Sie sind hier: Home > Leben > Essen & Trinken >

Carpaccio: Ein zarter Sommergenuss in feinen Scheiben

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Carpaccio: Zarter Sommergenuss in feinen Scheiben

14.06.2013, 14:11 Uhr | dpa/fsy

Carpaccio: Ein zarter Sommergenuss in feinen Scheiben. Carpaccio: Ob Fleisch, Fisch oder Gemüse, Carpaccio ist eine ideale Sommerspeise für alle Feinschmecker. (Quelle: Thinkstock by Getty-Images)

Ob Fleisch, Fisch oder Gemüse: Carpaccio ist eine ideale Sommerspeise. (Quelle: Thinkstock by Getty-Images)

In der leichten Sommerküche ist Carpaccio unverzichtbar: Der Klassiker besteht aus hauchzartem rohen Fleisch und einer Mayonnaise-Soße. Doch Carpaccio gibt es mittlerweile auch in Varianten für Fischliebhaber und Vegetarier. Dekorativ auf einem Teller zubereitet, mariniert und mit einem Topping serviert sind die hauchfeinen Scheiben ein echter Hingucker. Je nach Zutatenkombination und Portionsgröße kann es als Vorspeise oder Hauptgericht serviert werden.

Hauchdünne Scheiben mit viel Geschmack

Der Begriff Carpaccio ist heute ein Synonym für die Zubereitungsart und die Grundidee. "Man konzentriert sich immer auf sehr wenige, frische Basiszutaten mit hervorragender Qualität", erläutert Gabriele Kunkel, Kochbuchautorin aus Hannover. Diese werden hauchdünn geschnitten und mariniert. "Auf diese Weise kann man den Eigengeschmack optimal herausarbeiten."

Rindfleisch-Carpaccio - der Klassiker

Unter den Fleisch-Carpaccios sind solche mit Rindfleisch zahlreich vertreten: Mal sind es rohe Rinderfiletspitzen, mal gegarter Rinderbraten oder Tafelspitz. Daneben hat sich zartes Kalbfleisch einen Platz erobert. In Rino Fratesis "Ristorante La Grappa" in Essen kommen auch ausgefallenere Fleischarten auf den Tisch: "Bei den Gästen sehr beliebt ist ein Carpaccio aus fettarmem Lammkarree", sagt der Küchenchef. Sein persönlicher Favorit ist Bisonfilet mit weißem Trüffel. Wer mag, kann auch mit Schweinebäckchen oder Blutwurst, Kalbszunge, Entenbrust oder Rehrücken experimentieren. 

Für Fischliebhaber: Carpaccio mit Fisch

Die Liste der Fisch-Carpaccios führt roher Thunfisch an. Daneben ist von der Lachsforelle über Steinbutt und Schwertfisch bis zu Hummer und gegartem Tintenfisch nahezu alles geeignet, was frisch aus dem Wasser kommt.

Gemüse-Carpaccio: Eine leckere Alternative für Vegetarier

Gemüse-Carpaccio bringt die Farben des Sommers auf den Tisch: Grüne Gurke oder Zucchini, orange Möhre, leuchtend rote Tomaten oder Paprika, violette Rote Bete, Kohlrabi oder Rettiche sowie Pilze in allen Variationen. Die meisten Gemüse können roh oder gegart zu Carpaccio verarbeitet werden. "Artischocken, Kartoffeln und Auberginen dürfen nicht roh verzehrt werden, sondern müssen kurz erhitzt werden", sagt Marketa Schellenberg, Schulungsköchin beim Vegetarierbund Deutschland in Berlin. Wer es nicht so ganz puristisch mag, der kann auch zwei oder gar mehr Basiszutaten kombinieren. "Eine gute Regel ist, Gemüsesorten zu wählen, die zur selben Zeit reif werden - Spargel und Erdbeere, Paprika und Zucchini, Kürbis und Möhre oder Petersilienwurzel."

Das A und O: Die Frische der Zutaten

Carpaccio lebt von der Qualität und der Frische der Zutaten. "Es darf höchstens zehn Minuten vor dem Verzehr zubereitet werden", lautet das Credo von Küchenchef Fratesi. "Sonst werden die zarten Scheiben zu trocken." Bei sommerlicher Hitze kommt hinzu: Mit rohem Fleisch oder Fisch ist höchste Vorsicht geboten, damit sich keine Salmonellen einschleichen.

Richtig zubereitet schmeckt das Carpaccio am besten

Der erste Schritt der Zubereitung ist das hauchdünne Schneiden der Basiszutat. Das erfordert ein wenig Übung und vor allem ein scharfes Schneidegerät. Optimal geeignet ist eine Aufschnittmaschine. "Fleisch und Fisch können auch gut mit einem scharfen Messer geschnitten werden", sagt Fratesi. Das geht am besten, wenn das Fleisch gut gekühlt oder sogar angefroren ist. Die Scheiben können anschließend zwischen Plastikfolie gelegt und mit einem Fleischklopfer dünn geklopft werden. Zum Schneiden von Gemüse oder Obst ist eine Profireibe, eine sogenannte Mandoline, geeignet. "Notfalls tut es auch eine einfache Reibe oder ein Schäler", erklärt Schellenberg. 

Schön drapiert ein echter Hingucker

Scheibenförmige oder runde Zutaten lassen sich auf einer Platte gut als Fächer präsentieren, Streifen werden leicht eingerollt oder nebeneinander drapiert. Sie sollten sich möglichst wenig überlappen. Dann kommt die Marinade. Sie richtet sich vorrangig nach der Hauptzutat. Ein Allrounder ist eine Vinaigrette mit Essig und Öl. Bei Fisch kann Zitrone den Essig ersetzen. Zu Gurke passt Haselnussöl gut, zu Rettich Sesamöl und zu Rindfleisch Kürbiskernöl. 

Kreative Marinaden für Feinschmecker

Auch unter den cremigen Marinaden gibt es leichte Vertreter. "Vielfältig einsetzbar ist eine Paste aus Mandeln, die in Wasser eingeweicht und dann mit Mandelöl und Orangensaft püriert werden", sagt Schellenberg. Küchenchef Fratesi setzt auf cremige Marinaden mit Gemüse und Mascarpone: Sein Zucchini-Carpaccio wird mit Steinpilzmousse angerichtet, das Lammrücken-Carpaccio mit Auberginenmousse. Die Vinaigrette wird über die Grundzutat geträufelt, cremige Marinade vorsichtig mit dem Löffel verteilt. 

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Shopping
Shopping
Highspeed-Surfen + digital fernsehen & 120,- € TV-Bonus
bei der Telekom bestellen
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR
Meistgesuchte Themen

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Prepaid-Aufladung
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • MagentaCLOUD
  • Homepages & Shops
  • De-Mail
  • Freemail
  • Mail & Cloud M
  • Sicherheitspaket
  • Hotspot
  • Telekom Fotoservice
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017