Sie sind hier: Home > Heim & Garten > Garten > Gartenarbeit >

Düngestäbchen oder Flüssigdünger?

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Düngestäbchen oder Flüssigdünger?

22.07.2011, 12:01 Uhr | mp (CF)

Gerade bei den klassischen Zierpflanzen auf Balkon oder Terrasse stellt sich die Frage: Düngestäbchen oder doch besser Flüssigdünger? Beide Präparate aus dem Gartenmarkt haben verschiedene Vor- und Nachteile, die mit den Bedürfnissen der jeweils behandelten Pflanze im Einklang stehen sollten.

Große Auswahl, geringe Unterschiede

Die Dünger-Abteilung im Gartenmarkt ist reichlich gefüllt: Da gibt es Korndünger, Flüssigdünger und Düngestäbchen in den verschiedensten Formen und Farben. Bei genauerem Hinsehen sind die Unterschiede allerdings marginal und betreffen lediglich die individuelle Zusammensetzung der einzelnen Nährstoffe. Wichtige Randnotiz: Neu gepflanzte Gewächse sind fürs Erste - in der Regel drei bis vier Wochen – gut versorgt und müssen nicht noch zusätzlich gedüngt werden. Wer dies dennoch macht, riskiert eine Überversorgung und damit eine nachhaltige Schädigung der Pflanze.

Flüssigdünger greift besonders schnell

Flüssigdünger erweist sich gerade bei Zimmer- und Balkonpflanzen, die bereits seit einigen Monaten stehen, als besonders praktisch: Er dringt direkt in die Erde ein, so dass nicht nochmal nachgegossen werden muss. Auch kann er direkt in die entlegensten Ecken sickern, die ein Düngestäbchen nicht ohne weiteres erreichen kann. Letztere werden im Gegensatz dazu so in die Erde gesteckt, dass sie halbwegs die Wurzelregion der Pflanze erreichen können. Fortan geben Sie die benötigen Nährstoffe nach und nach ab. Wer zu Düngestäbchen mit Anti-Läuse-Behandlung greift, kann gleich zwei Fliegen mit einer Klappe schlagen. Daneben gibt es noch Kombi-Düngestäbchen mit Fungizid, die einen Pilzbefall effektiv verhindern können.

Empfindliche Pflanzen verlangen Spezialdünger

Besonders empfindliche Pflanzen wie Rosen oder Orchideen benötigen einen speziellen, genau abgestimmten Nährstoffmix. Diesen können Sie durch entsprechende Spezialprodukte aus dem Gartenmarkt besser gewährleisten als mit Allzweckdünger.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Video des Tages
Ähnliche Themen im Web

Shopping
Shopping
MagentaZuhause für 19,95 € mtl. im 1. Jahr bestellen
zur Telekom
Shopping
Weiße Westen für Jederman: Bauknecht Haushaltsgeräte
OTTO.de
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR
Meistgesuchte Themen A bis Z
Mehr zum Thema
Sie sind hier: Home > Heim & Garten > Garten > Gartenarbeit

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Prepaid-Aufladung
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • MagentaCLOUD
  • Homepages & Shops
  • De-Mail
  • Freemail
  • Mail & Cloud M
  • Sicherheitspaket
  • Hotspot
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017