Sie sind hier: Home > Leben > Mode & Beauty > Beauty >

Silikon im Shampoo - Segen oder Fluch?

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Weniger ist mehr  

Silikon im Shampoo - Segen oder Fluch?

24.01.2014, 12:44 Uhr | sm (hp)

Silikon im Shampoo - Segen oder Fluch?. Tipp: Waschen Sie Ihre Haare nicht täglich! Drei Mal die Woche genügt (Quelle: Thinkstock by Getty-Images)

Tipp: Waschen Sie Ihre Haare nicht täglich! Drei Mal die Woche genügt (Quelle: Thinkstock by Getty-Images)

Nicht Kleider machen Leute, es sind die Haare. Mit einem neuen Haarschnitt sieht man aus wie ein neuer Mensch. Die Relevanz von Haarpflege versteht sich so von selbst und für eine gepflegte Erscheinung muss das Haar geschützt werden. Funktioniert das über Silikon im Shampoo?

Silikon-Schutzfilm auf dem Haar

Viele Shampoos, Haarkuren und Spülungen enthalten Silikon, vor allem, wenn sie darauf ausgelegt sind, Haare zu reparieren. Das Silikon in Shampoos schmiegt sich im wahrsten Sinne des Wortes an Ihr Haar. Die einzelnen Haare werden von dem Stoff umschlossen und isoliert. Silikone sind nicht wasserlöslich. Auf Ihrem Haar bildet sich demnach ein hartnäckiger Film.

Jener Schutzfilm soll das Haar vor Überstrapazierung schützen. Weder bekommen Ihre Haare im Silikonmantel die Hitze von Föhnen und Glätten zu spüren, noch lassen sie sich durch elektrisierte Winterwollpullover aus dem Gleichgewicht bringen. Das Haar wirkt gesünder. Doch das bedeutet nicht, dass Schäden wie Haarbruch oder Spliss von innen heraus behoben wurden. Das Silikon lässt diese lediglich unsichtbar werden.

Folgeschäden von Silikon im Shampoo

Unter einer Schicht aus Silikon kann das Haar keine Pflegestoffe aufnehmen. Bekämpfen Sie Haarbruch und Spliss mit Kuren, dann sind jene hinfällig, sobald Sie sich das Haar mit silikonhaltigem Shampoo waschen. Dauerhafte Behandlungen mit Silikonen lassen den Schutzfilm auf dem Haar stetig wachsen. Es wird schwer und verliert an Volumen. 

Außerdem beginnt die Kopfhaut zu fetten. Da das Haar im Silikonmantel nicht mehr atmen kann, trocknet es schließlich aus. Zudem kann die Dauerbelastung Allergien auslösen. Im Handel gibt es silikonfreie Shampoos und auch Reinigungsshampoos, die Silikone im Haar entfernen.

Silikone und Umwelt

Da sich die Silikone aus Shampoos nicht im Wasser lösen, passieren sie den Abfluss und erreichen Flüsse oder Seen. Der Stoff ist biologisch nicht abbaubar. Silikonablagerungen in der Umwelt können sich demnach nicht mehr lösen. Jede Haarwäsche mit Silikon-Shampoo ist daher eine ernst zu nehmende Umweltbelastung, wobei der Stoff sogar das Grundwasser erreichen kann.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017