Sie sind hier: Home > Leben > Familie > Freizeit > Haustiere >

Flöhe beim Hund erkennen und bekämpfen

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Hartnäckig  

Flöhe beim Hund erkennen und bekämpfen

05.03.2012, 14:50 Uhr | df (CF)

Flöhe beim Hund erkennen und bekämpfen. Flöhe: Kleine Plagegeister für Hund und Mensch (Quelle: imago)

Flöhe: Kleine Plagegeister für Hund und Mensch (Quelle: imago)

Jeder Hundebesitzer kennt sie: Flöhe gehören zweifelsfrei zu den hartnäckigsten und lästigsten Parasiten, die dem Vierbeiner vor allem in den warmen Monaten des Jahres begegnen. Die unliebsamen "Untermieter" nisten sich im Fell des Hundes ein und plagen das Tier nicht zuletzt durch einen ständigen Juckreiz.

Flöhe nicht immer durch Juckreiz zu erkennen

Flöhe werden nur etwa drei Millimeter groß und sind mit bloßem Augen dementsprechend schwer zu erkennen – vor allem dann, wenn der geliebte Hund über ein prächtiges, wuschiges Fell verfügt. Entgegen eines weit verbreiteten Irrglaubens erkennt man einen Flohbefall beim Hund nicht durch das ständige Kratzen des Hundes: Manche Tiere ertragen die Plage problemlos auch ohne Kratzen. Derweil kann das Fell dennoch einem regelrechten Befall ausgesetzt sein. Maßgebend für den erwähnten Juckreiz ist die so genannten Flohspeichelallergie. Ansonsten können Flöhe einfach nur beim Laufen stören – das kann sich bei einem Hund merklich äußern, beim nächsten allerdings überhaupt nicht.

Verdacht auf Flohbefall beim Hund

Sofern der Verdacht eines Flohbefalls naheliegt, behandeln Sie den Hund idealerweise mit einem speziellen Flohkamm aus dem Tierfachmarkt. Ein solcher fungiert aber nicht als „Waffe“ gegen die Plagegeister. Anschließend schlagen Sie das Werkzeug auf einem Stück Küchenrolle aus und schauen nach, ob kleine, schwarze Krümelchen zu sehen sind. Ist dies der Fall, handelt es sich höchstwahrscheinlich um Flohkot und damit um einen sicheren Beweis für einen Flohbefall. Wer ganz sichergehen möchte, zerdrückt den Kot oder befeuchtet ihn – sofern sich anschließend eine Verfärbung einstellt, handelt es sich ganz sicher um ein Produkt der Flöhe.

Wie Sie Flöhe entfernen können

Zunächst sollten Sie den Hund mit einem insektizidhaltigen Shampoo baden. Als nächstes kommen Sie um den Besuch beim Tierarzt nicht herum. Dieser verfügt über Präparate, die er dem Hund auf die Haut und auf den Nacken tröpfeln kann. Diese Mittel töten die Flöhe innerhalb von ein bis zwei Tagen ab.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Shopping
NIVEA Duftkerze für perfekte Wohlfühlmomente
ideal auch als Geschenk - jetzt auf NIVEA.de
Shopping
Jetzt portofrei Weihnachts- geschenke bestellen!
schnell zu JAKO-O.de
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR
Mehr zum Thema
Sie sind hier: Home > Leben > Familie > Freizeit > Haustiere

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017