Sie sind hier: Home > Leben > Essen & Trinken > Getränke >

So gelingt die perfekte Sommer-Bowle

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Rezept für Erdbeer-Bowle  

So wird die Sommer-Bowle prickelnd-aromatisch

07.06.2017, 14:53 Uhr | dpa

So gelingt die perfekte Sommer-Bowle. Prickelnd, erfrischend und voll intensiver Aromen – so soll eine Bowle sein (Quelle: Thinkstock by Getty-Images/pilipphoto)

Prickelnd, erfrischend und voll intensiver Aromen – so soll eine Bowle sein (Quelle: pilipphoto/Thinkstock by Getty-Images)

Bowle ist genau das richtige Getränk für lange Sommernächte: prickelnd, erfrischend und voll intensiver Aromen von Früchten und Kräutern. So gelingt Ihnen die perfekte Sommer-Bowle.

Nehmen Sie Wein von guter Qualität

"Eine Bowle ist immer so gut wie die Zutaten, mit denen sie gemacht wird", sagt Frank Schulz vom Deutschen Weininstitut in Mainz. Und auch Yvonne Heistermann, Sommelière und Dozentin an der Deutschen Wein- und Sommelierschule in Koblenz, warnt vor dem Irrglauben, einen einfachen, billigen Wein oder Sekt schmecke man aus der Bowle nicht heraus. Sie rät deshalb zu mindestens einer mittleren Qualität.

Für eine Weißweinbowle mit Früchten empfiehlt Schulz Grau- und Weißburgunder oder Silvaner. Die Weine dürften nicht zu säurelastig sein. Wer einen Riesling wählt, sollte darauf achten, dass Süße und Säure in einem harmonischen Verhältnis stehen.

Für eine Rotweinbowle eignen sich Portugieser oder Trollinger. Gerade der Trollinger habe sich als Grundlage für Mixgetränke etabliert, erläutert Schulz. Wein und Sekt sollten nicht zu alkoholreich und gut gekühlt sein. Eine Temperatur von fünf bis acht Grad sei ideal.

Eiswürfel verwässern die Bowle

Damit das Sommergetränk auch kalt bleibt, stellt man das Bowlegefäß am besten in einen größeren, mit zerstoßenem Eis gefüllten Behälter. So bleibt die Bowle über mehrere Stunden frisch. Eiswürfel sollten sparsam verwendet werden, weil sie das Getränk mit der Zeit verwässern.

Wer dennoch Eis hineingeben will, kann statt vieler kleiner Eiswürfel einen großen Eisblock vorbereiten, der nicht so schnell schmilzt, empfiehlt Stephan Hinz, Geschäftsführer von Cocktailkunst in Köln. Dazu einfach Wasser in eine große Plastikdose füllen und einfrieren.

Eine Bowle-Topf macht wenig Arbeit

Hinz schätzt an der Bowle, dass sie mit wenig Aufwand auch für eine große Anzahl von Gästen gut vorbereitet werden kann. Aus dem großen Topf kann sich jeder selbst bedienen, und der Gastgeber muss sich um die Getränkeversorgung erst mal keine Sorgen machen.

Hinz' Tipp für die Rezeptur: Aromen aus einer Region der Welt verwenden. So passten etwa Ananas, Vanille und Rum von den Französischen Antillen hervorragend zusammen, sagt der Barmanager. Als Alternative zu Sekt und Mineralwasser nimmt er zum Aufgießen gerne Ingwerlimonade. Alkohol kommt dann wieder ins Spiel, wenn die Bowle mit Spirituosen verfeinert wird. Hinz schlägt Gin vor, den er mit Zitronengras und Basilikum aromatisiert.

Reife, frische Früchte sind ein Muss

Natürlich ist auch die Qualität der Früchte für das Gelingen einer Bowle entscheidend. Frisch, reif und reich an Aromen sollten sie sein. Früchte wie Kiwis, die zu wenig eigene Süße mitbringen, werden zunächst in Zucker oder Traubensirup eingelegt. Für Erdbeeren empfiehlt Heistermann eine Marinade aus Zucker, Orangen- und Zitronensaft oder Läuterzucker. Dazu wird Zucker mit Wasser kurz aufgekocht. Läuterzucker verteile sich gleichmäßiger, und der Süßegrad lasse sich besser regulieren.

Wer zur Bowle Essen servieren will, ist angesichts der Aromenvielfalt vor eine Herausforderung gestellt. Experimentieren könne man mit asiatischen Speisen, die das Süße- und Säurespiel der Bowle aufgreifen, sagt Schulz. Als Dessert empfiehlt sich süße oder herzhafte Crème brulée. Die Leichtigkeit der Crème passt gut zur Leichtigkeit der Bowle.

Rezept: Erdbeerbowle à la Hugo

Erdbeerbowle à la Hugo (Quelle: Doreeen Hassek/dpa-tmn)Erdbeeren, Limetten und Minze werden für die Bowle mit Sekt aufgegossen (Quelle: Doreeen Hassek/dpa-tmn)

Was liegt näher, als in der Erdbeerzeit eine Bowle mit den köstlichen Früchten zu servieren? Spritzig frisch und gut gekühlt ist sie das ideale Getränk für eine lauschige Sommerparty.

Zutaten:

  • 500g Erdbeeren
  • 175 ml Holunderblütensirup
  • Saft einer Limette
  • 2 weitere Bio-Limetten
  • einige Stiele Minze
  • 500 ml kaltes Sprudelwasser
  • 1 Flasche gekühlter Sekt

Die Erdbeeren putzen und in Scheiben schneiden. Mit dem Sirup und dem Limettensaft 30 Minuten im Kühlschrank marinieren. Die Limetten in dünne Scheiben schneiden und mit der Minze zu den Erdbeeren geben. Zum Schluss mit Wasser und Sekt auffüllen und sofort servieren.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Shopping
Shopping
congstar „Smart Aktion“: 300 Min, 100 SMS und 1000 MB
zu congstar.de
Shopping
Portable Bluetooth-Speaker für alle Gelegenheiten
online unter www.teufel.de
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR
Meistgesuchte Themen
Mehr zum Thema
Sie sind hier: Home > Leben > Essen & Trinken > Getränke

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Prepaid-Aufladung
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • MagentaCLOUD
  • Homepages & Shops
  • De-Mail
  • Freemail
  • Mail & Cloud M
  • Sicherheitspaket
  • Hotspot
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017