Sie sind hier: Home > Leben > Essen & Trinken >

Krokodilfleisch: Fettarm und exotisch

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Krokodilfleisch: Fettarm und exotisch

29.02.2012, 18:37 Uhr | jk (CF)

In Asien, Afrika oder Australien ist es keine Besonderheit. Für Europäer hingegen um so mehr. Krokodilfleisch schafft es hier nur selten auf den Speisplan. Aber warum? Am Geschmack kann es nicht liegen, wohl eher an den gesalzenen Preisen.

Für exotisches Krokodilfleisch müssen Sie hierzulande immerhin tiefer in den Geldbeutel greifen als für traditionell teueres Rindfleisch. Doch wer sich ein wenig kulinarische Abwechslung wünscht, für den lohnt sich diese Investition. Das Exoten-Fleisch zeichnet sich unter anderem dadurch aus, dass es äußerst cholesterin- und fettarm ist. Außerdem enthält es viele Proteine und besitzt ein gesundes Verhältnis von gesättigten und ungesättigten Fettsäuren. Was seinen Geschmack betrifft, daran scheiden sich bei den exotisch ungeübten Geschmacksnerven der Europäer die Geister. Am häufigsten wird eine Mischung aus Huhn und Fisch genannt, einige schmecken auch noch einen Hauch von Schwein heraus.

Echte Gourmets verlassen sich hier nicht auf die Meinung anderer, sondern treten selber zum Geschmackstest an. Fleisch vom Krokodil bekommen Sie in einigen Spezialitätenrestaurants, aber auch in diversen Feinkostläden. Falls Sie hier nicht fündig werden, bieten Online-Shops Krokodilschwanz-Filets zum Kilopreis von rund 60 Euro an. >>

Im Angebot sind aber auch Koteletts vom unteren und Krokodilsteaks vom oberen Schwanz. Doch auch Rücken und Schulter eignen sich zur Fleischgewinnung. Krokodilfleisch ist in jedem Fall sehr zart und feinfaserig, was Sie bei der Zubereitung unbedingt berücksichtigen sollten.

Bei der Zubereitung von Krokodilfleisch stehen Ihnen mannigfaltige Möglichkeiten offen. Doch egal, ob Sie es grillen, braten oder anderweitig zubereiten; es bietet sich an, das Fleisch zunächst ausgiebig zu würzen. Das weiß- bis rosafarbene Fleisch bietet nämlich verhältnismäßig wenig Eigengeschmack und ist entsprechend sehr empfänglich für exotische Gewürze oder raffinierte Marinaden. Knoblauch eignet sich hierbei besonders gut, aber auch Kreuzkümmel, Curry, Chili und Ingwer harmonieren hervorragend, um dem Krokodilfleisch geschmacklich auf die Sprünge zu helfen.

Für eine Marinade für ein Krokodilsteak hacken Sie ein paar Schalotten und Knoblauchzehen klein und geben Ingwer und Petersilie sowie etwas Öl hinzu. Auf dem Grill gelingt Ihnen so ein absolutes Highlight. Achten Sie allerdings grundsätzlich darauf, dass Sie das Fleisch nicht bei zu hohen Temperaturen garen. Das zarte Fleisch verträgt diese nicht. Grillen oder braten Sie das Krokodilfleisch entsprechend bei mittlerer Hitze medium oder gerade eben durch. So wird Ihnen der kulinarische Exot perfekt gelingen. Für die Beilagen können Sie sich Afrika, Asien oder Australien zum Vorbild nehmen: Gemüse vom Grill, Salate, Brot und Reis eignen sich hervorragend.

Krokodilfleisch: Exot für das gute Gewissen

Wer sich fragt, ob er Krokodilfleisch überhaupt guten Gewissens verzehren kann, dem sei gesagt, dass das Fleisch, das Sie auf legalem Wege kaufen können, immer aus Zuchtstationen stammt – teilweise sogar aus Europa. Damit bleibt der Fortbestand von frei lebenden Nilkrokodilen, Australischen Salzwasserkrokodilen und Süßwasserkrokodilen unter allen Umständen gewährleistet. Für die Einfuhr aus ferneren Ländern sichern diverse Bestimmungen, dass nur Tiere aus Zuchtbetrieben exportiert werden. Hinzu kommt, dass die Exoten fast vollständig verwertet werden, da ihre Haut beispielsweise zu Leder verarbeitet werden kann. >>

Wie lange Krokodilfleisch noch seinen Status als exotische Abwechslung behält, bleibt abzuwarten. Straußenfleisch hat beispielsweise schon längst auch den Weg in einige Discounter gefunden. Durch den professionell geführten Zuchtbetrieb hat es Krokodilfleisch immerhin bereits bis zum Status von Schlachtfleisch gebracht. Solange "Krokodilfleisch für alle!" noch keine Realität ist, genießen Sie es am besten als kulinarisches Highlight mit Bedacht und Neugier.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Wir bitten um Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Meistgelesene Rezepte

Shopping
Shopping
Große Klappe, viel dahinter: Gorenje Haushaltsgeräte
OTTO.de
Meistgesuchte Themen
Mehr zum Thema
Sie sind hier: Home > Leben > Essen & Trinken

Anzeige
shopping-portal
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017