Sie sind hier: Home > Lifestyle > Abnehmen >

Abnehmen: Typische Fehler bei der Diät

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Abnehmen  

Wenn die Pfunde nicht purzeln wollen

26.03.2014, 15:09 Uhr | cme

Abnehmen: Typische Fehler bei der Diät . Abnehmblockaden: Manchmal geht beim Abnehmen gar nichts mehr. (Foto: imago)

Abnehmblockaden: Manchmal geht beim Abnehmen gar nichts mehr. (Foto: imago)

Jeder, der schon einmal versucht hat abzunehmen, kennt diesen Punkt, an dem sich auf der Waage nichts mehr tut. Da schwitzt und trainiert man, zählt Kalorien und knabbert Salat - trotzdem bewegt sich der Zeiger der Waage kein Stück nach unten. Dann gibt es zwei Möglichkeiten: Aufgeben und wieder Schokolade essen oder den Ursachen auf den Grund gehen. Ernährungsfehler, hormonelle Ursachen oder mentale Blockaden: Es gibt viele mögliche Gründe, warum es mit dem Abnehmen nicht klappt.

Beim Essen verschätzt

"Ich esse doch fast gar nichts", klagt so mancher während der Diät und wundert sich, warum sich auf der Waage nichts tut. Tatsächlich verschätzen sich jedoch viele Menschen beim Essen und Trinken. Die meisten Kalorien pro Gramm bringen nämlich fettreiche Lebensmittel sowie Alkohol. Auch zuckerreiche Getränke sind Figurfallen, da sie zwar reichlich Kalorien liefern, dabei aber kaum sättigen.

Zu viele Diäten stören den Stoffwechsel

Allerdings gibt es auch den umgekehrten Fall. Wer permanent auf Diät lebt, zwingt seinen Körper, Kalorien zu sparen. Der Stoffwechsel läuft auf Sparflamme, jedes Gramm Fett zu viel wird sofort eingelagert. Zudem verschwindet das natürliche Sättigungsgefühl. Da man sozusagen permanent Hunger hat, wächst der Appetit auf fettige und süße Speisen. Menschen, die auf Dauer zu viel oder zu wenig essen, können Appetit und Hunger nicht mehr voneinander unterscheiden. Ein Ausweg aus dieser Diätfalle bringt die Umstellung auf eine gesunde, fettarme Ernährung, bei der es erlaubt ist, sich satt zu essen.

Manchmal sind die Hormone schuld

Wenn es trotz aller Bemühungen mit dem Abnehmen nicht vorangeht, kann allerdings auch eine Hormonstörung dahinterstecken. So führt zum Beispiel eine Unterfunktion der Schilddrüse (Hypothyreose) dazu, dass zu wenig Schilddrüsenhormon gebildet wird. Dadurch läuft der Energiestoffwechsel langsamer als gewöhnlich. Betroffene fühlen sich häufig schlapp und müde und haben häufig Übergewicht. Die Krankheit lässt sich durch eine Blutuntersuchung beim Arzt erkennen und gut behandeln.

Setpoint erreicht?

Schließlich gibt es noch eine weitere mögliche Ursache für den fehlenden Diät-Erfolg: Vielleicht haben Sie Ihr ideales Gewicht bereits erreicht. Nach der Setpoint-Theorie gibt es ein physiologisches Gewicht, das der Körper anstrebt. Ist dieses erreicht, bleiben Bemühungen zum Abnehmen langfristig meist erfolglos. Überprüfen Sie daher Ihre Diät-Ziele: Müssen Sie wirklich noch einige Kilo abnehmen oder jagen Sie einem Schlankheitsideal hinterher? Nicht jeder Mensch ist von der Veranlagung her dünn. Wenn Sie sich damit nicht abfinden wollen, legen Sie zumindest eine Abnehm-Pause ein, in der Sie Ihr Gewicht einfach nur halten. Nutzen Sie die Zeit, um gesund, aber genussvoll zu essen. Danach entscheiden Sie, ob Sie noch weiter abnehmen wollen.

Liebe Leserinnen und Leser, leider können wir bei bestimmten Themen und bei erhöhtem Aufkommen die Kommentarfunktion nicht zur Verfügung stellen. Warum das so ist, erfahren Sie in einer Stellungnahme der Chefredaktion.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Viraler Hit 
So verjagen Studentinnen eine Ratte

In dem Video, das eine der Bewohnerinnen bei Twitter postete, verjagen die WG-Mitglieder einen Nager. Video

Anzeige
Ähnliche Themen im Web


Anzeige
shopping-portal