Sie sind hier: Home > Heim & Garten > Garten > Pflanzen > Baum >

Schwarznuss: Waldbaum mit wertvollem Holz

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Bäume  

Schwarznuss: Waldbaum mit wertvollem Holz

23.09.2013, 10:21 Uhr | kk (CF)

In ihrer Heimat USA ist die Schwarznuss ein wichtiger Nutzholzlieferant – in Europa war das imposante Walnussgewächs lange Zeit als Zierbaum in Parks zu bewundern. Seit 1900 wird die Schwarznuss auch in einheimischen Wäldern kultiviert.

Schwarznuss als wertvoller Nutzholzlieferant

Die Schwarznuss (Juglans nigra) entstammt der Familie der Walnussgewächse. Die Heimat des Baumes befindet sich in den östlichen USA bis hinunter nach Texas. Das Holz der Schwarznuss gehört nach Angaben der Bayerischen Landesanstalt für Wald- und Forstwirtschaft zu den begehrtesten Hölzern Nordamerikas und wird dort vor allem in der Möbel- und Furnierherstellung eingesetzt.

Als Zierbaum genutzt

Die Schwarznuss kam vor über 300 Jahren nach Deutschland. Lange Zeit wurde sie aufgrund ihres imposanten Äußeren als Zierbaum in Parkanlagen und Gärten gepflanzt. Der Baum kann eine Höhe von bis zu 30 Metern erreichen, der Stamm einen Umfang von bis zu zwei Metern. Der Baum sticht aber auch durch seine ungewöhnlichen, gefiederten Blätter aus den bekannten einheimischen Sorten heraus. Seine Frucht ist eine essbare und sehr schmackhafte Nuss.

Anspruchsvoller Baum

Seit 1900 wird laut "waldwissen.net" auch in Deutschland versucht, die Schwarznuss als Nutzholzlieferant in den einheimischen Wäldern zu kultivieren. In Bayern und an der deutsch-französischen Rheingrenze gibt es bereits nennenswerte Schwarznussbestände. Allerdings ist der Baum sehr anspruchsvoll. Er benötigt beste Auenwaldstandorte mit leicht sauren bis neutralen pH-Werten von fünf bis sieben. Die Schwarznuss wächst aber auch auf Lehmböden, die sehr nährstoffreich, gut durchlüftet, wasserversorgt und tiefgründig sind. Da die Schwarznuss über eine tief in den Boden hineinwachsende Pfahlwurzel verfügt, können verfestigte Schichten im Unterboden, beispielsweise aus Ton oder Kies, später zu Wachstumsdepression, Zopftrocknis oder sogar zum Absterben der Bäume führen.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Video des Tages

Shopping
Shopping
Warme Strickmode für die kalte Jahreszeit
jetzt bei BONITA shoppen
Shopping
Mit dieser Mousse sehen Sie in einer Minute perfekt aus
jetzt entdecken bei asambeauty
Shopping
Glamouröse Abend-Outfits für jeden Anlass kaufen!
bei MADELEINE
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR
Meistgesuchte Themen A bis Z

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017