Sie sind hier: Home > Heim & Garten > Wohnen > Einrichten >

Kinderzimmer: Mitwachsende Möbel - gut fürs Kind und die Geldbörse

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Kinderzimmer  

Groß werden erlaubt - dank mitwachsender Kindermöbel

30.06.2011, 11:19 Uhr | Karin Henjes, zuhause.de

Kinderzimmer: Mitwachsende Möbel - gut fürs Kind und die Geldbörse. Kinderzimmer: Schreibtische sollten der Körpergröße angepasst werden können. (Quelle: Team 7)

Kinderzimmer: Schreibtische sollten der Körpergröße angepasst werden können. (Quelle: Team 7)

Kaum hat man die süßen Füßchen des Kleinen auf dem Wickeltisch liebgewonnen, sitzt es schon auf dem Boden und spielt Bauarbeiter oder Barbie, erledigt am Schreibtisch seine Mathe-Hausaufgaben und bringt kurz darauf den ersten Freund mit nach Hause, für den das Kinderzimmer in eine Teeny-Festung verwandelt wurde. Wer bei den Möbeln für den Nachwuchs Wert auf Qualität und Schönheit legt, kann sich arm kaufen, wenn fürs Baby, Kleinkind, Schulkind und schließlich den Teenager andauernd eine neue Einrichtung her muss. Sparsamer fährt man da bei Kindermöbeln, die mitwachsen.

Das Bett

Am Anfang steht das Babygitterbett, ein bewegliches Wägelchen oder eine Wiege. Eine Symbiose aus den ersten beiden Varianten können Freunde des skandinavischen Designs bei der Firma Stokke aus Norwegen finden, deren Bett "Sleepi" bis ins Kindesalter hinein eine formschöne Figur macht. Auch andere Kindermöbelanbieter halten für die Entwicklungsstufen vom Neugeborenen zum Baby, zum Kleinkind und zum Kind mitwachsende Traumplätze bereit. So bietet Hersteller Paidi beispielsweise ein Babybett an, das sich zum Kinder- und mit wenigen Zusatzelementen sogar zum Jugendbett umgestalten lässt.

Im Mitnahme- und Selbstbaumöbelbereich hat der Online-Versand car-moebel.de ein Baby-Gitterbettchen im Landhausstil auf Lager, das sich zu einem stilvollen Kinderbett umbauen lässt. Und auch für die Entwicklung vom bunten Kinder- zum Jugendbett stehen Lösungen bereit: Deutsche mittelständische Lieferanten wie Welle Möbel, Arte-M oder Rauch haben Etagen- und Hochbetten im Angebot, die mittels textiler Verkleidungen zum Abenteuerspielplatz umfunktioniert werden können und sich später als sachliche Jugendbetten präsentieren.

Der Wickeltisch

Ein Möbelstück, das förmlich nach Zweitnutzung schreit, ist der Wickeltisch, der zumindest im Ein-Kind-Haushalt vergleichsweise kurz zum Einsatz kommt. Der österreichische Ökomöbelpionier Team 7 zäumt das Pferd von hinten auf und versieht eine schlichte Kinderzimmerkommode mit einem Wickeltischaufsatz. Dieses Element der mitwachsenden Möbelserie "Lanoo" kann schnell wieder abmontiert werden, sobald das Kind selbst aufs Töpfchen geht.

Auch das Designlabel Richard Lampert bietet in seiner neuen Kindermöbel-Serie einen cleveren Wickeltisch: Nach Beendigung der Windelphase lässt sich "Familie Garage" von Designer Alexander Seifried zur Werkstatt für den kleinen Bauarbeiter oder zu Tisch und Stuhl für alle möglichen Rollenspiele umfunktionieren. Seine Kindheit habe ihn zu dieser originellen Kreation inspiriert, berichtet Alexander Seifried. Eine lange Tradition hat auch der Wickeltisch, der später zum Schreibtisch umgebaut wird – zu finden nicht nur in Form von alten gedrechstelten Tischen auf Flohmärkten, sondern zum Beispiel auch in einer modernen Variante beim Versand waschbaer.de.

Der Hochstuhl

Einer der beliebtesten Hochstühle ist der inzwischen schon zum Klassiker gewordene "Tripp Trapp" von Hersteller Stokke. Wie kaum ein anderer Stuhl hat sich dieses Möbelstück des norwegischen Designers Peter Opsvik zum Musterbeispiel der kindgerechten Möbelgestaltung entwickelt. Der Stuhl ist so stabil, dass sogar Erwachsene unfallfrei auf der Installation Platz nehmen können, die es inzwischen in zwölf Farben gibt. "Nächstes Jahr wird der 'Tripp Trapp' 40 Jahre alt", berichtet Stokke-Sprecherin Ellen Boos im Gespräch mit zuhause.de. "Schon diese Zahl allein zeigt, wie gut durchdacht das Möbelstück ist. Als der 'Tripp Trapp' auf den Markt kam, war die Idee der Höhenverstellbarkeit von Hochstühlen noch einzigartig."

Während sich "Tripp Trapp" im Alter zum Notsitz für Erwachsenenpartys mausert, verwandelt sich Richard Lamperts Hochstuhl "Tur Tur" später in ein vielseitiges Aufbewahrungsmöbel. "Man kann Etliches im 'Tur Tur' verstauen“, heißt es in der Gebrauchsanweisung für das flexible Möbelstück, das von Eric Degenhardt entworfen wurde. "Alles, was ein Kind cool findet, vom Fußball bis zum Tennisschläger, vom Skateboard bis zu Sneakers und Jacken." Wegen seiner Multifunktionalität behält "Tur Tur" auch mittelfristig seinen Nutzen als sinnvolles und praktisches Möbelstück.

Schreibtisch und Drehstuhl

Der Schreibtisch für den Nachwuchs sollte unbedingt höhenverstellbar sein. Viele Modelle, wie der von Team 7 oder auch der "Scout" von Paidi, sind mit passenden höhenverstellbaren Drehstühlen komplettierbar. Der deutsche Kindermöbelhersteller Roba wiederum bietet in seiner "Eltern"-Lizenzreihe eine Kommode an, die zum Kinderschreibtisch umfunktioniert werden kann. Bei Ikea geht die Wandlungsfähigkeit noch weiter. Das schwedische Möbelhaus bietet in seiner neuen und bunten "Stuva"-Serie Möbel an, die Verwandlungen von einer Kommode mit Schubfach bis hin zum Schreibtisch zulässt.

Worauf Sie sonst noch achten sollten

Und worauf sollte man noch achten, wenn man Kindermöbel will, die mitwachsen? Wichtig ist zum Einen die Nachkaugarantie. Mit ihr versichern die Hersteller nach für eine bestimmte Zeit lang Ersatzteile wie beim Umzug verloren gegangene Schrauben nachliefern zu können. Team 7 bietet beispielsweise sieben Nachkaufjahre für seine "Lanoo"-Serie. Zum Anderen zählt gerade bei Möbeln, die mitwachsen, also lange in Gebrauch sind, ein zeitlos-wertiges Design. Mit naturbelassenem Holz und geradlinigen Formen ist man hier auf der sicheren Seite und der Nachwuchs wird sich lange wohl mit seinen Möbeln fühlen.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Video des Tages
Ähnliche Themen im Web

Mehr zum Thema
Sie sind hier: Home > Heim & Garten > Wohnen > Einrichten

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Prepaid-Aufladung
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • MagentaCLOUD
  • Homepages & Shops
  • De-Mail
  • Freemail
  • Mail & Cloud M
  • Sicherheitspaket
  • Hotspot
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017