Sie sind hier: Home > Heim & Garten > Garten >

Eine Sandsteinmauer bauen

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Optisches Highlight  

Eine Sandsteinmauer bauen

30.01.2014, 15:29 Uhr | jh (hp)

Eine Sandsteinmauer ist ein optisches Highlight in Ihrem Garten. Die Mauer wirkt besonders ansprechend, wenn der Garten eine Hanglage hat. Denn dabei entsteht nach dem Bauen ein zusätzliches Blumenbeet. Wie Sie dabei vorgehen, erklären wir Ihnen hier.

Die Materialien zum Bauen

Damit Sie eine Sandsteinmauer in Ihrem Garten bauen können, benötigen Sie Sandsteine. Diese erhalten Sie in unterschiedlichen Ausführungen und Größen. Die Menge richtet sich nach der Größe der Mauer und der einzusetzenden Steine. Für das Fundament benötigen Sie Fertigbeton, Sand und Kies. Zum Mauern sollten Sie Trasszementmörtel verwenden. Dieser hat den Vorteil, dass er relativ wasserdicht wird und die bei Zementmörtel auftretenden Ausblühungen stark verringert werden.

An Werkzeugen benötigen Sie eine Plastikwanne, eine Schaufel, eine Hacke, eine Maurerkelle und einen Rührquirl.

Das Fundament gießen

Wenn Sie die Größe Ihrer Sandsteinmauer festgelegt haben, müssen Sie den Boden für Ihr Fundament ausheben. Dazu verwenden Sie Hacke und Schaufel. Der Graben sollte etwa 40 Zentimeter tief und 30 Zentimeter breit sein. Nun wird eine fünf Zentimeter starke Sandschicht eingefüllt. Stampfen Sie den Sand fest und füllen Sie eine ebenfalls fünf Zentimeter starke Kiesschicht auf. Beachten Sie, dass die Kieselsteine relativ klein sein sollten. Dann stampfen Sie auch diese Schicht fest.

Rühren Sie nun den Fertigbeton nach Anweisung in einer Plastikwanne an. Zum Anrühren eignet sich der Rührquirl. Diesen erhalten Sie im Baumarkt als Einsatz für Ihre Bohrmaschine. Danach füllen Sie den Beton in den Graben ein. Die Stärke sollte etwa 20 Zentimeter betragen. Lassen Sie das Fundament gut durchtrocknen.

So bauen Sie die Sandsteinmauer

Nun können Sie die Sandsteinmauer aufbauen: Dazu können Sie die Steine so belassen, wie Sie diese gekauft haben. Alternativ lässt sich das Material mit einem Hammer nach Ihren Vorstellungen bearbeiten. Rühren Sie vor dem Setzen der Steine den Trasszementmörtel an. Dann setzen Sie die erste Schicht Steine auf das Fundament. Danach geben Sie etwas Mörtel darüber, sodass die Zwischenräume ausgefüllt sind.

Geben Sie anschließend eine Schicht Mörtel auf die erste Steinschicht und mauern die zweite Reihe auf. Den überschüssigen Mörtel sollten Sie immer sofort entfernen, damit er nicht antrocknet. Auf diese Weise verfahren Sie, bis die Mauer die von Ihnen gewünschte Höhe erreicht. Vor Belastung sollte die Mauer durchtrocknen.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Anzeige
Ähnliche Themen im Web

Shopping
Shopping
congstar „wie ich will“: Wunsch- tarif in bester D-Netz Qualität
zu congstar.de
KlingelBabistabonprix.deESPRITStreet OneCECILMADELEINEdouglas.demyToys
Meistgesuchte Themen A bis Z

Anzeige
shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Prepaid-Aufladung
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • MagentaCLOUD
  • Homepages & Shops
  • De-Mail
  • Freemail
  • Mail & Cloud M
  • Sicherheitspaket
  • Hotspot
  • Telekom Fotoservice
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017