Sie sind hier: Home > Heim & Garten > Energie > Heizung >

Gastherme für Warmwasser und Heizung

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Gastherme für Warmwasser und Heizung

13.09.2012, 09:35 Uhr | po (CF)

Eine Gastherme bereitet als Durchlauferhitzer warmes Wasser und setzt die Heizung in Betrieb. Für einige Haushaltstypen empfiehlt sich ein solches gasbetriebenes Gerät mehr als für andere. Hier erfahren Sie etwas über die Vorteile und die Nachteile der Gastherme. Sie suchen ausführlichere Informationen? Hier geht's zum Hauptartikel "Warmwasserbereitung mit dem Durchlauferhitzer".

Vorteil: Warmwasser nur bei Bedarf

Die Gastherme kann sowohl Warmwasser als auch Heizungswasser erhitzen, kann also mit der Heizungsanlage kombiniert werden. Eine Gastherme erhitzt im Unterschied zu anderen Boilern immer nur dann Wasser, wenn es gebraucht wird. Ein Vorteil dabei: Es ist kein Speicher für Warmwasser vorhanden, der dauerhaft beheizt werden müsste - so sparen Sie Energie. Wird das Wasser immer frisch zubereitet, ist auch das Legionellenrisiko deutlich geringer. Moderne Geräte passen ihre Leistung außerdem dem aktuellen Bedarf an. Bei frostigen Temperaturen erhöht sich die Leistung, ansonsten sinkt sie auf ein energiesparendes Niveau ab.

Nachteil: Regelmäßige Wartung ist Pflicht

Eine Gastherme ist wartungsaufwendig. Schon aus Sicherheitsgründen ist es Pflicht, dass Sie sie regelmäßig von einem Fachbetrieb überprüfen lassen. So minimieren Sie zum einen die Gefahr, dass unbemerkt Gas austritt. Zum anderen kann der Heizungstechniker feststellen, ob die Therme richtig eingestellt ist. Eine verunreinigte oder falsch eingestellte Therme sorgt für einen unnötig hohen Verbrauch von Gas. Ein weiterer Nachteil: Der Verbrauch des fossilen Brennstoffs Gas ist außerdem nicht umweltfreundlich, da bei der Verbrennung CO2 entsteht.

Gastherme: Kosten kalkulieren

Möglich ist der Einbau einer Gastherme in Ihrem Haus grundsätzlich, wenn Sie einen Schornstein besitzen und Ihr Haus an das Erdgasnetz angeschlossen ist. Finanziell sinnvoll ist die Gastherme auf jeden Fall, wenn Sie gegenüber einer elektronisch betriebenen Therme Energiekosten sparen. Das hängt vom Verbrauch ab: Bei höherem Warmwasserbedarf sind gasbetriebene Durchlauferhitzer energieeffizienter als Elektro-Durchlauferhitzer. Haben Sie sich für eine Gastherme entschieden, dann können Sie auch bei den Anschaffungskosten noch sparen: Es lohnt sich, in verschiedenen Heizungsfachbetrieben die Kosten für Gasthermen unterschiedlicher Hersteller zu vergleichen.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Video des Tages
Ähnliche Themen im Web

Shopping
Shopping
Die neuen Stiefeletten & Boots sind da - jetzt entdecken!
bei BAUR
Shopping
Die neuen Prepaid-Tarife der Telekom entdecken
zur Telekom
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR
Meistgesuchte Themen A bis Z

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Prepaid-Aufladung
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • MagentaCLOUD
  • Homepages & Shops
  • De-Mail
  • Freemail
  • Mail & Cloud M
  • Sicherheitspaket
  • Hotspot
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017