Sie sind hier: Home > Leben > Reisen > Reisetipps > Ratgeber >

Zehn Dinner-Erlebnisse, die Sie nie vergessen werden

...

Einmalige Restaurants  

Zehn Dinner-Erlebnisse, die Sie nicht vergessen werden

11.04.2018, 10:32 Uhr | Gesa Mundt, Travelzoo

Zehn Dinner-Erlebnisse, die Sie nie vergessen werden. Unter dem Meer: Im "5.8" genießen Gäste die Aussicht auf ein künstlich angelegtes Riff. (Quelle: Hurawalhi Island Resort/Travelzoo )

Unter dem Meer: Im Restaurant "5.8" auf den Malediven genießen Gäste die Aussicht auf ein künstlich angelegtes Riff. (Quelle: Hurawalhi Island Resort/Travelzoo )

Ob in luftiger Höhe in Rennsport-Ledersitzen, auf dem stillen Örtchen oder im Gefängnis mit Sträflingsmütze: Hier speisen Sie vorzüglich. Der Reiseanbieter Travelzoo hat zehn unvergessliche Dinner-Erlebnisse rund um den Globus zusammengestellt.

Achterbahnrestaurant in Hamburg und Dresden

Ein besonderes Restauranterlebnis erwartet Besucher des "Schwerelos" in Hamburg und Dresden. Kellner sucht man in diesem Lokal vergebens. Stattdessen können Sie Cola, Süppchen und Geschmortes über einen Touchscreen bestellen. Serviert werden die Speisen über ein unter der Decke hängendes Schienensystem, das die Speisen über den Köpfen der Gäste zum Tisch transportiert. Ein echtes Achterbahnerlebnis für Töpfe und Getränke, die auf einem Tablett-Schlitten klappernd über die Köpfe hinwegjagen.

Rasante Fahrt: In den "Schwerelos"-Restaurants sausen Kochtöpfe über die Köpfe der Gäste hinweg. (Quelle: Schwerelos)Rasante Fahrt: In den "Schwerelos"-Restaurants sausen Kochtöpfe über die Köpfe der Gäste hinweg. (Quelle: Schwerelos)

Unsicht-Bar in Köln und Berlin

Auch im Dunkelrestaurant "Unsicht-Bar" werden sie keine Kellner zu Gesicht bekommen – dafür aber hören. Das Essen ist zu ertasten, der Mund mit der Gabel zu finden. Wer das schafft, wird mit einem außergewöhnlichen Restauranterlebnis belohnt und kann einen Einblick in den Alltag der sehbehinderten oder blinden Kellner erhaschen. "Besonders spannend: Gäste können sich auf Wunsch vom Küchenchef überraschen lassen und raten selbst, was sie gerade essen", erklärt Susanne Lettenmeier, stellvertretende Chefredakteurin von Travelzoo. An ausgewählten Terminen finden auch Live-Konzerte im Dunkeln statt. Ein ähnliches Konzept erwartet Urlauber auch im Londoner "Dans le Noir", nur einen kurzen Spaziergang von der U-Bahnstation Farringdon entfernt.

Speisen wie Neptun auf den Malediven

Im Kontrast zum Dunkelrestaurant steht das komplett verglaste Unterwasserrestaurant im Hurawalhi Resort auf den Malediven. Das "5.8 Undersea Restaurant" soll weltweit das größte seiner Art sein. Neben moderner Küche bietet es einen einmaligen Blick auf ein künstlich angelegtes Korallenriff. Besonders empfehlenswert: Eine Tischreservierung zum Sonnenuntergang. Das schwindende Licht taucht den Unterwassergarten in schillernde Farben und lässt Doktorfische, Barsche und Papageifische im besten Licht bestaunen. Eine weitere Besonderheit – Gäste dürfen das Restaurant nur barfuß in lässig-eleganter Kleidung betreten.

