Sie sind hier: Home > Leben > Essen & Trinken >

Lachs braten: So bleibt der Fisch saftig

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Perfekte Konsistenz  

Lachs braten: So bleibt der Fisch saftig

24.07.2016, 12:18 Uhr | rk (CF), anni

Lachs braten: So bleibt der Fisch saftig. So sieht ein perfekt gebratenes Lachssteak aus. (Quelle: Thinkstock by Getty-Images)

So sieht ein perfekt gebratenes Lachssteak aus. (Quelle: Thinkstock by Getty-Images)

Lachs ist gesund und lecker – wenn er richtig zubereitet wird. Viele Hobbyköche machen beim Lachsbraten unnötige Fehler. Wie Sie den Fisch braten, sodass er schön saftig schmeckt, erklären wir hier. Zusätzlich geben wir nützliche Zubereitungstipps.

Tipps für den Lachskauf

Die perfekte Zubereitung von Lachs beginnt bereits bei dem Kauf des Fisches. Frischen Lachs erkennen Sie vor allem am Geruch und Aussehen – der Fisch sollte neutral riechen und eine feuchte, glänzende Haut besitzen. Weiterhin sollte er keine Druckstellen oder Verfärbungen aufweisen.

Diese Zutaten sollten nicht fehlen

Möchten Sie ein frisches Lachsfilet braten, sollten Sie einige weitere Zutaten bereitlegen zur Verfeinerung des Geschmacks. Dazu gehören:

  • Butter
  • 1 Zitrone
  • Thymian-Zweige
  • Knoblauch
  • Meersalz
  • Öl

Salz und Pfeffer reichen aber auch aus, falls Sie ohnehin eine leckere Soße zum Fisch zubereiten möchten.

1. Lachs braten: Tipps für die Zubereitung

Erhitzen Sie zunächst etwas Öl in einer beschichteten Pfanne. Spülen Sie das Filet in der Zwischenzeit unter kaltem Wasser ab und tupfen es mit Küchenpapier trocken. Legen Sie das Lachsfilet mit der Haut nach oben in die Pfanne. Sobald sich die Unterseite am Rand leicht anbräunt, können Sie den Lachs vorsichtig auf die Hautseite wenden.

Jetzt fügen Sie die Ingredienzen hinzu: Salzen Sie den Fisch und geben eine Zitronenhälfte, frische Thymian-Zweige sowie eine zerstoßene Knoblauchzehe in die Pfanne.

2. Garzeit: Außen knusprig, innen glasig

Normalerweise genügt es, Lachsfilet von jeder Seite drei bis fünf Minuten zu braten. Außen sollte Lachs knusprig sein, innen sollte er noch leicht glasig sein – so schmeckt er saftig und nicht zu trocken.

Tipp: Wenn Sie sich unsicher sind, ob der Fisch gar ist, machen Sie zum Vergleich den Drucktest mit Ihrer Hand: Strecken Sie die Finger aus und legen den Daumen an die Hand an. Der Lachs sollte sich ungefähr so fest anfühlen wie die Haut zwischen Daumen und Zeigefinger.

3. Gericht mit Butter und Zitrone abrunden

Ist der Fisch gar, fügen Sie noch etwas Butter hinzu, damit sich die Aromen mit dem Fett verbinden können. Abschließend übergießen Sie den Fisch mit der geschmolzenen Butter und träufeln noch etwas Zitronensaft darauf.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Shopping
Shopping
Jetzt Glücks-Los kaufen, gutes tun und gewinnen!
Sonderverlosung am 7.11.17 - 20 Mio. € extra
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR
Meistgesuchte Themen

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017