Sie sind hier: Home > Leben >

Mozzarella: Eiterbakterien haben Mozzarella blau verfärbt

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Mozzarella  

Eiterbakterien lassen Mozzarella blau anlaufen

21.06.2010, 14:30 Uhr | dpa/afp/ap, dpa

Weil sich der Käse nach dem Öffnen blau färbte, hat die italienische Polizei am Wochenende in Turin 70.000 Packungen Mozzarella aus Deutschland beschlagnahmt. Der "Schlumpf-Mozzarella", wie italienische Zeitungen ironisch titelten, wurde von der Milchwerk Jäger GmbH im bayerischen Haag für die italienische Supermarktkette "Eurospin" produziert. Unterdessen bestätigte der Hersteller den Verdacht, dass einzelne Mozzarella-Packungen mit Bakterien verunreinigt waren.

Der Käse wird blau - Verbraucher alarmieren Polizei

Verbraucher in Italien hatten sich über den verfärbten Käse beschwert. Das staatliche italienische Fernsehen berichtete, dass eine Kundin in Turin die Polizei anrief, nachdem sie beobachtet hatte, wie sich der Mozzarella bei Luftkontakt blau färbte. Bei mehreren Lebensmittelgeschäften in Turin seien ähnliche Beschwerden eingegangen. Daraufhin wurden Proben an mehrere Untersuchungslabore geschickt. Erkrankungen wegen des blauen Mozzarellas wurden zunächst nicht bekannt. Eine Verunreinigung mit dem Eiterbakterium Pseudomonas sei die wahrscheinlichste Ursache für die seltsame Färbung, erklärte Direktorin des staatlichen Hygiene-Instituts Turin, Maria Caramelli. Man werde jedoch die Käseproben aus Sicherheitsgründen auch auf das Vorkommen von giftigen Substanzen prüfen - wie etwa Metallspuren von Kupfer, Nickel oder Blei.

Hersteller bestätigt Keim-Verdacht

Der Käseproduzent aus Bayern hat nun gegenüber der Nachrichtenagentur dpa bestätigt, dass Bakterien der Gattung Pseudomonas die Ursache des Blaustichs waren. "Dieser Keim war im Wasser und hat dann an der Luft zur Verfärbung geführt." Bislang habe es den Keim, den beispielsweise Brauereien stets aus dem Wasser filtern, bevor sie daraus Bier brauen, im Haager Wasser nicht gegeben, betonte Geschäftsführer Hermann Jäger. "Aber wir haben gerade eine Baustelle, vielleicht ist Oberflächenwasser ins Tiefenwasser gedrungen." Seit drei Wochen werde das Wasser jetzt gefiltert. Jäger ist verärgert über die italienischen Behörden. "Mitte Mai waren einige Mozzarella-Kugeln - etwa zehn - blau, das stimmt. Aber das Problem ist gelöst. Das wissen die Behörden auch."

Warum beziehen Italiener ihre Spezialität aus Deutschland?

Dabei geht es manch einem Italienier nicht nur um die Färbung der Käsekugeln. So kommentierte etwa der Turiner Staatsanwalt, Raffaele Guariniello: "Die eigentliche Neuigkeit ist doch, dass man heute in Italien - der Heimat dieses beliebten Milchprodukts - Mozzarella aus Deutschland isst". Mozzarella ist die am meisten konsumierte Käseart in Italien. 20.000 Tonnen lieferte das Milchwerk Jäger nach eigenen Angaben im vergangenen Jahr dorthin. Das Werk sei eine von fünf bayerischen Molkereien, die nach Italien lieferten. Italienische Medien haben eine banale Erklärung für den Massenimport: Der Preis. So habe der beschlagnahmte deutsche Mozzarella nur 49 Cent gekostet, während italienische Produkte dreimal teurer seien.

Nicht der erste Mozzarella-Skandal

Es ist nicht das erste Mal, dass Mozzarella in Italien negative Schlagzeilen macht. Zu Beginn des Jahres geriet ausgerechnet der beste Mozzarella, der nur aus Büffelmilch hergestellt wird, in die Kritik. In Proben wurden Spuren normaler Kuhmilch gefunden. Vor zwei Jahren wurden in Büffelmozzarella Spuren von Dioxin entdeckt, was in einigen europäischen Länder zu vorübergehenden Importverboten führte.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Video des Tages

Shopping
KlingelBabistabonprix.deLidl.deStreet OneCECILMADELEINEdouglas.deBAUR
Meistgesuchte Themen
Mehr zum Thema
Sie sind hier: Home > Leben

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Prepaid-Aufladung
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • MagentaCLOUD
  • Homepages & Shops
  • De-Mail
  • Freemail
  • Mail & Cloud M
  • Sicherheitspaket
  • Hotspot
  • Telekom Fotoservice
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017