Unter dem Meer: Im "5.8" genießen Gäste die Aussicht auf ein künstlich angelegtes Riff. (Quelle: Hurawalhi Island Resort/Travelzoo )Unter dem Meer: Im Restaurant "5.8" auf den Malediven genießen Gäste die Aussicht auf ein künstlich angelegtes Riff. (Quelle: Hurawalhi Island Resort/Travelzoo )

Wen der Menüpreis ab 225 US-Dollar abschreckt, findet im deutschen "La Mer" eine günstigere Alternative. Das Restaurant im rheinland-pfälzischen Neuwied befindet sich innerhalb eines riesigen Aquariums und gilt als größtes seiner Art in Europa.

Mit dem Schulbus zum 3-Gänge-Menü in München

Viel zu gucken gibt es auch in München beim "DinnerHopping". In einem umgebauten Schulbus aus den USA wird eine Stadtrundfahrt mit dem kulinarischem Erlebnis kombiniert. Aus den alten Schulbussitzen ist eine original amerikanische Dinerbank geworden – hochwertig gepolstert und mit Echtleder überzogen. Dazwischen stehen original Dinertische aus den 70er-Jahren. Neonleuchten ergänzen das Design.

Serviert wird thematisch: Der Gast wählt das Thema, der Veranstalter die Restaurants mit den Köchen, die dazu kochen. Ein kurzer Stopp vor der entsprechenden Gastronomie, und schon servieren Kellner den entsprechenden Gang. Wer mag, kann das mobile Dinner-Erlebnis auch mit einem Live Act kombinieren und sich von einem Magier verzaubern lassen.

Im Schulbus zu Münchens Sehenswürdigkeiten: Das DinnerHopping kombiniert Stadtrundfahrt mit kulinarischem Erlebnis. (Quelle: Travelzoo)Im Schulbus zu Münchens Sehenswürdigkeiten: Das "DinnerHopping" kombiniert Stadtrundfahrt mit kulinarischem Erlebnis. (Quelle: Travelzoo)

Toiletten-Wahn in Taiwan

Eine besondere Sitzgelegenheit erwartet auch die Besucher der Restaurantkette "Modern Toilet". Ob diese bequem sind, ist eine andere Frage. Statt auf Stühlen hocken Sie hier auf Toilettenschüsseln. Die Tische bestehen aus überglasten Waschbecken. Das Essen wird in Miniaturbadewannen oder -Pissoirs serviert. Wer darauf steht, findet die Restaurants sowohl in Taiwan als auch in Japan und Hongkong. 

Atmosphäre auf über 400 Metern Höhe in Dubai

Ein Highlight im wahrsten Sinne des Wortes ist ein Besuch des Restaurants "At.Mosphere" in Dubai. Hier speisen Sie im 122. Stockwerk des höchsten Gebäudes der Welt – dem Burj Khalifa. Auf über 400 Metern Höhe haben Gäste des Wolkenkratzers einen atemberaubenden Blick über den Arabischen Golf und speisen Leckereien wie Dry Aged Beef oder Austern. Nichts für Gäste mit Höhenangst.

Das weltweit höchste Gebäude: Im Wolkenkratzer Burj Khalifa speisen Sie in über 400 Metern Höhe. (Quelle: iStock/dblight)Das weltweit höchste Gebäude: Im Wolkenkratzer Burj Khalifa speisen Sie in über 400 Metern Höhe. (Quelle: iStock/dblight)

Überall auf der Welt: Dinner in the Sky

Schwindelfrei sollten Sie auch beim "Dinner in the Sky" sein. Wie ein Wanderzirkus zieht die Erlebnisgastronomie von Ort zu Ort und bugsiert seine Gäste (maximal 22) mit einem Kran in die Höhe. Gesichert mit einem Mehrfachgurtsystem sitzen Sie bequem in Rennsport-Ledersitzen – aufgehängt an 16 Stahlseilen. Die Füße baumeln in 50 Metern Höhe in der Luft. Sollte es regnen, schützt ein gläsernes Dach die Gäste, in der Mitte des Tischs befindet sich Platz für eine Kochstation samt Personal. Einziger Haken: In Deutschland können Sie die Plattform nur als Ganzes buchen. Wer dennoch in den Genuss eines 3-Gang-Menüs mit Live Cooking kommen möchte, kann sich einen Einzelplatz in Dubai oder Athen sichern, wo die Plattformen fest installiert sind.

