Sie sind hier: Home > Heim & Garten > Garten > Gartenarbeit > Kompost >

Komposthaufen: Warum entsteht Hitze im Innern?

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Kompost  

Komposthaufen: Warum entsteht Hitze im Innern?

18.11.2013, 09:47 Uhr | nb (CF)

In der Regel entsteht kurz nach der Häufung von viel frischem organischen Material eine große Hitze im Komposthaufen. Diese hohe Temperatur wird durch die Aufspaltung von Molekülen durch Mikroorganismen verursacht.

Energie durch Kompostierungsprozess

Zu Beginn des Kompostierungsprozesses sind vor allem Mikroorganismen wie Bakterien und Pilze aktiv, die sich von leicht abbaubaren Substanzen ernähren und innerhalb des Komposthaufens stark vermehren. Wenn Sie zum Beispiel Kohlenhydrat-Moleküle zersetzen, entsteht dabei überschüssige Energie, die in Form von Wärme nach außen abgegeben wird und messbar ist. Vor allem frischer Grasschnitt fördert durch seine schnelle Zersetzung die Entwicklung von Hitze.

Hitze im Komposthaufen

Während Bodenlebewesen durch den Zersetzungsprozess entscheidend zu dem Temperaturanstieg beitragen, werden die Lebensbedingungen für andere Mikroorganismen zeitweise erschwert. Die Hitze im Komposthaufen zieht außerdem weitere sogenannte thermophile, also Hitze liebende, Mikroorganismen an, die sich bei hohen Temperaturen wohlfühlen – dadurch steigt die Hitze im Komposthaufen weiter an. Laut dem Bayerischen Landesamt für Umwelt können sich die hohen Temperaturen im Kompost bei idealen Rahmenbedingungen acht bis zwölf Wochen halten.

Vorteile und Nachteile

Gerade zu Beginn der Kompostierung sind die hohen Temperaturen für den Zersetzungsprozess notwendig. Temperaturen zwischen 60 und 70 Grad Celsius werden als ideal angesehen, da sie unter anderem schädliche Organismen absterben lassen und die Umsetzung des Materials gefördert wird. Allerdings kann sich der Prozess leicht verselbstständigen, wenn die Mischung des Kompostmaterials nicht ausgeglichen ist, sodass die Temperaturen immer weiter steigen. Das kann zum Beispiel der Fall sein, wenn zu viel frischer Grasschnitt enthalten ist.

Wenn sich die Hitze im Komposthaufen bis über 80 Grad Celsius staut, sinkt die Abbaugeschwindigkeit. Ab 100 Grad Celsius findet nur noch ein chemischer und kein biologischer Abbau der organischen Materialien statt. Größere Mengen von Rasenschnitt können sich bei solchen Temperaturen sogar selbst entzünden.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Wir bitten um Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Video des Tages
Ähnliche Themen im Web

Shopping
KlingelBabistabonprix.deLidl.deStreet OneCECILMADELEINEdouglas.deBAUR
Meistgesuchte Themen A bis Z
Mehr zum Thema
Sie sind hier: Home > Heim & Garten > Garten > Gartenarbeit > Kompost

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Prepaid-Aufladung
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • MagentaCLOUD
  • Homepages & Shops
  • De-Mail
  • Freemail
  • Mail & Cloud M
  • Sicherheitspaket
  • Hotspot
  • Telekom Fotoservice
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017