Sie sind hier: Home > Heim & Garten > Energie > Heizung >

Birke als Brennholz für den Kaminofen: Tipps

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Heizen mit Holz  

Birke als Brennholz für den Kaminofen: Tipps

21.11.2013, 09:19 Uhr | pc (CF)

Aufgrund seines hohen Gehalts an leicht flüchtigen Harzen zeichnet sich Birke als Brennholz durch einen angenehmen Duft aus, ohne dass Funkenflug oder Glutspritzen ein Problem wären. Der würzige Geruch und das ruhige Flammenbild im Kaminofen sind aber nur zwei von vielen Vorteilen der Holzart.

Birkenholz ist lagerfähig und lange haltbar

Birken zählen zu den genügsamen und anspruchslosen heimischen Baumarten: Sie gedeihen selbst auf mineralstoffarmem Boden, sind sehr widerstandsfähig gegen Feuchtigkeitsschwankungen und besiedeln oft als erste Bäume freie Flächen. Zudem wachsen Birken schnell und gleichmäßig: Pro Jahr legen sie um bis zu 80 Zentimeter zu. Allerdings hat das Holz eine geringe Tragkraft – trotz der hohen Rohdichte. Deswegen wird es selten als Bau- oder Konstruktionsholz eingesetzt und dafür häufiger zu Furnier verarbeitet.

Birke als Brennholz eignet sich vor allem, weil es sehr resistent gegen Feuchtigkeit und Trockenheit ist. Dadurch können Sie es gut lagern, ohne sich Sorgen um Schimmel machen zu müssen. Etwa anderthalb Jahre sollten Sie das Holz ablagern, bevor Sie damit Ihren Kaminofen befeuern.

Foto-Serie mit 6 Bildern

Birke als Brennholz für den Kaminofen

Weil Birkenholz relativ zäh ist, lässt es sich allerdings nur schwer spalten. Greifen Sie daher gegebenenfalls auf bereits gespaltenes Holz zurück oder leihen sich eine professionelle Spaltmaschine im Fachgeschäft. Mit einem Heizwert von 1.900 kWh pro Raummeter eignet sich Birke als Brennholz fast ebenso gut wie Buche oder Eiche. Es brennt mit ruhiger, bläulicher Flamme.

Selbst die Birkenrinde können Sie verwenden, nämlich zum Anzünden des Kaminofens, da sie schnell Feuer fängt. Neben den guten Brenneigenschaften zeichnet sich Birke aber vor allem durch die enthaltenen ätherischen Öle aus: Sowohl beim Verbrennen der Rinde als auch des Holzes breitet sich im Raum ein angenehm harziger Geruch aus.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Video des Tages

Shopping
Shopping
Warme Strickmode für die kalte Jahreszeit
jetzt bei BONITA shoppen
Shopping
MagentaMobil Start L bereits für 14,95 €* pro 4 Wochen
zur Telekom
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR
Meistgesuchte Themen A bis Z

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017