Sie sind hier: Home > Leben > Essen & Trinken > Getränke >

Cold Brew selber machen

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Wird das der neue Trink-Trend?  

Kalter Kaffee aber lecker: So machen Sie "Cold Brew" selbst

02.06.2017, 10:55 Uhr | AM, t-online.de, dpa-tmn

Cold Brew selber machen. So machen Sie "Cold Brew" selbst (Quelle: Thinkstock by Getty-Images)

"Cold brew" kann pur mit Eiswürfeln, Milch und Sahne getrunken werden. (Quelle: Thinkstock by Getty-Images)

Was zunächst etwas eklig klingt, ist in Wirklichkeit ziemlich lecker und noch dazu praktisch: Kalt gebrühter Kaffee. Er ist mild im Geschmack und hält sich mehrere Tage im Kühlschrank. Wir verraten Ihnen, wie der "Cold Brew" schmeckt und wie Sie ihn zubereiten können.

In den USA ist der kalt gebrühte schon länger als "Cold Brew" bekannt und auch in Deutschland gibt es ihn nun in einigen Cafés. Das Besondere an dieser Art der Zubereitung ist, dass der Kafffe bis zu 24 Stunden ziehen muss. Dadurch enthält er weniger Säure und Bitterstoffe, schmeckt milder und fruchtiger. Wie der Name schon sagt, wird grob gemahlenes Kaffeepulver mit kaltem Wasser übergossen. Ob das kalt gebrühte Getränk mehr Koffein enthält als das heiße – darüber gibt es verschiedene Auffassungen. Laut Ernährungsexpertin Sabine Hülsmann von der Verbraucherzentrale Bayern enthält der "Cold Brew" jedoch genauso viel Koffein wie die herkömmlich zubereitete Variante.

Zubereitung von Cold Brew

In der Redaktion von t-online.de hat sich folgendes Rezept für Cold-Brew bereits bewährt. Alles, was Sie für den kalten Kaffee benötigen, haben Sie schon im Haus: ein großes Gefäß, beispielsweise eine Karaffe, Löffel, Kaffeefilter und Filteraufsatz, Frischhaltefolie, leere Wasserflasche zur Aufbewahrung im Kühlschrank.

Zutaten und Mengenverhältnis:

  • 1 Liter kaltes Wasser
  • 200 Gramm Kaffee grob gemahlen, am besten Filterkaffeeröstung 

Geben Sie den gemahlenen Kaffee in die Karaffe, füllen Sie kaltes Wasser ein und rühren Sie gut um. Nun decken sie die Gefäßöffnung mit Frischhaltefolie ab und lassen die Mischung ca. 12 Stunden bei Zimmertemperatur ziehen.

Anschließend muss der Kaffee gefiltert werden. Das klappt, wie bei normalem Kaffee, am besten mit einem Filteraufsatz auf einer Kaffeekanne und handelsüblichen Papierfiltern. In eine verschließbare Flasche umgefüllt, hält sich der "Cold Brew" im Kühlschrank bis zu vier Wochen, reicht aber sicher nicht so lange, weil er einfach zu lecker schmeckt.

Der kalte Kaffee kann pur mit Eiswürfeln, Milch, Sahne oder ausgefallenen Zutaten wie Fruchtsorbet oder Tonic getrunken werden.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Shopping
Shopping
Highspeed-Surfen + digital fernsehen &120,- € TV-Bonus
bei der Telekom bestellen
Shopping
Cooler kühlen mit dem LG Side-by-Side Kühlschrank
gefunden auf otto.de
KlingelBabistabonprix.deLidl.deStreet OneCECILMADELEINEdouglas.deBAUR
Meistgesuchte Themen
Mehr zum Thema
Sie sind hier: Home > Leben > Essen & Trinken > Getränke

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Prepaid-Aufladung
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • MagentaCLOUD
  • Homepages & Shops
  • De-Mail
  • Freemail
  • Mail & Cloud M
  • Sicherheitspaket
  • Hotspot
  • Telekom Fotoservice
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017