Für Schwindelfreie: Beim "Dinner in the Sky" baumeln die Füße in 50 Metern Höhe in der Luft. (Quelle: Dinner in the Sky)Für Schwindelfreie: Beim "Dinner in the Sky" baumeln die Füße in 50 Metern Höhe in der Luft (Quelle: Dinner in the Sky)

Eiskalter Genuss in Finnland

Fans des Disneyfilms "Frozen" kommen im "Snow Castle"-Restaurant im finnischen Kemi auf ihre Kosten. Von Januar bis Mitte April können bis zu 200 Gäste bei minus fünf Grad Celsius ein Dinner zwischen Schneewänden genießen. Wer sich traut, kann in der aus Schnee gebauten Kapelle auch heiraten und seine Hochzeitsnacht auf einem Bett aus gefrorenem Meerwasser verbringen. Das Hotel gilt als größtes seiner Art und wird Jahr für Jahr neu aufgebaut.

Nichts für Frostbeulen: Im Restaurant des Snow Castle muss man sich warm anziehen. (Quelle: VisitKemi/Travelzoo)Nichts für Frostbeulen: Im Restaurant des "Snow Castle" sollten Sie sich warm anziehen. (Quelle: VisitKemi/Travelzoo)

Spionage-Fans pilgern nach Chicago und Milwaukee

Eiskalt den Rücken runterlaufen kann es einem auch im "Safe House" im amerikanischen Milwaukee und Chicago. Ganz in Spionage-Tradition darf nur rein, wer sich als würdig erweist. Zum Einlass gehört eine verschlüsselte Wegbeschreibung auf der Homepage ebenso wie ein Passwort an der Eingangstür. Wer es nicht kennt, muss draußen bleiben. Oder muss sich mit kniffeligen Fragen den Weg an den Türstehern vorbei erarbeiten. Belohnt werden hungrige Spione beispielsweise mit einem Mission Impossible Burger und einem eisgekühlten Spy Jolt.

In geheimer Mission: Ins "Save House" kommt nur, wer das Kennwort kennt.  (Quelle: iStock/cyano66)In geheimer Mission: Ins "Save House" kommt nur, wer das Kennwort kennt. (Quelle: iStock/cyano66)

Henkersmahlzeit in Rüdesheim

Thematisch bleibt es auch im hessischen "Bollesje" in Rüdesheim. Hier geben Gäste zuerst ihre Fingerabdrücke ab, bevor sie in Sträflingskleidung gesteckt und in einer Gefängniszelle inhaftiert werden. Dort genießen sie mit einem Löffel ihre Henkersmahlzeit, die zum Glück nicht nur aus Wasser und Brot besteht. Wer sich nicht benimmt, wird mit Kniebeugen oder Einzelhaft bestraft.

ANZEIGE
Die besten Deals – jeden Mittwoch neu im Top 20 Newsletter!

Die Deal-Experten von Travelzoo® empfehlen ihren Mitgliedern einmalige Reise-, Unterhaltung- sowie Lifestyle-Erlebnisse. Gehen Sie auf www.travelzoo.de und lassen sich von den exklusiven Angeboten inspirieren.

Verwendete Quellen:
  • Travelzoo

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Die Taille im Mittelpunkt: der Blickfänger im Frühling
zu ESPRIT
Anzeige
Naomi Campbells Kollektion bei TOM TAILOR
entdecken Sie jetzt die exklusive Mode
Klingelbonprix.deOTTOCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR
Mehr zum Thema
Sie sind hier: Home > Leben > Reisen > Reisetipps > Ratgeber

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • erdbeerlounge.de
  • kino.de
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2018