Sie sind hier: Home > Heim & Garten > Energie > Heizung >

Mit der BAFA-Förderung die neue Heizung finanzieren

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Staatshilfe für Heizungsanlagen  

Mit der BAFA-Förderung die neue Heizung finanzieren

10.06.2011, 09:18 Uhr | rk (CF)

Mit der BAFA-Förderung die neue Heizung finanzieren . Ein Sparschwein steht auf einer Heizung (Quelle: Thinkstock by Getty-Images/AlexRaths)

Wärme durch erneuerbare Energien wird bezuschusst (Quelle: AlexRaths/Thinkstock by Getty-Images)

Mit der BAFA-Förderung eröffnet sich eine weitere Alternative zur staatlichen Unterstützung von Heizungsanlagen. Konkret finanzieren Bund und Länder über das Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (BAFA) die Nutzung erneuerbarer Energien zur Wärmeerzeugung von Neubauten. Die Förderung ist mit dem Programm der Kreditanstalt für Wiederaufbau kombinierbar und kann findigen Bauherren viel Geld sparen.

Moderne Heizungsanlage mit Staatshilfe finanzieren

Derzeit lanciert der Staat zahlreiche Programme zur Förderung von erneuerbaren Energien. Die Ziele für die Zukunft sind hoch gesteckt, die Förderung nach einer langen Durststrecke für Bauherren mittlerweile wieder auf einem äußerst lukrativen Niveau. Wer gerade baut und bei der Wärmeerzeugung auf Pelletheizungen (Bio-Heizkessel), besonders effiziente Wärmepumpen oder solarthermische Anlagen setzt, kann vom Staat bis zu 1500 Euro pro Wohneinheit sowie verschiedene Boni erhalten.

Mehrstufiges Fördermodell

Wärmepumpenanlagen werden mit dem vollen Betrag von 1500 Euro gefördert, Grundwasser- und Luftwärmepumpen dagegen mit 637,50 Euro. Zusätzlich sieht die BAFA-Förderung einen einmaligen Bonus in Höhe von 750 Euro vor, wenn die förderfähige Wärmepumpe zusammen mit einer Solaranlage kombiniert wird.

Wer sich zusätzlich noch für eine Umwälzpumpe entscheidet, erhält einen weiteren Bonus von 200 Euro. Um sich für die BAFA-Förderung zu qualifizieren, müssen die verwendeten Pumpen einen bestimmten Richtwert bei der Jahresarbeitszahl (JAZ) erfüllen. Bei Neubauten liegt dieser Wert für Erdwärme- und Luftwärmepumpen zwischen 3,5 und 4, bei gasbetriebenen Pumpen bei etwa 1,2.

Erfreulicher Nebenaspekt: Der Bezug einer BAFA-Förderung schließt die Teilnahme am KfW-Programm für energieeffizientes Bauen nicht aus, so dass Sie – sofern Sie einen Papierkrieg nicht scheuen – gleich doppelt profitieren können. Merkblätter mit den genauen Voraussetzungen beziehen Sie von der KfW- und BAFA-Website.  

Wie viel CO2 eine neue Heizung einsparen kann, lesen Sie hier. Heizkosten sparen kann man aber auch ohne neue Heizung.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Video des Tages
Ähnliche Themen im Web

Shopping
Shopping
Vom Fleck weg gekauft: Beko Haushaltsgeräte
OTTO.de
Shopping
MagentaZuhause für 19,95 € mtl. im 1. Jahr bestellen
zur Telekom
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR
Meistgesuchte Themen A bis Z

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Prepaid-Aufladung
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • MagentaCLOUD
  • Homepages & Shops
  • De-Mail
  • Freemail
  • Mail & Cloud M
  • Sicherheitspaket
  • Hotspot
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017