte Materialmenge. Messen Sie Länge und Breite von Fenster oder Tür aus, multiplizieren Sie die Zahlen und ziehen Sie das Produkt von der berechneten Grundmenge ab.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Wir bitten um Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Video des Tages

Shopping
Shopping
Vom Fleck weg gekauft: Beko Haushaltsgeräte
OTTO.de
Shopping
MagentaZuhause für 19,95 € mtl. im 1. Jahr bestellen
zur Telekom
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR
Meistgesuchte Themen A bis Z
Mehr zum Thema
Sie sind hier: Home > Heim & Garten > Bauen > Umbau & Renovierung

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Prepaid-Aufladung
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • MagentaCLOUD
  • Homepages & Shops
  • De-Mail
  • Freemail
  • Mail & Cloud M
  • Sicherheitspaket
  • Hotspot
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017